Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 12. Oktober 2015, 10:19

Krank, kränker, ich ...

Hi,

kanns langsam nicht mehr ab, egal was ich mache, ich bin dauernd krank :nö:
Mache schon extra immer viel Sport, versuche auf meine Ernährung zu achten (aber in der Kantine ist das immer was schwer...), aber wenn ich dauernd kränkel, bringt das ja auch nicht wirklich was... Wie macht ihr das, um euch vor Krankheiten zu schützen??
Hab schon so ziemlich alles durchgelesen, was helfen könnte, aber so den ultimativen Tipp hab ich noch nicht gefunden -.-
Wüsste mal gern, ob jemand sich (wirklich nur) durch die Ernährung gesund halten kann?? Hier bei dem vitamine-ratgeber wird das genannt, aber ich weiß nicht, ob das alles wirklich so gut funktioniert oO Wenn ja, was esst ihr davon, um fit zu bleiben? Hab langsam echt die Schnatze voll, immer krank zu sein, nervt nicht nur mich, sondern auch Kollegen und Chef :nö:
Hab auch ehrlich gesagt nicht mehr den Nerv alles mögliche auszuprobieren, nachher funktionierts eh wieder nicht und dann häng ich wieder da....

Gruß!
Das Leben genießen :-)

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 031

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Oktober 2015, 11:57

Schwierig, da per Fernauskunft ne informative Aussage zu machen, die für dich befriedigend sein könnte. Mein Lebenswandel ist mit Sicherheit alles andere als gesund und trotzdem bin ich so gut wie nie krank! Ich achte zwar auf gute Ernährung mit hochwertigen Lebensmitteln und null Convenience Food, dafür ist das Drumrum wohl weniger gesund. Was mein Körper auf jeden Fall nie zu sehen bekommt, sind Nahrungsergänzungsmittel (z.B. Vitaminpillen). Auf den Schrott verzichte ich komplett.

Du müsstest schon ein wenig mehr Informationen preisgeben, damit man eine Vorstellung hat, in welche Richtung deine Erkrankungen gehen: Was für eine Art an Erkrankungen, wie oft genau, was wurde inzwischen abgeklärt (großes oder kleines Blutbild), und, und, und . . . nicht unerhebliche finde ich z.B. auch solche Infos, wie und wo du wohnst (Schimmel im Haus? Stressbelastung durch Lärm? usw.), was du arbeitest, wie alt und groß du bist, wie ist dein soziales Umfeld, machst du Sport oder nicht, gibt es familiäre Dispositionen, greifen bei dir psychosomatische Aspekte (z.B. bewegest du dich inzwischen schon in einem Kreislauf, in dem dir die Psyche aus Angst vor der nächsten Erkrankung einen Streich spielt) . . .

Gesundheitsinformationen aus dem Internet rauszufiltern, kann ganz schön gefährlich werden, wenn man sich schon in einer Spirale befindet. Da kommt man von Hundertsten ins Tausendste und macht sich irgendwann komplett verrückt.
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 781

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Oktober 2015, 06:22

Hi,
Mache schon extra immer viel Sport, versuche auf meine Ernährung zu achten (aber in der Kantine ist das immer was schwer...), aber wenn ich dauernd kränkel, bringt das ja auch nicht wirklich was... Wie macht ihr das, um euch vor Krankheiten zu schützen??
Hab schon so ziemlich alles durchgelesen, was helfen könnte, aber so den ultimativen Tipp hab ich noch nicht gefunden -.-
Wüsste mal gern, ob jemand sich (wirklich nur) durch die Ernährung gesund halten kann?? Hier bei dem vitamine-ratgeber wird das genannt, aber ich weiß nicht, ob das alles wirklich so gut funktioniert oO Wenn ja, was esst ihr davon, um fit zu bleiben? Hab langsam echt die Schnatze voll, immer krank zu sein, nervt nicht nur mich, sondern auch Kollegen und Chef :nö:
Hab auch ehrlich gesagt nicht mehr den Nerv alles mögliche auszuprobieren, nachher funktionierts eh wieder nicht und dann häng ich wieder da....


Nur nicht den Mut verlieren! Das wird schon wieder! :prost:
Schwierig, da per Fernauskunft ne informative Aussage zu machen, die für dich befriedigend sein könnte. ... Was mein Körper auf jeden Fall nie zu sehen bekommt, sind Nahrungsergänzungsmittel (z.B. Vitaminpillen). Auf den Schrott verzichte ich komplett.
Libu hat da schon ganz recht. Mit guten Vorschlaegen ist da nicht besonders geholfen, wenn man nicht weiss, wo die eigentliche Ursache fuer die Erkrankungen liegen koennte.
Was fuer 'extra viel Sport' treibst du und was ist in deinen Augen viel? Gehst du oft und gerne an die frische Luft oder sitzt du lieber zu Hause vor'm PC? Warum kochst du nicht selber anstatt in der Kantine zu essen? Bist du oft krank oder kraenkelst du 'nur'?

Einen ultimativen Tipp gibt es nicht, da muss man auf seinen Bauch hoeren ( damit meine ich 'Luke! Lass dich von deinen Gefuehlen leiten!' ).
Wenn es um die Ernaehrung geht, schwoere ich auf frisches Obst und Gemuese. Bin leidenschaftlicher Apfelesser, wenn man so will, und glaube tatsaechlich an 'an apple a day keeps the doctor away'. Ich koche immer selber und verzichte auf fette Sossen oder uebermaessig kohlenhydrathaltige Beilagen wie Kartoffeln, Kloesse etc. Die goenne ich mir an besonderen Tagen. Auf Kantinenfutter wuerde ich komplett verzichten. Ich arbeite als Betriebsleiter fuer einen Lebensmittelspediteur. Der halbe Kram laesst dir das Glockenspiel abfaulen.
Ich laufe jeden Sonntag zwischen 10 und 14 km und gehe im Moment 3mal in der Woche ins Fitnessstudio, um die Hanteln zu schwingen( sprichwoertlich ).
Und ich goenne mir viiiiiieeeel frische Luft. Meine Mum hat uns damals selbst im Winter, dick eingepackt, an die frische Luft gesetzt, damit wir nur nicht die ganze Zeit unsere eigenen Bazillen einatmen. Ich habe es vielleicht ein wenig guenstiger hier mit 10 Sonnenmonaten, aber es gibt kein schlechtes Wetter. Es ist nur so schlecht wie man sich selber fuehlt. Und da kommt der psychosomatische Aspekt hinzu. Man ist so wie man sich fuehlt.
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

Ähnliche Themen