Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jens P.

unregistriert

1

Montag, 17. November 2008, 01:48

Verlag/Label für historische Hörspiele (Mittelalter, Antik)e

Ahoj zusammen

Ich stöbere nun schon seit längerem durch diverse Foren und Seiten, aber irgendwie habe ich kein Glück. Ich bin auf der Suche nach einem Verlag oder Label, das sich bei seinen Produktionen auf historische Hörspiele konzentriert. Im Speziellen die Antike bzw. Frühes- bis Hochmittelalter.
Zum einen bin ich auf der Suche nach solchen Hörspielen und zum anderen würde ich mich gerne bei so einem Verlag engagieren. Kann mir hier irgendwer weiterhelfen? Wäre ne echt feine Sache.

2

Montag, 17. November 2008, 08:13

RE: Verlag/Label für historische Hörspiele (Mittelalter, Antik)e

Ich würde mal behaupten: so etwas gibt's nicht.
Der Hörspiel- und Hörbuchmarkt mag zwar ziemlich bunt sein mit all seinen Ausprägungen, aber das Höchste der Gefühle dürften Verlage sein, die sich auf bestimmte *Serien* oder *Genres* (Horror, Science Fiction, Krimis etc.) konzentrieren, nicht auf ein besonderes *Umfeld*, in dem die Produktionen spielen.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Vorzimmer.
Chef (laut, genervt aus seinem Zimmer): "Wo sind denn die Zahlen hin? Ich hab' die doch nicht im Kopf!"
Sekretärin (laut zurück): "Dann haben sie sie in den Füßen! Hier vorne bei mir haben Sie sie hingelegt!"

Jens P.

unregistriert

3

Montag, 17. November 2008, 16:15

Hm.. das ist ne recht klare Ansage. Wenn ich ehrlich bin hätte es mich auch gewundert,.. aber naja gut, es sind noch nicht mal 24h seit meinem Post vergangen.
Ich würde schon sagen, daß historische Hörspiele nicht nur ein "Umfeld" sondern schon ein "Genre" ist. Zumindest könnte ich diese in keine der genannten schon bestehenden einordnen.
Irgendjemand hier, der sich für solche Hörspiele interessiert?

4

Montag, 17. November 2008, 17:35

Zitat

Original von Jens P.
Ich würde schon sagen, daß historische Hörspiele nicht nur ein "Umfeld" sondern schon ein "Genre" ist. Zumindest könnte ich diese in keine der genannten schon bestehenden einordnen.

Nun ja - es kommt drauf an, was Du genau haben willst. Natürlich gibt es Sachen wie "Der Kölner Dom", das sich an historischen Tatsachen orientiert, aber die Geschichte in einen anderen Zusammenhang stellt. Es gibt Hörspiele wie "Der Name der Rose", "Baudolino", "Tod im Skriptorium", "Die Päpstin" etc., die fiktive Ereignisse in einem historisch korrekten Umfeld stattfinden lassen (na ja, oder sind wir mal vorsichtig: zumindest sind die literarischen Vorlagen - sofern vorhanden - sehr gewissenhaft recherchiert). Es gibt Hörspiele rund um Odysseus oder meinetwegen Ivanhoe, die zum größten Teil auf Fiktion beruhen. In den meisten Fällen würde ich die Sachen aber eher in Genres wie "Krimi", "Horror", "Abenteuer" oder zur Not auch "Liebesroman" einteilen und die Historie eher als Rahmen betrachten.

Zitat

Irgendjemand hier, der sich für solche Hörspiele interessiert?

Ich fürchte, das dürfte wohl eher themenbezogen und weniger allgemein zu sagen sein, aber ich will da der Allgemeinheit nicht in die Parade fahren :keineahnung: Welche Themen stünden denn da zur Debatte?

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Vorzimmer.
Chef (laut, genervt aus seinem Zimmer): "Wo sind denn die Zahlen hin? Ich hab' die doch nicht im Kopf!"
Sekretärin (laut zurück): "Dann haben sie sie in den Füßen! Hier vorne bei mir haben Sie sie hingelegt!"