Sie sind nicht angemeldet.

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Januar 2005, 09:53

deutscher hörbuchpreis 2005

26 Hörbücher für den Deutschen Hörbuch Preis 2005 nominiert

Die Nominierten stehen fest: 26 Hörbücher konkurrieren diesmal um den Deutschen Hörbuch Preis, der im März 2005 zum dritten Mal im Rahmen der "lit.COLOGNE" in Köln verliehen wird. Fünf Hörbücher sind in der Kategorie "Best of All" nominiert, darunter so unterschiedliche Produktionen wie "Der Mann ohne Eigenschaften, Remix" und Henning Mankells Begegnung mit AIDS-Kranken in Uganda, nun als Hörbuch erschienen unter dem Titel "Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt". Zu den Nominierten in der Kategorie "Beste Unterhaltung" gehören unter anderem die Vertonungen der Bestseller "Die Nebel von Avalon" und "Der Schwarm". Die übrigen Nominierten entfallen auf die Kategorien "Beste Information", "Bestes Kinder-/Jugendhörbuch", "Das besondere Hörbuch" und "Beste Interpretation". Ein Vorschlagsgremium und die Jury des Deutschen Hörbuchpreises wählten die Produktionen aus über 300 Einsendungen aus.

Der Deutsche Hörbuch Preis wird vom Westdeutschen Rundfunk Köln (WDR) und der WDR mediagroup verliehen. Der 2002 erstmals ausgelobte Preis wird vergeben an die qualitativ besten und innovativsten Hörbücher aus dem Erscheinungsjahr 2004, das Preisgeld beträgt insgesamt 23.000 Euro. Unter der Schirmherrschaft von Monika Piel, Hörfunkdirektorin des WDR, wird die Preisverleihung am 20. März 2005 im WDR-Funkhaus am Wallrafplatz in Köln stattfinden.

Zu der Jury, die nunmehr über die endgültigen Preisträger befinden wird, gehören wie in den Vorjahren Thomas Böhm, Programmleiter des Literaturhauses Köln, der erneut den Vorsitz übernimmt, Prof. Dr. Jörg Drews, Vorsitzender der Jury des "Hörspielpreises der Kriegsblinden", Prof. Dr. Gert Ueding, Direktor des Seminars für Allgemeine Rhetorik an der Universität Tübingen und Jury-Vorsitzender "Hörbuch des Monats", Reiner Unglaub von der Bayerischen Blindenbibliothek München, die Autoren und Kritiker Anna Mikula, Ralf Niemczyk und Dr. Martin Stankowski, sowie erstmalig die Schauspielerin Lena Stolze.

[Quelle: http://www.der-deutsche-hoerbuchpreis.de ]

die liste der nominierungen gibts direkt HIER
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

acquire

Weekendsurfer

Beiträge: 1 084

Wohnort: Elmshorn

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Januar 2005, 19:36

Danke für die Info.
TKKG-Site.de - Alle Produkte, alle Medien - alles zu TKKG.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher