Sie sind nicht angemeldet.

Frage: das nervt

21

Donnerstag, 6. November 2008, 09:42

RE: DAS nervt

Zitat

Original von DerTrainer
Scotland Yard hört ihr nicht so gerne, oder? Llllloooord Jickledy, Lllloooord, Llllooord! :D

So gerne ich die Serie höre, so genervt bin ich von intensiven "Unser-Papagei-hat-einen-größeren-Wortschatz-als-Goethe-himself"-Szenen. Fürchterlich!


Oh ja! Absolut nervend. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und aus Folge 1 von Scotland Yard den Papagei einfach rausgeschnitten. Und siehe da... man merkt nicht einmal, dass da ein Sprecher fehlt. Das war eine richtige Erholung!

:DD

Alibaba

22

Donnerstag, 6. November 2008, 14:53

RE: DAS nervt

Versuche das mal bei Folge 7 (Die Diamantenerbsen), da spielt Jickledy in alter Lassie-Manier den Retter in der Not. Zu berücksichtigen ist hierbei jedoch, dass ein Papagei ein Papagei bleibt und niemals zum Collie wird. Äh ja... :confused:

irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 6. November 2008, 20:56

irgendwie sind papageien wohl grundsätzlich nervig, denn der oberlehrerhafte wisch-dir-die-nase-ab-kiki ist ja auch ne ziemliche nervensäge.

merke: nie nen papagei anschaffen. :goethe:
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

Captain Blitz

Newslarry Infobrent

  • »Captain Blitz« wurde gesperrt

Beiträge: 1 328

Wohnort: Duisburg/NRW

Beruf: Bespasser

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 6. November 2008, 22:18

Stimmt, da fällt mir nämlich noch Captain Tolle bei den Playmos ein...jetzt habe ich Hunger auf Hähnchen. :D

25

Freitag, 7. November 2008, 09:18

Zitat

Original von Captain Blitz
Stimmt, da fällt mir nämlich noch Captain Tolle bei den Playmos ein...jetzt habe ich Hunger auf Hähnchen. :D


:harhar:

Ja, Papageien sind wohl wirklich einfach unendlich nervig. Man müsste sie irgendwie von menschlichen Lauten fernhalten und stattdessen wieder näher an andere Tierart bringen. Es wäre doch schon deutlich erträglicher, wenn ein Papagei plötzlich wie ein Löwe brüllen, eine Drossel singen oder ein Hund bellen könnte. Dann hieße es zukünftig nicht mehr "Ich heiße Lorchen und bin ein Ara" (TKKG 21, Die Rache des Bombenlegers) sondern "Roooaaaaar! Fiep, Fiep! Wuff, Wuff!" :rolleyes:

irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

26

Freitag, 7. November 2008, 10:16

wenn ich so recht drüber nachdenke: eigentlich gehen einem doch fast alle tiere in hörspielen auf den wecker, oder? :D

ich mein, das immergleiche monotone hundebellen für verschiedenste große und kleine hunde, das immer wiederkehrende gleiche wiehern (wobei das an sich ja noch geht) sowie dieses universal eingesetzte undefinierbare tiger-/bär-/weiß-nicht-was-noch-alles-geräusch bei europa haben auch nen hohen nervfaktor. und ehrlich gesagt: titania könnte das vogelgezwitscher auch mal ein bisschen reduzieren; sobald ne szene im freien spielt, tschilpt es im hintergrund! aber okay, vielleicht bin ich inzwischen zu sehr großstädter, um das als realistisch einzustufen ... :lol:
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

27

Freitag, 7. November 2008, 10:35

WIEDERHOLENDE GERÄUSCHE
die EUROPA-Fanfare: Gerne genommen in Märchen mit Königen ("Der König! Töhtötötötötötöööööö!"), Ritterspielen ("Es treten an: Ritter xy gg Sir Blub! Töhtötötötötötöööööö!").
Da gibt es glaube ich nur 2 oder 3 versionen, da find ich, da merkt man so ein bisschen arg die massenproduktion...

LACHEN
was auch ganz schwer verdaulich ist und weswegen meine frau fast schon ein hörspielfeind ist:
lachen.
angefangen vom pubertären lachen beim obligatorischen ???-schlussgag das einem die ganze folge vermiesen kann und bei dem man den burschen am liebsten eine knallen möchte bis hin zu spottendem lachen einer menge "haha - der könig hat ja nichts an", "ja, er hat ja nichts an - ha - ha - HAAAAA!"

28

Freitag, 7. November 2008, 10:48

Was nervt:
Charaktere beim Konsumieren von Nahrungsmitteln
Da wird gestopft, gewürgt, geröchelt, geschmatzt, geschlungen, gemampft, geschlürft, gerülpst ...
Reicht doch schon, wenn ich in Bus oder Straßenbahn Leute sehe, die beim Kaugummikauen verblüffende Ähnlichkeit mit einem Rindvieh aufweisen. Spätestens dann, wenn man die Farbe der Speichelfäden erkennen kann, wird die Geschichte unappetitlich. Spätestens dann, wenn man beim Hörspiel die Speichelfäden hören kann oder beim Hören intensivst den Menschen bedauert, der danach das Studio sauberwischen muß, wird's auch hier ziemlich nervig.
Die Leute sollen sprechen, nicht halb erstickt irgendwelche Brocken in den Raum spucken. Auch keine Wortbrocken.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Vorzimmer.
Chef (laut, genervt aus seinem Zimmer): "Wo sind denn die Zahlen hin? Ich hab' die doch nicht im Kopf!"
Sekretärin (laut zurück): "Dann haben sie sie in den Füßen! Hier vorne bei mir haben Sie sie hingelegt!"

29

Freitag, 7. November 2008, 11:34

:anbet:

Ja, kann ich 100%ig unterschreiben. Besonders schlimmer Fall natürlich bei DIE DR3I Folge 1: "und deshalb hat sie für uns alle einen köstlichen Salat mit Tomaten, Guurrrken und - Pappprika zurecht gemacht! Sie lecker aus, oder? *schmatz, flutsch*". Diese ganze Szene empfinde ich als einzige Frechheit. Overacted bis zum geht nicht mehr, dazu mit einem gewollten Witz, der schneller verpufft als Lucky Luke schießen kann. :kotz:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerTrainer« (7. November 2008, 11:40)


30

Freitag, 7. November 2008, 20:35

Mich nervt, wenn die Sprecher allzu gekünstelt und geschwollen ihre Stimme verstellen und wenn in Dialogen die Sätze der einzelnen personen so endlos lang und never-ending sind, dass man schon fast von Monolog sprechen kann.

Captain Blitz

Newslarry Infobrent

  • »Captain Blitz« wurde gesperrt

Beiträge: 1 328

Wohnort: Duisburg/NRW

Beruf: Bespasser

  • Nachricht senden

31

Samstag, 8. November 2008, 17:08

Zitat

Original von Hobse
Mich nervt, wenn die Sprecher allzu gekünstelt und geschwollen ihre Stimme verstellen und wenn in Dialogen die Sätze der einzelnen personen so endlos lang und never-ending sind, dass man schon fast von Monolog sprechen kann.


Was nun? Gekünstelt oder überlang? Das dürfte man eher der Regie ankreiden, nicht den Sprechern, dafür ist sie da.

32

Samstag, 8. November 2008, 18:09

Zitat

Original von Captain Blitz

Zitat

Original von Hobse
Mich nervt, wenn die Sprecher allzu gekünstelt und geschwollen ihre Stimme verstellen und wenn in Dialogen die Sätze der einzelnen personen so endlos lang und never-ending sind, dass man schon fast von Monolog sprechen kann.


Was nun? Gekünstelt oder überlang? Das dürfte man eher der Regie ankreiden, nicht den Sprechern, dafür ist sie da.


:taetschel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobse« (8. November 2008, 18:10)


33

Samstag, 8. November 2008, 18:12

Was mich heute furchtbar genervt hat ist das Gesinge auf "Der Hobbit" von "der hörverlag". Grausam!
Gruß JoJo
____________

knobibrot

Hörspielminister

Beiträge: 424

Wohnort: Millionenstadt

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 11. November 2008, 14:44

Zitat

Original von dr.molochos

Aber was mich halt am meisten nervt, sind die ganzen Neuauflagen b.z.w Neu Produktionen (MARITIM) !

Manche alte Maritim sind besser wie die Neuauflagen.. ist alles nur Geldmacherei!

Da hört ein wenig die Sammel Leidenschaft auf!


Jou!!

Vor allem die Holmes-Hörspiele sind so lieblos zusammengekloppt, dass man sich wirklich nur noch ärgern kann.