Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 13. Mai 2017, 19:51

Kenner fremdsprachiger Hörspiele gesucht

Moin!

Ich suche für meine Website Der HörspielBär jemanden der sich mit dem Thema "fremdsprachige Hörspiele" auskennt.

Du weist mehr als das es Die drei ??? auch auf englisch gibt? Du beschäftigst dich auch mit Hörspielen auf dänisch, schwedisch, französisch oder ganz exotisch auf japanisch? Dann schreibe mir doch eine kurze E-Mail (baerenhoehle@hoerspielbaer.de).

Was ich genau von dir möchte:
Ich möchte gerne eine Artikelserie über fremdsprachige Hörspiele machen mit jeder Menge Hintergrund Infos zu den Hörspielen, Autoren, Sprechern, Labeln usw. Geplant ist das es pro Sprache einen Artikel geben soll. Habt ihr soviel Infos über eine Serie dann auch gerne allein über diese.
Die Artikel sollten mindestens 300 Wörter umfassen (am besten mehr) und ihr solltet Rechtschreibung und Grammatik beherrschen.
Dies trifft auf dich zu? Dann schreibe mir schnell eine E-Mail mit einigen Infos

Grüße
Der HörspielBär

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 096

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Mai 2017, 23:17

Geht es dir um Sprechplatten im Allgemeinen oder um Hörspiele im Besonderen? :gruebel:

Also ich mach das jetzt mal hier und nicht über deine Email, da ich die Frage an sich schon interessant finde. Ich habe ein ganze Zeit lang sehr viel mit Amis zu tun gehabt und mit Einem ein paar Jahre in einer WG gewohnt. Wenn ich jetzt mal deren bzw dessen Aussagen Glauben schenke, dann gibt es bei denen so eine ausgeprägte Hörspielkultur wie bei uns wohl nicht. Gerade der englischsprachige Raum glänzt da gemessen am potenziellen Markt überraschender Weise anscheinend mit einer mageren Ausbeute, wie ich hier schon mal erwähnt hatte! Dass es die drei ??? auf Englisch geben soll, hab ich auch schon gehört, gesehen hab ich die noch nicht . . . :keineahnung:

Ich selbst habe eine Disneyland-LP von "Treasure Island" (the complete Story from the Motion Picture Soundtrack - narrated by Dal McKennon), ein englisches ("Alice im Wunderland"), zwei holländische und ein französisches (und auch eine spanisches :gruebel: ) Hörspiel auf Single - Holland und Frankreich erschienen bei Philips . . . atemberaubend sind die aber nicht.

DECCA und Columbia haben wohl schon früh in den 40ern einzelne Sachen auf Schellack veröffentlicht ("A Christmas Carrol" gelesen von Ronald Coleman, Shakespeares "Richard III" in Auszügen oder eine hochgelobte Broadway-Inszenierung von "Othello") und in den 60ern gab es von Columbia und RCA Veröffentlichungen mit Broadway-Inszenierungen in Originalbesetzung von z.B. Shakespeare und Edward Albee. Ansonsten . . . Lesungen, Lesungen, Lesungen . . . Tennessee Williams, Edgar Allan Poe, Dylan Thomas, Jack Kerouac . . . klingt auch nicht gerade prickelnd. Die mageren Infos habe ich aus einem Buch über die Geschichte der Schallplatte.

Was mich allerdings interessieren würde, sind die Scheiben von MontyPython oder die englische Vertonung von "Hitchhiker's Guide to the Galaxy". Da habe ich die komplette deutsche Version im Regal und die englische sogar schon mal in Händen gehalten! :]
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

3

Samstag, 20. Mai 2017, 15:42

Danke LibussaKrokus für deine Antwort. Ja stimmt der englischsprachige Raum ist nicht berühmt für seine Hörspiele. Dennoch gibt es da interessante Sachen wie zb Tintin von der BBC, diverse Enid Blyton. Im schwedischen und dänischen Raum gibt es zb Tintin, Asterix oder Lucky Luke.

Ich dachte es lässt sich jemand finden der etwas mehr als ich darüber zu erzählen weiß. Das was ich hier geschrieben habe ist schon alles was ich drüber weiß

Ähnliche Themen