Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Juli 2006, 17:00

urteil im italienischen liga-skandal

okay, es ist noch nicht das wirkliche urteil, aber es wurden (angeblich) schon details bekannt:

Zitat

Juve in die Serie B - Milan verschont
Rom - Drastische Strafen für Juventus Turin, AC Florenz und Lazio Rom - Gnade für den AC Mailand.

Fünf Tage nach dem WM-Triumph der Squadra Azzurra folgte zumindest für drei der vier in den italienischen Manipulationsskandal verwickelten Klubs das böse Erwachen.
Schon vor der offiziellen Urteilsverkündung, die am Freitagabend erwartet wurde, wurden Details über das Strafmaß bekannt. Besonders für Juve kommt es wohl knüppeldick, obwohl der "alten Dame" der Abstieg in die Serie C offenbar erspart bleiben sollte.

Juventus, Lazio und Florenz in die Serie B
Nach einem Bericht der Gazzetta dello Sport soll Juventus künftig in der Serie B an den Start gehen und vor der Saison mit 20 Minuspunkten belegt werden. Während Milan lediglich auf einen Start in der Champions League verzichten muss und mit zehn Minuspunkten in die Serie-A-Saison geht, sollen der AC Florenz und Lazio Rom ebenfalls in die zweite Liga absteigen und mit Punktabzügen von bis zu zehn Zählern bestraft werden.

Berufungsverfahren bis spätestens 25. Juli
In der kommenden Woche haben die Klubs noch die Möglichkeit zur Berufung. Dieser Prozess soll schnell abgewicket werden, denn bis zum 25. Juli muss der Europäischen Fußball-Union (UEFA) die endgültige Liste aller Starter in den internationalen Wettbewerben vorliegen.
Nach derzeitigem Stand würden damit Inter Mailand, AS Rom, Chievo Verona und US Palermo für Italien in der Champions Legaue starten.
Palazzi forderte härtere Strafen

Staatsanwalt Stefano Palazzi hatte wesentlich strengere Strafen gefordert:
Für Juventus den Zwangsabstieg in die dritte Liga, Abzug von sechs Punkten bei Saisonbeginn und die Aberkennung der Meistertitel der vergangenen beiden Jahre.
Vizemeister AC Mailand sollte laut Palazzi in die zweite Liga zwangsversetzt werden und mit drei Minuspunkten an den Start gehen. Für den AC Florenz und Lazio Rom forderte Palazzi ebenfalls den Abstieg in die Serie B, zusätzlich aber den Abzug von 15 Zählern.

13 Weltmeister sind betroffen
Für die vier Klubs, die allesamt an Manipulationen von Meisterschaftsspielen in den vergangenen beiden Spielzeiten beteiligt gewesen sein sollen, hat zumindest das lange Warten ein Ende.
Nun können die Planungen vorangetrieben werden. 13 von 23 Fußball-Weltmeistern stehen bei den vier Skandalklubs unter Vertrag.

Top-Stars auf Arbeitssuche
Die Liste der betroffenen Profis ließt sich wie ein Who-is-Who des europäischen Spitzenfußballs: Die Franzosen Lilian Thuram, Patrick Vieira, David Trezeguet sowie unter anderem die Weltmeister Fabio Cannavaro, Gianluigi Buffon, Gianluca Zambrotta, Mauro Camoranesi und Luca Toni werden sich nun wohl neue Klubs suchen.
Wohl nur der alternde Mittelfeldstar Alessandro Del Piero wird Juve in die Niederungen des italienischen Fußballs begleiten. Die europäischen Spitzenklubs reiben sich die Hände. An Zambrotta und Cannavaro ist Real Madrid interessiert, Manchester United hat seine Fühler bereits nach Buffon und Camoranesi ausgestreckt.

Milan aus Mangel an Beweisen verschont
Dass der AC Mailand wohl von einem Zwangsabstieg verschont bleibt, soll mit der wenig wasserdichten Beweislage zusammenhängen. Der Medienfeldzug von Milan-Boss Silvio Berlusconi, der in den vergangenen Wochen fast täglich die Unschuld seines Klubs beteuert und im Falle eines Zwangsabstiegs über sein Medienunternehmen Mediaset sogar eine Schadensersatzklage angedroht hatte, soll bei der Urteilsverkündung keine Rolle gespielt haben.

Berlusconi und Mastella forderten Amnestie
Neben Ex-Ministerpräsident Berlusconi hatten sich vor allem nach dem WM-Triumph zahlreiche Politiker, unter anderem Justizminister Clemente Mastella, für eine Amnestie beziehungsweise relativ harmlose Strafen eingesetzt.
Der kommissarische Präsident des italienischen Fußball-Verbandes (FIGC), Guido Rossi, verlangte dagegen vehement eine konsequente Bestrafung. Gegen die Amnestie sprachen sich auch der italienische Regierungschef Romano Prodi und Sportministerin Giovanna Melandri aus.

Quelle: sport1.de


also echt... berlusconi hat sich mal wieder rausgewunden, ich möchte gar nicht wissen, auf welchem weg!
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

2

Freitag, 14. Juli 2006, 21:28

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Zitat

Original von irina
also echt... berlusconi hat sich mal wieder rausgewunden, ich möchte gar nicht wissen, auf welchem weg!


Na, eben auf einem typisch italienischen. :scheinheilig:
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Juli 2006, 21:29

ist dann doch noch ein klein wenig härter ausgefallen, das urteil:


Zitat

Die Strafen

Juventus: Abstieg in Serie B, Handicap von 30 Punkten, letzte beide Meistertitel aberkannt

Fiorentina: Abstieg in Serie B, Handicap von 12 Punkten

Lazio Rom: Abstieg in Serie B, Handicap von 7 Punkten

AC Milan: Verleib in Serie A, Handicap von 15 Punkten, keine Champions League Teilnahme da in der Saison 2005/2006 44 Punkte abgezogen werden.


Zusätzlich werden von Juventus Turin Luciano Moggi und Antonio Giraudo für fünf Jahre gesperrt. Der Präsident und der Ehrenpräsident der Fiorentina, Andrea Della Valle und Diego Della Valle erhalten ein vierjähriges Verbot. Bei Lazio trifft es Claudio Lotito mit einem Berufsverbot von drei Jahren.

Quelle und die gesamte Meldung:
HIER!


gerecht? zu mild? zu viel? ne farce?
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

4

Freitag, 14. Juli 2006, 21:36

Zitat

Original von irina
gerecht? zu mild? zu viel? ne farce?


Abstiege in Serie C hätten mir besser gefallen.

Aus der Serie B kommen die doch nächste Saison alle wieder raus - und wenn nicht mit spielerischen, dann halt mit den üblichen italienischen Mitteln. :harhar:

Oder glaubt hier jemand im Ernst, die Italiener würden durch diese Affäre geläutert werden? :D
So funktioniert das doch in Italien schon ewig.
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Juli 2006, 21:40

Zitat

Original von Uwe
Aus der Serie B kommen die doch nächste Saison alle wieder raus - und wenn nicht mit spielerischen, dann halt mit den üblichen italienischen Mitteln. :harhar:

im fall von juve wird das aber mit 30 punkten handicap und 2 weiteren "absteigern" aus der serie a aber nicht ganz so einfach, würd ich mal behaupten. italienische mittel hin oder her!

den größten hammer find ich eigentlich, dass milan nicht absteigt, aber nachträglich 44 punkte abgezogen kriegt… wie wahnsinnig konsequent... :rolleyes:
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

netter_aelterer_herr

Fortgeschrittener

Beiträge: 159

Wohnort: Landkreis Cuxhaven, Niedersachsen

Beruf: Arbeiter Lebensmittelindustrie

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Juli 2006, 21:42

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Könnte man den Italienienern dann nicht auch den WM-Titel aberkennen? Das würde denen wirklich wünschen!!!

7

Freitag, 14. Juli 2006, 21:45

Ich möchte nicht wissen, wie viele Saisons in Italien schon geschoben wurden. Nur in der letzten hat man´s zufälligerweise mal aufgedeckt. Da können die ganzen Clubs froh sein, dass nicht noch ältere Sachen ausgebuddelt werden (aber vielleicht kommt da ja sogar noch was :D ).
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. Juli 2006, 21:49

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Zitat

Original von netter_aelterer_herr
Könnte man den Italienienern dann nicht auch den WM-Titel aberkennen? Das würde denen wirklich wünschen!!!

ich glaub, wegen des liga-skandals nicht mehr, das hätte man dann vor der WM machen müssen. wenn italien der titel aberkannt wird, dann wegen der materazzi-provokation. die würde man zumindest vorschieben... :D

(und dann könnte man der fifa auch mafiöse methoden vorwerfen! ;) )


Zitat

Original von Uwe
Ich möchte nicht wissen, wie viele Saisons in Italien schon geschoben wurden.

ich auch nicht! ob das eigentlich wirklich nur in italien so ist?
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

9

Freitag, 14. Juli 2006, 21:56

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Zitat

Original von irina

Zitat

Original von Uwe
Ich möchte nicht wissen, wie viele Saisons in Italien schon geschoben wurden.

ich auch nicht! ob das eigentlich wirklich nur in italien so ist?


Nö. Hat man ja bei uns gesehen. Aber ich wage zu behaupten, an Intensität ist das, was in Italien gelaufen ist bzw. läuft, nicht zu überbieten.
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. Juli 2006, 22:00

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Zitat

Original von Uwe
Nö. Hat man ja bei uns gesehen.

meinst du den wettskandal?
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

11

Freitag, 14. Juli 2006, 22:06

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Zitat

Original von irina

Zitat

Original von Uwe
Nö. Hat man ja bei uns gesehen.

meinst du den wettskandal?


Eigentlich meinte ich den Bundesliga-Skandal 1971. Aber da warst du ja noch nicht auf der Welt. :D
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (14. Juli 2006, 22:07)


irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. Juli 2006, 23:19

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Zitat

Original von Uwe
Eigentlich meinte ich den Bundesliga-Skandal 1971. Aber da warst du ja noch nicht auf der Welt. :D

du bist ja nur neidisch, weil DU schon so alt bist! :D

hast du trotzdem mitleid mit mir und sagst mir, was da war? :anbet:
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

Eismarder

Ich brauch Urlaub...

Beiträge: 1 967

Wohnort: Da wo´s immer regnet

  • Nachricht senden

13

Samstag, 15. Juli 2006, 09:38

Für mich wirft sich da nur eine Frage auf:

WIE kann man Spiele verschieben, ohne das die Mannschaft, bzw. ein Großteil derselben eingeweiht ist und mitmacht?

Ein Schiedsrichter alleine wäre da doch zu auffallend, wenn plötzlich alle Spiele mit irgendeinem Elfer entschieden würden.

Oder bin ich da zu naiv?
Physikalische Gesetze sind dazu da, das man sie bricht.
Unterschätze nie einen Menschen, der einen Schritt zurück macht - er könnte auch Anlauf nehmen!
Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken !!

14

Samstag, 15. Juli 2006, 10:05

Zitat

Original von Eismarder
Für mich wirft sich da nur eine Frage auf:

WIE kann man Spiele verschieben, ohne das die Mannschaft, bzw. ein Großteil derselben eingeweiht ist und mitmacht?

Ein Schiedsrichter alleine wäre da doch zu auffallend, wenn plötzlich alle Spiele mit irgendeinem Elfer entschieden würden.

Oder bin ich da zu naiv?


Seh ich genauso. Darüber wird aber auch gar nicht gesprochen ob und welche Spieler da involviert sind.

Wobei es ja wohl auch so war, das man zum Teil nicht die eigenen Spiele manipuliert hat sondern die der Gegner. Also das man dafür gesorgt hat das bestimmte Schiris bestimmte Spiele pfeifen und dort dann für gewisse "Fehlentscheidungen" sorgten.

Aber wie du sagst, ich kanns mir nicht vorstellen das da keine Spieler involviert sind.

Und wäre dieser Skandal woanders gewesen, bei einem kleineren Verband, wäre deren Nationalelf auch für die WM gesperrt worden.


Zu den Strafen.

Mal von Mailand abgesehen finde ich gehen sie in Ordnung.
In Liga drei sollte ja eh nur Juventus absteigen und mit dem Punktabzug jetzt ist ein direkter Wiederaufstieg wohl ausgeschlossen. Juve wollte freiwillig in die Zweite, da sind sie nun... halt anders als sie gedacht haben...

allerdings müssen die Urteile ja nun noch durch eine zweite Instanz und alle CLubs haben bereits jetzt rechtliche Mittel eingereicht gegen das Urteil

15

Sonntag, 16. Juli 2006, 16:44

RE: urteil im italienischen liga-skandal

Zitat

Original von irina

Zitat

Original von Uwe
Eigentlich meinte ich den Bundesliga-Skandal 1971. Aber da warst du ja noch nicht auf der Welt. :D

du bist ja nur neidisch, weil DU schon so alt bist! :D

hast du trotzdem mitleid mit mir und sagst mir, was da war? :anbet:


Hast du davon echt noch nie was gehört? Diese Geschichte schockierte damals die Bundesrepublik! Schau mal hier:

http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,…,,,,,,,,,,.html

Die Summen, um die es damals ging, waren natürlich im Vergleich zu heute lächerlich. :D
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (16. Juli 2006, 16:47)


Eismarder

Ich brauch Urlaub...

Beiträge: 1 967

Wohnort: Da wo´s immer regnet

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 16. Juli 2006, 16:50

Zitat

allerdings müssen die Urteile ja nun noch durch eine zweite Instanz und alle CLubs haben bereits jetzt rechtliche Mittel eingereicht gegen das Urteil


Wenn ich das schon wiede sehe: die wagen sich tatsächlich, diese Gauner, dagegen Einspruch einzulegen. Die sollen froh sein, das man den Verein nicht schließt, und alle in den Knast steckt.
Für jeden, der Einspruch erhebt, würd ich ein Jahr Nachschlag oder eine Liga tiefer draufschlagen als Richter!!!
Physikalische Gesetze sind dazu da, das man sie bricht.
Unterschätze nie einen Menschen, der einen Schritt zurück macht - er könnte auch Anlauf nehmen!
Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken !!

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. Juli 2006, 21:27

immerhin hat der staatsanwalt auch gleich mal widerspruch eingelegt, weil ihm das urteil zu mild ist.

und moggi von juve startet nun zum gegenschlag (der hoffentlich auch berlusconis milan trifft!!!):

Zitat

Moggi startete umgehend eine Gegenoffensive. "Dieser Skandal hat im italienischen Fußball nichts geändert. Aus einem staubigen Haus sind zwei Sandkörner gefegt worden, ich und Giraudo. Und jetzt behauptet man, dass das Haus sauber ist", sagte der 68-Jährige und kündigte an: "Ich kehre als Störenfried in den Fußball zurück. Ich werde Namen nennen und die falschen Moralisten enttarnen."

Quelle: www.manager-magazin.de


ist ja immerhin mal ne nette erkenntnis! :D
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. Juli 2006, 08:59

vielleicht sollten die einfach alle vereine in die zweite liga schicken – sicher ist sicher! :D

Zitat


Im Zuge der Untersuchungen im italienischen Fußball-Skandal sind am Donnerstag vier weitere Klubs aus der Serie A ins Visier der Ermittler geraten. Die Staatsanwaltschaft Neapel, die mit Protokollen abgehörter Telefongespräche den Stein ins Rollen gebracht hatte, ermittelt nun auch gegen Reggina Calcio, US Lecce sowie den FC Messina und den AC Siena. Lecce und Messina hatte zuvor nur der Zwangsabstieg von Juventus Turin, Lazio Rom und des AC Florenz den Klassenerhalt beschert.

Die Ermittler werden dem Fußball-Verband FIGC in den kommenden Tagen ein umfangreiches Dossier mit den neuen Vorwürfen einreichen. Der vom Verband beauftragte Staatsanwalt Francesco Saverio Borrelli könnte bereits in der kommenden Woche eine neue Vernehmungsrunde in die Wege leiten. Der Start der Meisterschaft, der für den 27. August geplant ist, muss eventuell verschoben werden, um die ausführlichen Ermittlungen zu gewährleisten. Im Gespräch ist eine Verlegung der Austaktspiele um mindestens drei Wochen. Die Mailänder Tageszeitung Il Giornale schließt erstmals sogar eine Absage der Spielzeit nicht mehr aus.

Quelle: rp-online.de
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

19

Freitag, 21. Juli 2006, 11:37

Ob sich das eigentlich wirklich nur auf die italienische Liga beschränkt? Oder meint ihr, es wäre denkbar, dass die Italiener auch Europapokalspiele beeinflusst haben, bzw. es versucht haben? :confused:

The iPhone is nothing more than a luxury bauble that will appeal to a few gadget freaks. In terms of its impact on the industry, the iPhone is less relevant. [...] Apple will sell a few to its fans, but the iPhone won't make a long-term mark on the industry.

Matthew Lynn, Published in Bloomberg, Jan 13, 2007

20

Dienstag, 25. Juli 2006, 22:30

Das Ende des Internationalen Fussballs...

Tja die neuen Urteile sind nur noch als das zu Bezeichnen was sie sind...

EINE FARCE... und zugleich der Tod des Internationalen Fussballs. Wenn hier die UEFA und FIFA nicht durchgreifen, dann kann man sich in Zukunft getrost CL und UEFA Cup schenken. Denn wer so davon kommt, der stachelt ja gerade zur Nachahmung an

Zitat

Strafen für "Juve" und Co. stark reduziert!

Rom - Das Sportgericht des italienischen Fußball-Verbandes hat die Strafen für die in den Manipulationsskandal verwickelten Vereine und Personen zum Teil erheblich reduziert.

So wurden die Zwangsabstiege voon Lazio Rom und AC Florenz aus erster Instanz aufgehoben, beide Vereine gehen aber mit einer Hypthek von 11 beziehungsweise 19 Minuspunkten in die Serie-A-Saison 2006/2007.

Der Zwangsabstieg des maßgeblich in den Manipulationsskandal verwicktelten Rekordmeister Juventus Turin in die Serie B wurde hingegen aufrechterhalten.

Juventus und "Milan" mit geringerem Punktabzug

Allerdings wurde die Hypothek von ursprünglich 30 Minuspunkten für die kommende Saison 2006/2007 auf 17 reduziert. Auch der AC Mailand, der schon im erstinstanzlichen Urteil vom Zwangsabstieg verschont blieb, erfuhr Milde.

Statt eines rückwirkenden Punkabzugs für die Saison 2005/2006 von 44 Punkten werden nun 30 Punkte abgezogen. Damit schafft Milan mit 58 Punkten in der abgelaufenen Saison als Dritter sogar noch den Sprung in die Qualifikation zur Champions League.

Dafür muss Milan allerdings mit einer Hypthek von 8 Minuspunkten in die kommende Serie-A-Saison gehen.


Quelle: Sport1.de

Angesichts der Tatsache das dieses Jahr 66 Punkte gereicht haben um in die Aufsteigerrelegation der Serie B zu kommen, sind die 17 Punkte abzug bei max.126 zu erreichenden Punkten schlichtweg ein Witz.

Ebenso das nur Juve absteigt. Lächerlich.

Das sind keine Strafen, das sind "Bitten es nicht wieder zu tun..."