Sie sind nicht angemeldet.

61

Donnerstag, 7. März 2019, 11:46

So, den Yeti hab ich mir jetzt auch reingezogen – so ganz kann ich mich dem tenor "ist besser als polterabend" nicht anschliessen...

weiteres hier mit spoiler:

Spoiler Spoiler

warum mussten die folgen eine so lange laufzeit haben? auf der einen seite ist das angemehm: dass die "alten" gruselfolgen ein bisschen sehr flott und sehr zielstrebig erzählt wurden hatte zur folge, dass man in jedem dialog mit der nase auf gleich eintretende ereignisse gestossen wurde, nichts passierte ohne grund oder wurde einfach so dahingesagt, man ahnte eigentlich immer so ein bisschen, dass es jetzt dicke kommt. In "Yeti" wird einfach unheimlich viel geplappert, dass man Guiseppe nicht beim Würfeln von Gemüse für seine Minestrone zuhören musste, fehlte noch. Überhaupt, die Minestrone: selbst einfache Rezepte belegen, dass man diverses frisches Gemüse wie Kartoffeln, Stangensellerie und Zucchini, sowie bunte Bohnen dafür benötigt, dass muss ziemlich lange eingekocht werden und dann kommt vor dem Servieren noch frisch geriebener Parmesan und Basilikumpesto hinzu. Ich liebe diese Suppe, dafür stehe ich aber ne gute Stunde in der Küche, brauche Schneidebrett, Messer, Parmesanreibe, Pesto aus dem Glas und Bohnenkonserven, nicht gerade idelaes Gepäck für die Himaliaexpedition. Nun ja, vll hat er ja auch gefriergetrocknete Minestrone verwendet, dann hätte sich Guiseppe aber nicht derart damit gebrüstet! Zurück zum Thema – es wird also viel geplappert und das Gute daran: das lullt einen etwas ein, die Gespräche legen keine eindeutige Spur und verderben so nicht die Spannung auf das, was kommen wird. Bei der alten Gruselserie hätte ein über einen Halbsatz hinausgehende Erwähnung einer italienischen Gemüsesuppe das Auftauchen des Minestronezombies zu Folge!
Man hat also Zeit, die Figuren etwas zu entwickeln, das ist doch schön in dieser ach so hektischen Zeit, vielen Dank dafür, das finde ich nett. Und dann kommt Trixi – jemand hat in eine amazon-Rezi geschrieben, die sei wohl noch nachträglich reingeschrieben worden, Frauenquote, bös gesagt? "Hallo ich bin Beatrix ihr könt mich Bea nennen oder Trixi" - das kam 2 sec nach Rettung vor dem Yeti schon sehr merkwürdig. Und dann irrt sie auch noch 2 Tage alleine rum ohne Essen und sowieso ist sie ja auch noch: schwanger! Das und die Übergabe der Kamera erweicht natürlich Yetis´ Herz und er lässt sie ziehen, puh, naja. Wie schön wäre es ohne Trixi gewesen, bzw. wenn Trixi Teil des Teams von Anfang gewesen wäre. Hat da die Frauenbeauftragte von Sony nach der Hälfte des eingesprochenen Hörspiels eingegriffen und moniert, dass da jetzt noch eine tragende weibliche Hauptrolle mit reingeschrieben werden muss?? Trotz alledem war das Ende doch recht kreativ und unerwartet, so ein bisschen hätte man sich aber zb gewünscht, dass ein geldgieriger expeditionsteilnhemer doch noch zu tode gebracht wird, der expeditionsleiter hat da schon recht leichtes spiel gehabt, alle vom schweigen über den yeti zu überzeugen. eine sache noch: einen moralischen schluss gibt es auch in dieser folge, das ist geschmackssache, als mittvierziger kann ich auch ohne, für die teens aber finde ich das ein löbliches anliegen von minninger. ich persönlich habe ja nach der lawine fest damit gerechnet, dass die ganze bande zugeschüttet wird - DAS wäre ein Ende gewesen!
fazit nach zwei folgen: in diesen zeiten der flüchtigkeit, totalem überangebot an geschichten und inhalten befinde ich die beiden ersten teile der neuen gruselserie als überraschend qualitätsvoll, entschleunigt und in vielerlei hinsicht ordentlich modernisiert. gegruselt hat es mich keine sekunde, ob es teens ab 14 packt, vermag ich nicht zu sagen, die alte serie war da schon gewagter. bedenkt: Harry Potterfilme waren teilweise FSK 6, Herr der Ringe ab 12, die kids sind da in den letzten 20 jahren leider etwas abgehärtet worden, das muss man ja aber auch nicht mitmachen.


62

Donnerstag, 7. März 2019, 14:33

So, den Yeti hab ich mir jetzt auch reingezogen – so ganz kann ich mich dem tenor "ist besser als polterabend" nicht anschliessen...

Genau das hatte ich mir auch gedacht :] :prost:

63

Donnerstag, 7. März 2019, 14:48

Ich glaube hier im CLH bin ich der Einzige, dem Folge 2 besser gefallen hat als Folge 1. Ab jetzt ist der Tenor Folge 1 gefällt besser als Folge 2 :schelm: :yaya:

Das wär was für eine Umfrage :]

64

Donnerstag, 7. März 2019, 15:56

jaaa, vll gibt dir eine umfrage auch recht, aber so richtig zu vergleichen ist das ja nicht, ist ja komplett verschieden.

65

Donnerstag, 7. März 2019, 20:47

Ich denke da geht es gar nicht ums „recht haben“, sondern einfach um persönlichen Geschmack. Ich denke wir haben alle recht ;)

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 178

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 7. März 2019, 20:49

Ich denke wir haben alle recht ;)
Eyh, it's Vinyl man . . . und irgendwo auch ein Stück unserer Kindheit! ;P
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

67

Donnerstag, 14. März 2019, 16:34

Hallo Leute
Ich habe mir die neuen Grusel LPs noch nicht zugelegt
weil ich glaube nur enttäuscht zu werden 8o Irre ich mich da evtl ??
Wie fällt euer Resümee aus :schelm:


68

Donnerstag, 14. März 2019, 21:11

@der Grüne : Folgendes habe ich eine Seite vorher geschrieben:

Zitat

Wie fällt nun das Fazit nach 2 Folgen aus? Ein durchaus passabler Start. Das kann eine gute Serie werden. Noch ist man aber weit entfernt in die FUssstapfen der alten Serie zu treten. Dazu wird viel zu viel geredet. Es fehlt die knackige Würze und die Vielzahl an unheimlichen Momenten sowie die wunderbaren Anleihen aus bekannten Filmen und Büchern, die H.G. Francis zusammen gemischt und eine eigenständige Geschichte gemixt hat. Im Vergleich haben die ersten 4 PSI-Akten und Hörsturz Folge 2 „Plantage“ die Nase vorne. Aber nichts desto trotz gefiel mir als Gruselfan die ersten beiden Folgen. Ich freue mich nach wie vor darüber dass Europa sich traut wieder was für Ältere zu machen.


Wenn Du eine 1:1 Kopie der alten Serie erwartest, dann wirst Du mMn enttäuscht werden. Wenn es ein wenig anders sein darf, dann könntest Du eventuell Gefallen daran finden. Es ist halt die Frage was Du Dir erwartest und was Du generell von einem Hörspiel erwartest. :hi:

Ähnliche Themen