Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 2. März 2018, 16:18

Happy Birthday: 35 Jahre CD-Player!

Happy Birthday: 35 Jahre CD-Player!

...das (in unseren speziellen Augen) Stiefkind unter den Abspielgeräten wird heute auf den Tag genau 35 Jahre alt und ob wir es wollen oder nicht: die CD und der CD-Player haben sich allen Unkenrufen zum Trotz als recht robust und einfach zu bedienen erwiesen, ich freue mich gerade beim Trödel regelmässig über Sammlungsauflösungen von Altersgenossen und greife gerne zu.

Eure Geschichte zur CD?

•1• Euer 1. CD-Player, Eure erste CD?
•2• Momentaner Bestand Musik & Hspe?
•3• aktuelle (reine CD-)Player bei Euch zu Hause? Fotos?
•4• Eure schönste Anekdote rund um die CD?

zu 1)
die Marke weiß ich gar nicht mehr, aber meine damalige Freundin hat sich extra bei einem Buchclub angemeldet, um diesen CD-Player als Prämie für mich zu bekommen – das war recht spät, so etwa 1992/93. Erste CD war glaube ich ein unplugged-Konzert von Tesla.

zu 2)
Musik ca 250, Hörspiele gut 150

zu 3)
genaue Modellnamen und Fotos folgen, aber es ist ein einfacher Technics Ender der 80er und ein hochwertiger Denon Mitte 90er. Außerdem ein Discman von 2001. Ansonsten wurden die meisten Modelle von DVD-Playern ersetzt.

zu 4)
diesen Billig-Prämien-CD-Spieler hatte ich echt lange und kaputt ist er eigentlich nicht gegangen, habe ihn nur entsorgt, weil er keine CDs mehr abspielen konnte, die nahe den 80 Minuten waren und die ersten selbstgebrannten auch nicht schluckte. Er hing nicht an einem reinen Verstärker, sondern an einem besonderen Plattenspieler mit integriertem Verstärker. Dieser hatte eine Loop-Funktion, so eine A-B-Taste, mit der man eine beliebig lange Sequenz loopen konnte. Mein Lieblingsloop war der fette Rülpser am Ende von Aerosmiths "Eat the rich", schön laut, Fenster auf, Türen auf und dann die panische Mutter, hihi

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 806

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. März 2018, 19:44

CD hoeren bleibt ja weiterhin eine tolle Sache. ;}
War und ist schon irgendwie gut, wenn man sich zuruecklehnen und eine komplette LP in einem durch im CD-Format hoeren kann. Ich glaube aber auch, dass die CD irgendwann, ich wuerde sagen Mitte der 90er, in ihrer Verpackung einen deutlichen Rueckschritt gemacht hatte. Vom Jewell Case zum Kartoneinschieber war nie ein echter Bringer fuer mich und ich finde es immer noch wahnsinnig nervig, eine CD da rauszuzwirbeln. :schmoll:

  1. Ich glaube, mein erster eigener CD-Player war in einer Kombianlage von Universum, also QUELLE Versand. :gruebel: Spaeter hatte ich dann auch, meine ich, einen Technics Player. Mein dollster CD-Player war der tragbare Panasonic.

    Den hatte ich mir waehrend meines ersten Australienurlaubs gegoennt und hat mich noch ewig begleitet. Leider hatte ich ihn in Deutschland zurueckgelassen. :naja:
    Meine erste CD war Manowar - Kings of Metal. Das war 1988 und die habe ich immernoch, spielt auch noch. :]

  2. Uff. Ich wuerde sagen, dass ich mehr als 500 Musik-CDs habe. Hoerspiel-CDs etwa 116.

  3. Ich habe einen gebrauchten KENWOOD DP320, allerdings ohne die Fernbedienung.


  4. 2001 erschien das Album Lateralus von TOOL und der CD Player in meinem Auto wollte irgendwie die letzten paar Lieder nicht spielen. Was nicht so tragisch war, denn ich war immer noch schwer auf das vorherige Ænima Album eingeschossen, so dass mir das nicht wirklich was ausmachte. 2 Jahre spaeter hatte ich einen neuen CD-Player zu Hause und hoerte das erste Mal die CD komplett und eines der letzten Lieder, die ich also immer "verpasst" hatte, wurde einer meiner meistgespielten Songs. :lol:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

3

Donnerstag, 8. März 2018, 14:13

Ein 1986er Technics SL P110, vor einigen Jahren für 4 € ertrödelt.
Laut hier war der NP um die 700 DM


Ich finde, dass insbesonders die älteren reinen CD-Player echt flinke Hunde sind – das CD-Fach schiesst regelrecht raus und fährt flott wieder rein, Play drücken und sofort los. Der moderne DVD/CD/mp3-Player hingegen fährt Ewigkeiten hoch, liest ewig ein...
Einziges Manko ist natürlich, dass die älteren CD-Brände aus den späten 90ern nicht gelesen werden können und er Probleme mit CDs über einer Laufzeit von 75 Minuten hat.
»don.raphael« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_8565.jpg (148,11 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. März 2018, 20:00)

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 096

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. März 2018, 14:27

Mein erster CD-Player war ein YAMAHA! Das Teil hat funktioniert und funktioniert und funktioniert und . . . . . . bis meine kleine Kleine auf die Idee kam, ne CD einzulegen, die sich beim Einfahren verkantet hat . . . nicht gut! :menno:

In meinem Spielzimmer hatte ich ne Zeitlang einen Technics aus dem Second-Hand-Kaufhaus, der irgendwann die CDs nicht mehr gelesen hat, danach noch einen Philips AudioCD-Brenner, der aber auch recht schnell den Geist aufgegeben hat. Inzwischen laufen CDs im Wohnzimmer über den Blu-ray-Player, in den beiden Kinderzimmern stehen zwei DVD-Player und in meinem Spielzimmer läuft seit etwa einem Jahr ein DENON ucd-F10. Ein schönes Teil, von dem ich hoffe, dass es mich noch möglichst lange begleitet!
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

5

Donnerstag, 8. März 2018, 14:53

ach ja, töchterchen hat das etwas luxuriösere anlagenkonglomerat und darf einen onkyo dx-7222 benutzen. NP 400 DM aus dem Jahre 2000, habe ich aber auch irgendwann für 5 € ertrödelt. ist ja vergleichsweise schon modern
»don.raphael« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_8566.jpg (84,05 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. März 2018, 18:47)

Ähnliche Themen