Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 816

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. November 2015, 09:45

Plattenspieler "umtrainieren"

Mal eine Frage an unsere Spezialisten:

Ich habe mir kuerzlich eine Kenwood Hifi-Stereoanlage zugelegt. Vermutlich Anfang der 90er hergestellt. Funktioniert auch alles toll.
Nur der Plattenteller laeuft staendig, selbst wenn ich auf die 'Cut'-Taste druecke oder der Tonarm in der Ablage ruht.
Und wenn ich auf die 'Start'-Taste druecke, startet auch alles ordentlich, der Plattenteller laeuft ja eh und die Nadel hebt sich auch, senkt sich aber noch vor der LP und nicht auf der Rille.
Gleichwohl beendet der Plattenspieler das Abspielen fruehzeitig, wenn die Nadel zum Ende des abspielbaren Bereichs kommt, obwohl mindestens noch ein Lied zu spielen ist.

Kann man einen Plattenspieler 'umtrainieren'? Also nicht im Sinne von 'Mach sitz. Brav. Hier ist Leckerchen.', aber irgendwas hat ihn ja offenbar aus der Bahn geworfen. :keineahnung:
Der Plattenspieler ist ein Kenwood P-43 und ist unabhaengig von der Stereoanlage. Naja, die Anlage dient eben als Verstaerker, aber der Plattenspieler hat seinen eigen Strom.

Ich danke euch schonmal im Voraus. :hut:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 132

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. November 2015, 13:08

Hi Joe,

isses die Anlage:


Quelle: lecteurscd.fr

Also, ich will mich kurz fassen und zitiere mal aus einem anderen Forum:

Zitat

schade, aber schmeiss weg.
Das Ding war schon vor seinem Zerfall nicht wirklich brauchbar. (. . . ) rechts neben der Mittelachse (kommt) die passende Aussparung und (die) steuert die Automatik. Da allerdings auch der Führungshebel "irgendwo" ist, wirst du das ohne technisches Verständnis kaum zusammenbringen. (. . .)

Es lohnt sich aber nicht, da es diese Dinger auf dem Flohmarkt für 0-5 Euro gibt, am Stück. Von so einem Billigding ist allerdings abzuraten. Für ca. 20-50 Euro gibt es schon richtige Plattenspieler, wenn du etwas länger suchst. (. . .)

Hört sich für dich jetzt möglicherweise überheblich und wenig tröstlich an, ist aber leider die Wahrheit. (. . .)
Der P-43 ist unterste Plastikkategorie von Kenwood, eher eine Plattenfräße als ein tauglicher Spieler. Nach deiner Beschreibung geh ich mal davon aus, dass die Automatik (vermutlich durch den Transport) nen Schlag weg hat. Wie das bei dem Kenwood funktioniert, weiß ich nicht, aber viele Automatik-Plattenspieler haben eine Stellschraube, mit der man den Aufsetz und Abhebpunkt einstellen kann. Vielleicht kannst du mal ein Bild von dem Gerät von oben machen, da müsste so ne Schraube zu sehen sein. Wenn der Steuerpimpel nicht kaputt ist, könnte man das beheben. Manchmal hat sich beim Transport auch einfach was ausgehängt, aber ganz ehrlich? Ich hab schon so viele Automatikdreher offen gehabt und bin immer wieder fasziniert, was mir da für ein Puzzle entgegenblickt, dass ich noch nicht mal ansatzweise sagen könnte, wo ich anpacken soll.
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 816

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. November 2015, 19:41

Danke Libussa. :hut:

Zumindest ist sie aehnlich. Meine hat zwischen Verstaerker und Kassettendeck einen Stereo Equalizer fuer 'Surround Sound System'. Ich denke auch, dass sich beim Transport etwas ausgehaengt hat, jedoch nicht waehrend meinem. Das kann ich ausschliessen. Die Anlage hat beim Verkaeufer jahrelang rumgestanden. Die Schrauben an den Seitenwaenden haben auch Rost angesetzt.
Leider sind Stereoanlagen hier nicht fuer einen Appel und ein Ei zu kriegen, da hatte ich schon ziemliches Glueck und die Nadel konnte ich mir auch importieren. Soundtechnisch hoert sie sich gut an. Voll aufdrehen konnte ich sie allerdings noch nicht. :lol:
Wenn es hart auf hart kommt, ich keine Loesung finde und es mir zu sehr auf den Wecker geht, kann ich immer noch ein wenig in einen anderen Plattenspieler investieren. :]
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 132

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. November 2015, 21:39

Wenn es hart auf hart kommt, ich keine Loesung finde und es mir zu sehr auf den Wecker geht, kann ich immer noch ein wenig in einen anderen Plattenspieler investieren. :]
Auf alle Fälle eine sehr gute Idee! Mit dem Dreher machst du dir deine Scheiben eher kaputt. Wenn der Aufsetz- und Abhebpunkt schon nicht stimmen, möcht ich nicht wissen, was an dem Ding noch alles hakt. Möglich z.B., dass der Tonarm verdreht ist usw.
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 816

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. November 2015, 12:03

Ich habe es uebrigens geschafft, den Plattenspieler 'umzutrainieren'. :freu:
Aufsatz- und Endpunkt stimmen jetzt. Und der Plattenteller dreht sich dementsprechend auch nicht pausenlos. :]
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

6

Donnerstag, 19. November 2015, 12:12

Ich habe es uebrigens geschafft, den Plattenspieler 'umzutrainieren'. :freu:

Das hast Du gut gemacht, gut gemacht....*krächz* *krächz*
:cheer:

Gratuliere :blumen:

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 132

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. November 2015, 13:12

Ich habe es uebrigens geschafft, den Plattenspieler 'umzutrainieren'. :freu:
Aufsatz- und Endpunkt stimmen jetzt. Und der Plattenteller dreht sich dementsprechend auch nicht pausenlos. :]
:up: . . . und wie hast du's gemacht?
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 816

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. November 2015, 19:20

Ich habe es uebrigens geschafft, den Plattenspieler 'umzutrainieren'. :freu:

Das hast Du gut gemacht, gut gemacht....*krächz* *krächz*
:cheer:

Gratuliere :blumen:

:lol::rofl: Danke schoen. :blumen:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 816

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. November 2015, 19:24

Ich habe es uebrigens geschafft, den Plattenspieler 'umzutrainieren'. :freu:
Aufsatz- und Endpunkt stimmen jetzt. Und der Plattenteller dreht sich dementsprechend auch nicht pausenlos. :]
:up: . . . und wie hast du's gemacht?

Ganz einfach!
Ich habe den Plattenspieler umgedreht, aufgeschraubt, rein geguckt und festgestellt, dass ich keine Ahnung habe, was ich mir da eigentlich anschaue. :lol:

Wieder umgedreht und den Tonarm, mit ein wenig Widerstand, ein bisschen zur Plattenmitte gezogen. Dadurch haben sich sowohl Start- und Endpunkt zur Plattenmitte verlagert. Dann ganz leicht mit Widerstand ueber den Ablagepunkt des Tonarmes gezogen und -bumms- hatte ich den Start- und Endpunkt erreicht. :]
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

10

Donnerstag, 19. November 2015, 20:08

Ich habe den Plattenspieler umgedreht, aufgeschraubt, rein geguckt und festgestellt, dass ich keine Ahnung habe, was ich mir da eigentlich anschaue. :lol:

v.a. dieser Arbeitsschritt hat ja schon sehr viel Schönes :pfeif:

:lol: :rofl:

:up:

11

Donnerstag, 19. November 2015, 21:45

Das erinnert mich an die Uhr in unserem Smart, die nicht mehr funktioniert hat.

Anleitung zum Nachlöten der Lötpunkte aus dem Netz gesaugt, Uhr ausgebaut, geöffnet, festgestellt, dass die ne andere Platine hat, zugeschraubt und wieder eingebaut. Natürlich funktioniert die danach wie ne Eins! :D

The iPhone is nothing more than a luxury bauble that will appeal to a few gadget freaks. In terms of its impact on the industry, the iPhone is less relevant. [...] Apple will sell a few to its fans, but the iPhone won't make a long-term mark on the industry.

Matthew Lynn, Published in Bloomberg, Jan 13, 2007

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 816

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

12

Freitag, 20. November 2015, 06:29

Das erinnert mich an die Uhr in unserem Smart, die nicht mehr funktioniert hat.

Anleitung zum Nachlöten der Lötpunkte aus dem Netz gesaugt, Uhr ausgebaut, geöffnet, festgestellt, dass die ne andere Platine hat, zugeschraubt und wieder eingebaut. Natürlich funktioniert die danach wie ne Eins! :D

:lol::rofl: :]
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

13

Freitag, 20. November 2015, 10:26

Ihr scheint mir schon so die "geborenen Handwerker" zu sein :blink:
Auf alle Fälle habt Ihr ein sehr glückliches Händchen :] :up:

:pfeif:

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 132

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 20. November 2015, 10:34

Ganz einfach!
Ich habe den Plattenspieler umgedreht, aufgeschraubt, rein geguckt und festgestellt, dass ich keine Ahnung habe, was ich mir da eigentlich anschaue. :lol
Meine Rede! :spot:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

15

Freitag, 20. November 2015, 10:53

Ganz einfach!
Ich habe den Plattenspieler umgedreht, aufgeschraubt, rein geguckt und festgestellt, dass ich keine Ahnung habe, was ich mir da eigentlich anschaue. :lol
Meine Rede! :spot:

Trotzdem war er aber erfolgreich :pfeif:

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 816

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

16

Freitag, 20. November 2015, 21:43

Ganz einfach!
Ich habe den Plattenspieler umgedreht, aufgeschraubt, rein geguckt und festgestellt, dass ich keine Ahnung habe, was ich mir da eigentlich anschaue. :lol
Meine Rede! :spot:

Trotzdem war er aber erfolgreich :pfeif:

Und das zaehlt. :harhar:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

Ähnliche Themen