Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Juli 2008, 18:18

Porto, Versandkosten MCs und LPs

Hi zusammen,

kannst mir jemand kurz mal nen Überblick geben, was der Versand von MCs bzw. LPs mit der Post kostet?

Im Internet zu suchen ist so ungenau und bei ner Filiale fragen kostet mich mindestens ne halbe Stunde..wär super! Danke für die Mühen (wollte MC evt mit nem Großbrief schicken 1,45€ weiss aber nicht ob zu dick und wieviele rein dürfen etc.) Bei LPs ganz zu schweigen :grins:
Vielen Dank schon mal

Liebe Grüße
MO

2

Dienstag, 1. Juli 2008, 21:13

MCs kannst Du locker für 1,45 als Großbrief verschicken.Bis zu 8 Stück nebeneinandeliegend geht das ohne Probleme. Wenn sie aufeinanderlegst kannst Du ca. 10 stück verschicken, allerdings dann als Maxibrief für 2,20.
Mehr als 10 stück würde ich dann schon eher mit Hermes als versichertes Paket versenden. Das kostet aktuell 4,30

Bei LPs ist es so am billigsten: 1-3 LPs in einem LP Versandkarton können als offenen Warensendung für 1,65 verschickt werden.
Ist es ein Vogel!? Ist es ein Flugzeug!? Nein, es ist................der Teddy!

irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Juli 2008, 21:23

Zitat

Original von Teddyknutschel
Mehr als 10 stück würde ich dann schon eher mit Hermes als versichertes Paket versenden. Das kostet aktuell 4,30

bzw. 3,90, wenn du online den paketschein ausfüllst unter www.hlg.de
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

4

Dienstag, 1. Juli 2008, 22:47

Zitat

Original von Teddyknutschel
Bei LPs ist es so am billigsten: 1-3 LPs in einem LP Versandkarton können als offenen Warensendung für 1,65 verschickt werden.


Das geht aber regulär nur bis 500 g und mit einem speziellen Warensendungs-LP-Versandkarton, in der die LP diagonal liegt:





Mit den flachen Standard-LP-Kartons wird an einer Seite die Länge von 30 cm überschritten (Vorschrift: Länge 353 mm x Breite 300 mm x Höhe 150 mm).

Zusammen mit dem Karton wird die 500 g-Marke in der Regel schon bei 2 LPs deutlich überschritten, ebenso, wenn z.B. noch ein Bilderbuch oder ein Klappcover vorhanden ist.
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 810

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. Juli 2008, 22:56

Ich kann Dir auch gerne die Versandkosten nach Australien geben. :DD
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

6

Mittwoch, 2. Juli 2008, 22:03

allen zusammen vielen lieben Dank..das hat mir doch einen super-überblick gegeben
Grüße
MO

7

Freitag, 12. September 2008, 13:38

Zitat

Original von Bruze

Das geht aber regulär nur bis 500 g und mit einem speziellen Warensendungs-LP-Versandkarton, in der die LP diagonal liegt:

Mit den flachen Standard-LP-Kartons wird an einer Seite die Länge von 30 cm überschritten (Vorschrift: Länge 353 mm x Breite 300 mm x Höhe 150 mm).

Zusammen mit dem Karton wird die 500 g-Marke in der Regel schon bei 2 LPs deutlich überschritten, ebenso, wenn z.B. noch ein Bilderbuch oder ein Klappcover vorhanden ist.


Da hast Du vollkommen recht Bruze (als Maxisammler kaufe ich übrigens auch bei Protected), allerdings kamen bislang auch die Warensendungen mit einer Platte im normalen Plattenkarton trotz "Überbreite" noch nie zurück. Gut ich verschicke als Privatmann sicher nicht so viel wie Du, aber 40 - 50 waren's in den letzten zwei Jahren sicher schon. Glück? Oder Unachtsamkeit der Post? keine Ahnung, aber es klappt. :]

Selbst Päckchen ginge ja in den Plattenkartons bei DHL eigentlich nicht mehr, klappt aber auch bislang, die bekomme ich häufig so.


Zitat

Original von maerchenonkel123
allen zusammen vielen lieben Dank..das hat mir doch einen super-überblick gegeben
Grüße
MO


Ein Tipp noch: Mit StampIt von DHL kannst Du zu Hause frankieren und hast immer einen Überblick über Maße und Kosten. Und Pakete kosten damit 1 Euro weniger, Recht praktisch, da mittlerweile bei manchen Größen Hermes schon teurer ist als DHL. Und Warensendungen UND Büchersendungen können damit frankiert VERSCHLOSSEN statt offen abgegeben werden. :)
Gruß JoJo
____________

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jojodi« (12. September 2008, 18:02)


8

Samstag, 13. September 2008, 01:18

Zitat

Original von jojodi

Zitat

Original von Bruze

Das geht aber regulär nur bis 500 g und mit einem speziellen Warensendungs-LP-Versandkarton, in der die LP diagonal liegt:

Mit den flachen Standard-LP-Kartons wird an einer Seite die Länge von 30 cm überschritten (Vorschrift: Länge 353 mm x Breite 300 mm x Höhe 150 mm).

Zusammen mit dem Karton wird die 500 g-Marke in der Regel schon bei 2 LPs deutlich überschritten, ebenso, wenn z.B. noch ein Bilderbuch oder ein Klappcover vorhanden ist.


Da hast Du vollkommen recht Bruze (als Maxisammler kaufe ich übrigens auch bei Protected), allerdings kamen bislang auch die Warensendungen mit einer Platte im normalen Plattenkarton trotz "Überbreite" noch nie zurück. Gut ich verschicke als Privatmann sicher nicht so viel wie Du, aber 40 - 50 waren's in den letzten zwei Jahren sicher schon. Glück? Oder Unachtsamkeit der Post? keine Ahnung, aber es klappt. :]

Selbst Päckchen ginge ja in den Plattenkartons bei DHL eigentlich nicht mehr, klappt aber auch bislang, die bekomme ich häufig so.


Hallo Jojodi,

du hast Recht, die Post kontrolliert die Dinge nicht immer sehr streng, ist aber vom Glück und von der Poststelle abhängig.

Als damals die Warensendungsmaße umgestellt wurden, kamen irgendwann mehrere Sendungen (mit den an sich auch für die Post platzsparenderen Standardversandkartons für 1-3 LPs) zurück bzw. die Kunden mußten Nachporto bezahlen. Danach wurde dann auch mein damaliges Postamt aufmerksam. Ich war der Ansicht, daß ich solche Pannen meinen Kunden nicht zumuten kann, bin also auf die für mich etwas teureren Kartons umgestiegen.

Bei den Päckchen ging es dagegen bislang immer gut, solange werde ich die auch weiterhin mit den Standardkartons verschicken. Allerdings kam neulich meine Poststelle auf die Idee, daß das ja jetzt gar nicht mehr geht, wegen der neuen Maße.

Dann habe ich meinen unschuldigsten Gesichtsausdruck mit Schwiegersohnkullerblick aufgesetzt und gemeint, dann müßte ich leider komplett zur Konkurenz gehen, denn das wäre mir dann wirklich zu teuer, alles als teures Paket zu verschicken, obwohl Päckchen eigentlich genügte.

Das wollte die Dame dann allerdings auch nicht, denn es handelte sich um eine Agentur. Die Postvorschriften sind denen im Prinzip sowas von s*****egal. Aber daß der nächste Innenausstattungsauftrag bei der Konkurrenz landen könnte, war doch eine inakzeptable Vorstellung :D

Agenturchefin: "Hatten Sie denn schon einmal Schwierigkeiten wegen der Maße?"
Ich: "Nein, bis jetzt eigentlich nicht." :DD
Agenturchefin: "Hm, dann lassen wir doch am besten alles beim Alten. ;)"
Ich: "Ok, dann hätte ich gerne noch 20 x für Päckchen." :lach:

Das hat doch manchmal seine Vorteile, wenn man auf dem Dorf wohnt.
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. September 2008, 08:54

Zitat

Original von jojodi
Und Warensendungen UND Büchersendungen können damit frankiert VERSCHLOSSEN statt offen abgegeben werden.

echt, die darf man verschlossen abgeben? ich dachte, bücher- und warensendung müssen immer offen sein? steht das auf der stampit-seite?
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

10

Samstag, 13. September 2008, 09:09

Zitat

Original von irina

Zitat

Original von jojodi
Und Warensendungen UND Büchersendungen können damit frankiert VERSCHLOSSEN statt offen abgegeben werden.

echt, die darf man verschlossen abgeben? ich dachte, bücher- und warensendung müssen immer offen sein? steht das auf der stampit-seite?


mache ich aber auch so meistens. Klebe mit Tesa zu, habe aber immer die Klippse mit drin, ist auch noch nie etwas passiert.

11

Samstag, 13. September 2008, 09:11

Noch ein weiterer Tip fürs Versenden, wenn man EINE! MC versendet, nach Absprache mit dem Tauschpartner/Käufer ohne Hülle versenden, kostet dann nur 0,70 Euro als Warensendung, da unter 50 Gramm.

irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. September 2008, 09:11

okay, was man macht, ist eh noch mal was anderes. :D ich wollte aber eigentlich wissen, ob man die mit stampit offiziell verschlossen abgeben darf; so versteh ich zumindest jojodis posting.
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

13

Samstag, 13. September 2008, 09:30

Zitat

Original von irina
ich wollte aber eigentlich wissen, ob man die mit stampit offiziell verschlossen abgeben darf; so versteh ich zumindest jojodis posting.


JA!! Genauso. Da kommt ein Aufdruck drauf - mit hmmmm, warte, ich sehe gerade mal nach.

Ja, jetzt habe ich's gefunden:
In dem Programm unter "Optionen" und dann "Frankieren" steht:
Bücher und Warensendungen können unter bestimmten Voraussetzungen (siehe Produktinfo) verschlossen eingeliefert werden. Eine gesonderte Kennzeichnung ist notwendig:
Dann kommt ein Feld , wo man einen Haken setzen muss und dahinter steht:
Hinweis für die verschlossene Einlieferung von Bücher- und Warensendungen aufdrucken.

Das war's dann schon, kann alles richtig verschlossen werden. Für mich der Hauptvorteil von Stampit neben dem 1-Euro-beim-Paketsparen
Gruß JoJo
____________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jojodi« (13. September 2008, 09:35)


14

Sonntag, 14. September 2008, 23:58

Aber dann darf doch trotzdem nicht jede StampIt-Büchersendung verschlossen werden, oder? Es heißt doch unter bestimmten Voraussetzungen (siehe Produktinfo), und das bloße Aufdrucken des Vermerkes bedeutet ja nicht, dass die Voraussetzungen vorliegen um auch so versenden zu dürfen. In der Produktinformation auf www.deutschepost.de (genauer: siehe hier) heißt es u.a.:

Zitat


  • Büchersendungen müssen in einer offenen Umhüllung eingeliefert werden.
  • Die innere Verpackung kann verschlossen sein, wenn es sich um die Herstellerverpackung handelt und der Absender sein Einverständnis mit der Öffnung zu Prüfzwecken durch einen Hinweis "Darf zu Prüfzwecken durch die Post geöffnet werden" gibt.
  • Büchersendungen dürfen verschlossen sein, wenn mindestens 100 gleichartige Sendungen, das heißt Sendungen desselben Formats, derselben Gewichtsstufe und desselben Absenders, eingeliefert werden und der Absender mit deren Öffnung zur Inhaltsprüfung einverstanden ist. Verschlossene Büchersendungen müssen zusätzlich mit dem Vermerk "Büchersendung / Entgelt gepr." gekennzeichnet sein.



Also wenn ich z.B. ein gebrauchtes Buch (also ohne Hersteller-Verpackung) versende, und auch nicht gleich hundertmal dasselbe Buch, dann muss ich es weiterhin offen versenden, oder verstehe ich das falsch?

irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

15

Montag, 15. September 2008, 07:57

danke fürs nachschauen, jojodi, hab ich jetzt erst gesehen. ich versteh das allerdings auch wie al – dass es nach wie vor nicht zulässig ist, ne einzelne büchersendung zu verschließen.
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

16

Montag, 15. September 2008, 09:36

Es ist durch den Aufdruck tatsächlich erlaubt jede Büchersendung zu verschließen, so zumindest habe ich es seit Jahren gemacht.

Der Aufdruck besagt dass es geprüft wurde und deshalb darf es verschlossen werden.
Allerdings eben nur durch Stampit und den Aufdruck.

Zumindest hatte ich noch nie Probleme damit ;)
Gruß JoJo
____________

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jojodi« (15. September 2008, 09:40)