Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 26. Januar 2009, 15:48

Die kultigsten antiquarischen Regiseure/innen

64%

Heikedine Körting (9)

0%

Toyo Tanaka

0%

H.G. Francis

57%

Kurt Vethake (8)

21%

Wolfgang Ecke (3)

7%

Egon L. Frauenberger (1)

36%

sonstige/r (siehe Beitrag) (5)

Zeit für eine Umfrage:


Wer ist für euch der "kultigste" Regieseur/in antiquarischer Hörspiele ?



(jeder 2 Stimmen)

2

Montag, 26. Januar 2009, 16:14

Habe für Heikedine gestimmt. Auf der Liste fehlt aber Hans-Joachim Herwald, für den ich als zweites gestimmt hätte.

@Hobse: H.G. Francis hat meines wissens noch nie bei einem Hörspiel Regie geführt. Der hat nur die Skripte verfasst.
Ist es ein Vogel!? Ist es ein Flugzeug!? Nein, es ist................der Teddy!

Bibi-Fan

unregistriert

3

Montag, 26. Januar 2009, 16:24

Heikedine und Ulli Herzog :]

4

Montag, 26. Januar 2009, 16:25

bei Commander Perkins ... aber stimmt ... sonst wohl nicht viel ... den kann man dann eben rauslassen oder rausnehmen.

5

Montag, 26. Januar 2009, 16:45

Habe mal für Frau Körting und Vethake gestimmt obwohl ich Ecke und Tanaka auch gut finde.

6

Montag, 26. Januar 2009, 17:23

RE: Die kultigsten antiquarischen Regiseure/innen

Bei Wolfgang Ecke bin ich mir auch nicht so sicher ... stammen die Ecke-Hörspiele nicht von Benno Schurr? :gruebel:

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Skywise (über neue Kollegin): "Wie heißt denn dieser Grace-Kelly-Verschnitt, der vorhin am Kopierer gestanden hat?"
Kollegin: "'Grace Kelly'? Ja, das paßt perfekt. Den Namen probier' ich nachher an ihr aus!"
Später.
Skywise: "Und, wie war's?"
Kollegin: *motz* "Die Grace Kelly weiß nicht, wer Grace Kelly ist."

7

Montag, 26. Januar 2009, 18:19

RE: Die kultigsten antiquarischen Regiseure/innen

Zitat

Original von Skywise
Bei Wolfgang Ecke bin ich mir auch nicht so sicher ... stammen die Ecke-Hörspiele nicht von Benno Schurr? :gruebel:

Gruß
Skywise


es gibt aber auch Hörspiele - die ich sehr gut finde - von denen ich weiß, dass Ecke Regie geführt hat. (z.B. "Hände hoch oder ich lache", "Club der Detektive" oder "Der Mann mit dem roten Zylinder")

8

Montag, 26. Januar 2009, 18:26

RE: Die kultigsten antiquarischen Regiseure/innen

Zitat

Original von Hobse

Zitat

Original von Skywise
Bei Wolfgang Ecke bin ich mir auch nicht so sicher ... stammen die Ecke-Hörspiele nicht von Benno Schurr? :gruebel:

Gruß
Skywise


es gibt aber auch Hörspiele - die ich sehr gut finde - von denen ich weiß, dass Ecke Regie geführt hat. (z.B. "Hände hoch oder ich lache", "Club der Detektive" oder "Der Mann mit dem roten Zylinder")


Bei Ecke ist Kaicologne der Spezialist, mal schauen was er sagt

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. Januar 2009, 18:31

Ich stimme für Frauenberger und Konrad Halver. Ersterer wegen der unvergessen schönen Hotzenplotze und co. ,letzterer für eine Vielzahl toller Märchen- und Abenteuerproduktionen :)

Bibi-Fan

unregistriert

10

Montag, 26. Januar 2009, 19:49

Ist Konrad Halver auch als Regisseur tätig?? Wusste ich gar nicht!

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

11

Montag, 26. Januar 2009, 20:05

Na der Konrad doch vor Frau Körting bei Europa als Regisseur gewirkt und ist mit verantwortlich für sehr viele schöne Europa-Highlights :)

12

Montag, 26. Januar 2009, 20:24

Ich habe für die Heikedine gestimmt. Daran habe ich wirklich die meisten Erinnerungen. Als zweites würde ich - wie auch Streifenkarl - Konrad Halver wählen. Die Europa-Hörspiele waren einfach immer mein Ding...

Mit Vethake kann ich nicht wirklich etwas anfangen. SO toll find ich seine Sachen auch nicht...

The iPhone is nothing more than a luxury bauble that will appeal to a few gadget freaks. In terms of its impact on the industry, the iPhone is less relevant. [...] Apple will sell a few to its fans, but the iPhone won't make a long-term mark on the industry.

Matthew Lynn, Published in Bloomberg, Jan 13, 2007

13

Montag, 26. Januar 2009, 20:45

Zitat

Original von Hobse
bei Commander Perkins ... aber stimmt ... sonst wohl nicht viel ... den kann man dann eben rauslassen oder rausnehmen.


Bei Commander Perkins hat auch Heikedine Regie geführt!
Ist es ein Vogel!? Ist es ein Flugzeug!? Nein, es ist................der Teddy!

14

Montag, 26. Januar 2009, 21:21

Zitat

Original von Teddyknutschel

Zitat

Original von Hobse
bei Commander Perkins ... aber stimmt ... sonst wohl nicht viel ... den kann man dann eben rauslassen oder rausnehmen.


Bei Commander Perkins hat auch Heikedine Regie geführt!


dann sollten die bösen Hörspielwelten mal ihre Commander Perkins Seiten überarbeiten.

JimKnopf

JimKnopf

Beiträge: 890

Wohnort: Aus einem Postpaket

Beruf: Schauspieler

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. Januar 2009, 16:05

Zitat

Original von Bibi_Blocksberg_Fan
Ist Konrad Halver auch als Regisseur tätig?? Wusste ich gar nicht!


Konrad hat vor Heikedine Regie geführt, produziert und selber gesprochen. Halver ist dann Mitte/Ende der 70er, mit Peter Folken, von europa weg, weil er sich mit Körting nicht verstanden hat. Ich kenne allerdings nur die Seite von Halver/ Folken und weiß nicht genau, was vorgefllen ist bzw. war. :ConansSpiel:
Halver/ Folken haben dann ihre Manuskripte genommen und viele Sachen bei Peggy ( nochmal ) gemacht.

Körting hat sich zum Alleinherrscher bei europa aufgeschwungen und noch ältere Manuskripte von Peter Folken, bearbeitend rausgebracht ( Winnetou I, 3. Folge oder Unter Geiern usw. )
Von Halver hat sie einige Märchen aus den 60er/70er in den 80ern neu aufgenommen ( blaue Serie ). Teilweise neue Sprecher, neue Aumachung, aber lte Texte. Allerdings sind auch hier nicht alle Texte von Konrad Halver.