Sie sind nicht angemeldet.

Erlebnis: Flohmarktsituation

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Perry

bringt Angsthasen nach Muffenhausen

Beiträge: 4 497

Wohnort: 53°18' N, 10°24' O

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 24. April 2016, 18:36

Glückwunsch, Perry! :prost:
Danke.
Aber die Uhrzeit :balla: , für 290 Euro kriegt man mich nicht mehr dazu, mir die Nacht und einen Tag um die Ohren zu schlagen
Halb so wild. Wir sind 5:45 Uhr los und waren um 12:45 Uhr schon wieder zuhause. Das haben wir aben schon immer so gehalten. Unsere Erfahrung ist sowiso, dass man in den ersten 2 bis 3 Stunden die besten Geschäfte macht. Und sich dann den Nachmittag für 10 Euro zu versauen, machen wir auch nicht. Wir verkaufen zum Spass und nicht aus der Not herus. Die Frau schenkt sogar oft was weg, nur um es los zu werden.
"Wo bist du gerade?" - "In der Bredouille!" - "Hach. Frankreich! Wie schön."

Instagram: Vinylianer

62

Montag, 2. Mai 2016, 18:09

und diese windigen Händler arbeiteten dann auch nach einem ähnlichen Schema wie ich es auch tue... Über die Schlagerkiste gebeugt fragen, was denn eine LP kostet... ...


:spot: woher kenn ich das? Hihi .. sehr gut!
Lg MO

Und Glückwunsch ...mich schreckt das mit ebay auch ab ... dann lieber unkompliziert raus und man muss nichts hören, beschreiben etc... da verzichtet man doch gerne auf die letzte rausgequetschte Kröte ...

63

Dienstag, 14. März 2017, 09:24

Ich gehe ja noch immer gerne auf Flohmärkte und einmal im Jahr machen wir auch mal einen Stand, aber in den letzten Jahren sind die Sachen wie Hörspiel-Kassetten oder auch alte Videospielmodule ziemlich verschwunden. Findet ihr ab und zu noch was Sammelnswertes oder geht ihr nur noch aus Gewohnheit hin?

Ich habe mein Interesse mittlerweile auf Jazz auf Vinyl und generell Deko- und Gebrauchsartikel aus den 50ern erweitert, weil wir uns zu Hause eine Bar im 50er-Stil eingerichtet haben. Und meine Nichte (8 Jahre) ist durch uns mittlerweile auch Flohmarkt-Fan und will demnächst auch mal was mit uns verkaufen. Die findet immer irgendein Puzzle, ne Puppe oder sowas. So lohnt sich der wöchentliche Flohmarktgang dann auch noch :)

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 130

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 14. März 2017, 13:14

Findet ihr ab und zu noch was Sammelnswertes oder geht ihr nur noch aus Gewohnheit hin?

Gute Frage, darüber hab ich mir schon lange keine Gedanken mehr gemacht! :gruebel:

In letzter Zeit komme ich immer seltener dazu, die diversen Flohmärkte abzuklappern. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mir nicht ganz schlüssig bin, woran das wirklich liegt. Spontan würde ich das jetzt auf die verplanten Wochenenden bzw. auf feste Arbeitstermine unter der Woche, die noch vor einem Jahr so nicht festgelegt waren, schieben. Allerdings könnte es auch daran liegen, dass meine eigentlichen Begehrlichkeiten, Hörspielschallplatten, kaum noch bzw. gar nicht mehr angeboten werden. Und wenn doch, dann hab ich die Scheiben schon oder sie sind komplett runtergerockt oder sie spielen preislich in einer grotesk überteuerten Liga! Auch meine anderen Leidenschaften - HiFi-Geräte, Plattenspieler, Schellacks, Bücher, Klappräder und diverse Kinderspielsachen - gehen, falls sie überhaupt angeboten werden, preislich immer mehr durch die Decke, weswegen die Flohmarktbesuche immer mehr zu einem einfachen Rundgang geworden sind. Wohl auch ein Grund, warum ich gerade Samstagmorgens lieber im Bett bleibe . . . :keineahnung:

Irgendwie hat sich das Bild hier bei uns in den letzten eineinhalb Jahren ohnehin komplett gewandelt! Auffällig finde ich z.B., dass inzwischen immer häufiger übelster Ramsch, der entsprechend aussieht und riecht, angeboten wird! Andererseits gibt es dann die Antiquare, die zwar schon die ein oder anderen Leckerbissen im Angebot haben, für die ich dann jedoch so tief in die Tasche greifen müsste, dass ich zu Hause Gefahr laufen würde, nicht zu unrecht den Kopf runter gemacht zu kriegen. Ich weiß nicht, aber vom Eindruck her isses allgemein schon eher so, als würde jeder Hansel, der seinen Kellermüll loswerden will, glauben, dass er damit den Jackpott machen kann.
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!