Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Smeralda

Gelebtes Chaos

Beiträge: 1 849

Wohnort: Hoch oben im stürmischen Norden

  • Nachricht senden

21

Freitag, 18. Januar 2019, 20:53

Die neuen Cover gefallen mir insofern, weil sie mich an die Neon Grusel Cover erinnern. Sie fallen genau so auf.
Dieser deutliche Bezug zu den Neon Grusel Cover ist eine gute Idee von Europa und freut die Hörer von damals bestimmt.
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten

22

Samstag, 19. Januar 2019, 11:21

Nun ist raus, welches Studio es produziert und wer der Autor ist. Studio Körting und André Minninger machen es.

Einerseits gut, da somit die alte Soundkulisse zur Verfügung steht, andererseits schlecht, da mich die Produktionen aus diesem Haus schon lange nicht mehr überzeugen. Und Minninger hat außer Stimmern aus dem Nichts und in Teilen noch Rufmord bis heute nichts zu Papier gebracht, was mich anspricht.

Lustigerweise war ich gestern, trotz der Covers, drauf und dran, die Folgen zu bestellen. Es ist und bleibt ja die Fortsetzung der legendären Gruselserie. Als ich dann aber den Namen Minninger las, habe ich mich dann doch für die Hörprobe entschieden.

Die Gruselserie mit Gloge als Autor. Das wäre was gewesen! Dessen abseitiger Humor und sein Ideenreichtum für mysteriöse Stories wären zumindest in die Richtung der alten Serie gegangen.

Perry

bringt Angsthasen nach Muffenhausen

Beiträge: 4 503

Wohnort: 53°18' N, 10°24' O

  • Nachricht senden

23

Samstag, 19. Januar 2019, 14:53

Die Cover gefallen mir gut. Eine Reminiszenz an die nostalgische Neon-Grusel-Serie ist klar erkennbar.
"Wo bist du gerade?" - "In der Bredouille!" - "Hach. Frankreich! Wie schön."

Instagram: Vinylianer

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 826

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

24

Samstag, 19. Januar 2019, 21:13

Die Cover gefallen mir gut. Eine Reminiszenz an die nostalgische Neon-Grusel-Serie ist klar erkennbar.

Die Cover sind von einem guten Freund und Hoerspielliebhaber entworfen worden. :]
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

25

Montag, 21. Januar 2019, 10:37

Na da bin ich ja mal gespannt... zumindest auf den Inhalt, hoffentlich wird es nicht zu verschwurbelt und verkopft sondern setzt schön auf ein paar alptraumhafte Momente via Sound und Story!
"Die letzten Stunden vor der kirchlichen Trauung halten für das Brautpaar Gudrun und Gerhard eine makabre Überraschung parat: Der Geist der verstorbenen Ehefrau des Bräutigams verwandelt die fröhliche Party in eine Apokalypse des Grauens..."
Wow, harte Story! Hört sich nach Splatter an!
Im Auftrag einer britischen Tageszeitung begibt sich ein fünfköpfiges Expeditionsteam nach Tibet, um dort den Spuren des sagenumwobenen Yetis zu folgen. Anfangs glaubt niemand der Teilnehmer an die Existenz der Kreatur, von der bisher nur ein fragwürdiges Foto vorliegt. Doch dann geraten die Forscher an einen grauenvollen Ort, der ihnen im wahrsten Sinne des Wortes das Blut in den Adern gefrieren lässt...
Uiuiui, da hoffe ich schwer auf Minningers Fähigkeiten, diese besondere Location gut rüberzubringen! OK, wird ja schon verraten, dass der Yeti seine Opfer wohl vereist und und das Forscherteam auf einen Friedhof von Eingeeisten stösst... oder?

@joe adders Freund/Coverkritik:

Das wird auf 30x30cm Viny voll das Brett, dafür ist alles ausgelegt, so viel Platz muss dafür sein. Für eine CD find ichs etwas überladen, da passiert schon etwas zu viel, sehr viele Elemente konkurrieren hier um Aufmerksamkeit, es gibt keinen optischen EInstieg ins Cover, alles ist gleich wichtig: Der Kreischkopf im Blutspritzfleck, Blutspritzfelcklogo, Bluttrieffleckkopfleiste, der Folgentitel auf schwarzer Ritschratsch-Ausreissfläche und ja, bitte das unfreiwillig gruselige EUROPA-Logo schön groß... als Grafiker kann ich in etwa erahnen, wie schwierig und und vorbelastet so ein Job ist: die Illustration bitte im Strich wie die alten Cover, nur moderner und weniger vermurkst (ich halte von der Neon-Reihe eigentlich nur "Duell mit dem Vampir" als wirklich gelungenes Cover und ich hatte laange Albträume von diesem Werwolf) und bitte nicht so gruselig, das Cover steht ja schliesslich nicht in einer besonderen Ecke im Plattenladen, sondern im Netz; und weil es im Netz steht, muss also so plakativ wie möglich sein, denn es muss auf Briefmarkengrösse bzw schon im Vorschaubild auf amazon klar sein, was das hier ist und was hier zitiert wird.
Insofern gut gelöst, irgendwann aber einmal würde ich gerne die ersten Entwürfe dazu sehen;-)

26

Montag, 21. Januar 2019, 11:39

Finde das sehr interessant was Du als Grafiker von den beiden Cover hälst. Viele finden sie ja misslungen. Ich finde sie haben schon etwas.

27

Montag, 21. Januar 2019, 12:12

ja, haben Sie, und: bei aller Heldenverehrung für den Look und Inhalt der Neongruselserie: da war schon viel huschhusch und Pfusch, insbesondere bei den Covern, aber summa summarum war das schon irgendwie aus einem Guss, diese Neonfarbe war schon ein genialer Kniff. Hat man von 10 m Entfernung im Kassettenregal gesehen, das war immer was besonderes und der Bonus war eben: die ELtern haben das GAR nicht gern gesehen!
Eingedenk der Zielgruppe (ab 12 wieder?) finde ich schon, dass das ne Marktlücke ist, Sinclair & Co ist ja nun nicht wirklich für die gedacht.

28

Dienstag, 5. Februar 2019, 21:51

Hier findet man einen kleinen Einblick in die Studioarbeiten. Schön Retro :love:

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

  • »joe adder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 826

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:11

Hier findet man einen kleinen Einblick in die Studioarbeiten. Schön Retro :love:

Wo "hier"? :gruebel:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

30

Donnerstag, 7. Februar 2019, 22:46

https://m.facebook.com/story.php?story_f…id=269643361164

Entweder war ich vergesslich und hab’s vergessen zu posten oder ich habe wieder gegen die Boardregel verstoßen :gruebel:

31

Freitag, 8. Februar 2019, 09:18

Entweder war ich vergesslich und hab’s vergessen zu posten oder ich habe wieder gegen die Boardregel verstoßen :gruebel:

Ich denke mal, in dem Fall warst Du ein bisschen vergesslich ;)
:prost:

32

Freitag, 8. Februar 2019, 12:25

:DD Ich hab’s befürchtet :lol:

33

Samstag, 9. Februar 2019, 18:34

Sieht denn noch jemand die Sache so skeptisch wie ich?
Dreamland hat es vorgemacht, wie man die Gruselserie fortsetzt. Natürlich ist da oft noch Luft nach oben, aber sie "atmet" den Geist der alten Reihe.

Jetzt so ein comicartig-gekritzeltes Cover, peinliches Gesicht als Totenkopf-Referenz und ausgerechnet Andre Minniger als Autor??

Da warte ich lieber auf die ersten Meinungen, statt vorzubestellen.
Europa hätte das vor über 20 Jahren schon machen können, da wollten sie nicht. Das wirkt schon wie ein krampfhaftes Anschließen an alte Zeiten.

Und die Preise für LPs finde ich direkt unverschämt (betrifft sämtliche aktueln VÖs) schlappe 18.99€ für die LP, und 7.99 für die CD.
Bei aller Liebe.... da fehlt noch der Kultfaktor.

Snake

03.11. 1921 - 30.08 2003
"Charlie Bronson hatte in seinen Filmen immer ein Seil dabei. Und er hat es immer gebraucht."

34

Samstag, 9. Februar 2019, 20:15

Nein, so skeptisch sehe ich persönlich es nicht. Ich finde es schön, dass man sich nun wieder an alte Serien für ein etwas älteres Publikum erinnert. Natürlich kann das fürchterlich in die Hose gehen. Aber es kann auch klappen und erfolgreich sein. Und so sehr ich Dreamland-Grusel liebe, ich Fan von PSI-Akten und Hörsturz Gruselserie bin, alles für mich Serien, die die Seele der Europa Serie in dem einen oder anderen Punkt wieder belebt haben, so sehr gibt es nun mal nur ein Europa und eine Europa-Gruselserie.

Hier die Presseinformationen:

Zitat

Hörspiel-Comeback bei EUROPA: neue Folgen der Gruselserie!

Die Neon-Gruselserie aus den Achtzigern geht weiter: Am 1. März erscheinen die ersten beiden Folgen der Neuproduktion. Fans der Reihe und alle neugierigen furchtlosen Hörer können sich auf komplett neue Geschichten freuen.Dieses Comeback weckt schaurig-schöne Jugend-Erinnerungen! Wer mit Geschichten wie „Dracula, König der Vampire“ oder „Die Nacht der Todes-Ratte“ großgeworden ist, darf sich ab sofort auf frisches Grusel-Material freuen: Angelehnt an die H.G.-Francis-Hörspiele mit den auffällig neonfarbenen Covern bringt EUROPA neue Geschichten der Gruselserie auf den Markt. Mit „Polterabend – Nacht des Entsetzens“ und „Yeti – Kreatur aus dem Himalaya“ starten die ersten beiden Folgen am 1. März 2019.Die 18 Folgen der ursprünglichen Gruselserie aus den 80er Jahren haben heute Kult-Status. Unter dem Titel „Rückkehr der Klassiker“ wurden sie Ende der 90er Jahre wiederveröffentlicht. Nun bringt EUROPA ganz neue Folgen ins Hörspiel-Regal und auf die Streaming-Portale: moderner produziert und inhaltlich im 21. Jahrhundert angekommen. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen und damit auch für neue Grusel-Fans perfekt geeignet. Und davon gibt es zahlreiche: Erfolgsserien wie „Black Mirror“, „Spuk in Hill House“, „American Horror Story“ oder „Castle Rock“ zeigen, wie beliebt das Mystery-Genre derzeit ist. Die Gruselserie holt das Grauen nun vom Bildschirm zurück ins Kopfkino und überlässt die visuelle Ausarbeitung der eigenen Fantasie.

Die neuen Folgen bringen den Fans der Original-Reihe das echte Grusel-Feeling von damals wieder, denn mit André Minninger ist der Autor der Neuproduktion einer von ihnen: „Ich war 18 Jahre alt, als die neonfarbene Gruselserie eingestellt wurde“, erinnert er sich, „und musste 35 Jahre warten, bis es jetzt wieder losgehen kann und die Gruselserie in einem neuen Gewand erscheint.“ Aus der Feder des Hörspielautoren stammen bereits zahlreiche Dialogbücher für Folgen der Drei ???, von TKKG sowie Hanni und Nanni. Die Gruselserie jedoch war schon immer seine große Leidenschaft – deshalb hat er sich für den Startschuss zu den neuen Folgen besonders engagiert eingesetzt: „Wir bekamen von André Ideen für fünf fertige Geschichten auf den Tisch“, erzählt EUROPA-Redakteurin Hilla Fitzen. „Er hatte bereits den Illustrator Wolfram Damerius an Bord geholt, es gab schon Cover-Entwürfe und Logo-Illustrationen. Die haben uns so begeistert, dass wir gesagt haben: Ja, wir sind dafür!“Auch die Besetzungsliste der neuen Folgen kann sich „hören“ lassen. Mit dabei sind u.a. bekannte Hörspielstimmen wie Andreas Fröhlich, Udo Schenk, Katja Brügger, Marek Harloff, Regina Lemnitz sowie Judy Winter und Reinhilt Schneider. Die Produktion übernimmt wie auch schon damals die Hörspielproduzentin Heikedine Körting. Die ersten beiden der neuen Folgen sind ab dem 1. März im Streaming, als Download-to-Own, auf CD und als limitierte Vinyl-Edition erhältlich.

Inhalt 001: Polterabend – Nacht des EntsetzensDie letzten Stunden vor der kirchlichen Trauung halten für das Brautpaar Gudrun und Gerhard eine makabre Überraschung parat: Der Geist der verstorbenen Ehefrau des Bräutigams verwandelt die fröhliche Party in eine Apokalypse des Grauens.

Inhalt 002: Yeti – Kreatur aus dem HimalayaIm Auftrag einer britischen Tageszeitung begibt sich ein fünfköpfiges Expeditionsteam nach Tibet, um dort den Spuren des sagenumwobenen Yetis zu folgen. Anfangs glaubt niemand der Teilnehmer an die Existenz der Kreatur, von der bisher nur ein fragwürdiges Foto vorliegt. Doch dann geraten die Forscher an einen grauenvollen Ort, der ihnen im wahrsten Sinne des Wortes das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Buch und Effekte: André Minninger

Redaktion: Hilla Fitzen

Regie und Produktion: Heikedine Körting



So sehr viele mit Mininger unzufrieden zu sein scheinen, so sehr muss man laut dieser Presseinfo ihm Danksagen, denn es scheint alles seine Idee und auf seine Initiative hin passiert sein! danke#

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 159

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

35

Samstag, 9. Februar 2019, 21:04

Och, mal ehrlich? Ich seh das entspannt! Wenn ich mir vorstelle, wieviel Geld ich für echt großen Mist zum Fenster rausgeworfen habe, dann verbuch ich das mal unter: Lass krachen! It's Vinyl, man! :spot:
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

Smeralda

Gelebtes Chaos

Beiträge: 1 849

Wohnort: Hoch oben im stürmischen Norden

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 10. Februar 2019, 16:56

Ich sehe es auch ganz gespannt.
Obwohl ich die NEON Gruselreihe selten gehört habe, sind die ersten 2 Folgen der neuen Serie nun vorbestellt.
Ich find es gut das Europa etwas wagt und sage auch Danke an Herrn Minninger!

Es gab doch schon bei Facebook ein kurzes Video während der Aufnahmen.
Da haben 6 (oder 5?) der Sprecher tatsächlich an einem Tisch zusammen gesessen und aufgenommen.
Das wirkte sehr rund und hat meine Vorfreude noch gesteigert.
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten

37

Montag, 11. Februar 2019, 21:07

@Libussa: :prost:

Ab und zu muß man auch mal etwas riskieren! ;)
Es ist doch bloß eine Mumie und sie ist seit 3000 Jahren tot, völlig tot, absolut tot, toter geht`s nicht!

38

Dienstag, 12. Februar 2019, 10:14

Das ist die richtige Einstellung :dafuer:

Hier gibt es auch einen kleinen Trailer und Blick ins Studio von Folge 2 (Yeti):

https://m.facebook.com/269643361164/posts/10157178430131165/

:hi:

Smeralda

Gelebtes Chaos

Beiträge: 1 849

Wohnort: Hoch oben im stürmischen Norden

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 12. Februar 2019, 15:49

Super, vielen Dank Markus! :hut: :up: :up:
Besser Illusionen die uns entzuecken als zehntausend Wahrheiten

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen