Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Mai 2009, 09:16

flohmarktschnäppchen

sagt mal, sind eigentlich heutzutage noch echte schnäppchen auf den flohmärkten machen? ich hab ja hin und wieder was nettes und seltenes gefunden, aber immer weniger. wie siehts bei euch aus, was habt ihr in den letzten 3–5 jahren an echten raritäten aufm flohmarkt für lau abgegriffen? habt ihr auch ständig so ein unfassbares glück wie floppy?! :harhar:
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Mai 2009, 10:33

Och mit Mr. Flop(py) kann ich locker mithalten.

Die originalverpackten Dombolts lasse ich schon immer links liegen- lege mein Augenmerk dann doch lieber auf ungewöhnliche Dinge wie herabgesetzte Joghurts, russische DVD's oder Staubsaugerbeutel.
Und wenn mir mal wieder ein Händler mit einer handsignierten Miller-Story-Promo-LP hinterherläuft begebe ich mich lieber zu den in Öl marinierten Lecker-Lecker-Leckerchen als mich mit etwas so profanem weiter zu beschäftigen.

Müßig zu erwähnen, das ich auch schon Sachen gefunden habe, die es gar nicht gibt, wie Fritz Knitz 2, Horror Pop-Sounds die Serie auf Vinyl, Hui Buh 24 usw. usw.
Irgendwann verliert man als vermeindlicher Glückspilz halt den Reiz daran, aber das werdet ihr sicher nicht verstehen...bis auf eine genannte Ausnahme... :harhar:

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Mai 2009, 10:57

ich sehe, dein flohmarktfrust sitzt tief! :lol:
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

Bibi-Fan

unregistriert

4

Donnerstag, 7. Mai 2009, 11:47

Puh, schere Frage. Da müsste ich wirklich nachdenken...

So richtige Raris hab ich glaub ich nie gefunden. Am ehesten noch die "Schauergeschichten" von Europa als LP und Hui Buh Folge 2 mit Koller als Hui Buh auch als Vinyl. Allerdings beide in mäßigem Zustand.Aber diese Scheiben bekommt man bei Ebay mittlerweile auch relativ günstig verglichen zum Katalogpreis

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7. Mai 2009, 11:58

Also nochmal eine etwas ernsthaftere Aussage zum Thema:

3-5 Jahre machen zumindest bei mir schon einen deutlichen Unterchied aus. Will sagen, vor 5 Jahren habe ich hierorts noch einiges mehr gesehen- unabhängig davon, ob ich die Funde nun gebrauchen konnte. Jahr für Jahr wurde das weniger- genau wie die Flohmarktentwicklung Jahr für Jahr mehr in Richtung Neuware ging. Ich habe mitunter das Gefühl, dass die Veranstalter selbst bei 99 Neuwareständen und einem Trödelstand Ihre Veranstaltung noch als Kram- und Trödelmarkt deklarieren dürfen.

Bei dieser Art von Markt vergeht mir schon seit Jahren der Appetit und es wird immer schlimmer. Die wenigen Trödelmärkte, auf den ausschließlich oder überwiegend Trödel angeboten wird sind dermaßen von Sammlern überlaufen, dass man, um ein Schnäppchen machen zu können, am besten mit ner Zeltplane auf dem Platz übernachtet und den heranfahrenden Händler direkt vors Auto springt oder sich in den Kofferraum schleicht um noch "Beute zu machen".

Dass dies geographisch durchaus unterschiedlich ausgeprägt ist, sehe ich ja desöfteren an Berichten unter "neueste Errungenschaft"- hier ist es halt ein bißchen schei*** und ich glaube, die Entwicklung wird sich kurz oder lang überall deutlich hervorheben.

Mein letzer wirklich toller Fund (was ja im übrigen eh in den Augen des Betrachters liegt und keine Katalog-Perle sein muß) war vor ca. 3 Jahren "Das Teufelsreich des Dr. Amanada" von Fontana....und das war eine LP die vermutlich andere schlichtweg übersehen hatten, weil die Scheibe von anderen Trödelkram verdeckt war....

BillyThomas

"Sie sind der Doc, Doc."

Beiträge: 1 120

Beruf: rettet Senitza

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Mai 2009, 13:05

Bin seit knapp 2Jahren auf Flohmärkten wg. Hörspiele unterwegs, besuche die Märkte auch eher selektiv und stelle fest: Die Ausbeute ist eher nicht berauschend. Und das obwohl ich als Einsteigersammler noch viel Massenware gesucht habe...
"J'ai décidé d'être heureux parce que c'est bon pour la santé."
Voltaire.

Ich bei Instagram
Der Billy-Blog

Bibi-Fan

unregistriert

7

Donnerstag, 7. Mai 2009, 13:09

Jetzt ist mir doch noch was eingefallen, das ich für glaub ich 30cent mitgenommen hatte. Hatte ich zufällig auf dem Weg zur Kasse entdeckt und auf gut Glück mitgenommen (wusste nichts von der Seltenheit, da mir das Hörspiel an sich nichts sagte).

MC - Heitere Tierwelt (EMI/Disneyland) im Top-Zustand

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Mai 2009, 13:29

sieht ja eher mau aus. bin mal gespannt, was dani und hadschi zu berichten haben, die im morgengrauen bzw. schon in den abendstunden durch die rheinauen ziehen!

unsere größten schnäppchen waren letztes jahr:
- bonzo ist der herr im haus (bunny)
- schatten über herrenstein (europa)
- 20.000 meilen unter dem meer (disneyland)
das war alles ganz zu anfang der saison und wir waren schon voller hoffnung, aber leider umsonst! ;)

in den jahren zuvor haben wir auch n bisschen was ergattert, aber für die zeit und den aufwand, die wir investiert haben, ist die ausbeute eher gering:
- bleib sitzen, george (unsere welt)
- entdecke mit entdeckern (bunny)
- axel stürmt für die 9a (fontana)
- bettina aus dem windmühlenweg (fontana)
- billy clown, 2 folgen (fontana)
wobei zu sagen ist, dass ich die ersten zwei sowie die letzten drei jeweils bei einem verkäufer gefunden habe. daneben findet sich natürlich noch die eine oder andere seltenere MC (ich sag mal im 8-10 euro-bereich), aber nichts so richtig tolles, soweit ich mich gerade erinnere.

ich stimme aber völlig mit roland bzgl. dieser aussage überein:

Die wenigen Trödelmärkte, auf den ausschließlich oder überwiegend Trödel angeboten wird sind dermaßen von Sammlern überlaufen, dass man, um ein Schnäppchen machen zu können, am besten mit ner Zeltplane auf dem Platz übernachtet und den heranfahrenden Händler direkt vors Auto springt oder sich in den Kofferraum schleicht um noch "Beute zu machen".


und da ich keine lust (mehr) habe, am wochenende mitten in der nacht aufzustehen, um im morgengrauen die märkte unsicher zu machen, fürchte ich, die aussicht auf schnäppchen ist bei mir zunehmend geringer. dafür ist mir die wahrscheinlichkeit, dass man in heutigen zeiten noch alte kassetten findet, echt zu gering.
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

9

Donnerstag, 7. Mai 2009, 14:44

Die Zeiten wie vor 10 Jahren, ein Schnäppchen auf dem Flohmarkt zu machen, sind vorbei!

Klar gibt es immer noch Ausnahmen,aber die Häufigkeit,ein seltenes Teil wöchentlich zu finden, ist gleich 0!

Vielleicht kommt es auch daher, das ich immer die gleichen Märkte hier im Ruhrpott gehe :confused: !

Märkte wie RRZ, UNI ESSEN, Kirmesplatz, Metro,REal u.s.w!

Ich finde eher was auf einem Kinderflohmarkt,Stadtfest,sowie Kirchenflohmarkt,Strassenfeste, oder auch mal einen Garagenflohmarkt! :D , als wie auf den großen Märkten!

Nur leide sind die viel zu selten, und wenn sie dan mal stattfinden, dann muss man schon früh dasein!
Weil die meistens dort schon untereinander, sich die Sachen verkaufen(während des Aufbaus)

10

Donnerstag, 7. Mai 2009, 15:55

Ja, mehr oder weniger habe ich tatsächlich in den letzten Monaten Schnäppchen gemacht, wenn auch nicht so unheimlich wertvolle.
Letztes Jahr fand ich z.B. eine sehr seltene Schallplatte der Prog.Rock Band "Werwolf", die war wie neu. (gibt nur 1000 Stück). Ich hatte die zwar schon, aber meine hatte einen Kratzer. Bekam die Platte für umgerechnet 50 Cent, meine alte mit Kratzer ging über eBay nach Italien für rund 80 Euro :D

Aber bei Hörspielen bis auf die Satan und Ischariot von pmc für 50 Cent vor 4 Jahren leider nix besonderes :(
Gruß JoJo
____________

Bibi-Fan

unregistriert

11

Donnerstag, 7. Mai 2009, 16:00

Nun, was Musik-LPs angeht hatte ich auch schon viel Glück.

Letztes Jahr zB die deutsche 1. Pressung von "Paranoid" von Black Sabbath auf dem Vertigo-Swirl für 1.- im ordentlichen Zustand, oder die 3. Pressung "Help" von den Beatles auf Hörzu im Neuzustand.

Einmal fand ich für ca 50 Cent die 1. LP der Austria-Band "Misthaufen" die ich letztes Jarh bei Ebay für knapp 100 Euro verkauft hab.

12

Donnerstag, 7. Mai 2009, 16:08

oder die 3. Pressung "Help" von den Beatles auf Hörzu im Neuzustand.
Eine "Help" von den Beatles habe ich letztes WE auch gefunden (für 1€), aber die ist von EMI Electrola
Gruß JoJo
____________

Bibi-Fan

unregistriert

13

Donnerstag, 7. Mai 2009, 16:27

oder die 3. Pressung "Help" von den Beatles auf Hörzu im Neuzustand.
Eine "Help" von den Beatles habe ich letztes WE auch gefunden (für 1€), aber die ist von EMI Electrola
Ja, es gibt ja glaub ich 5 deutsche Help-Pressungen. Die ersten 3 sind von Hörzu (alle die gleiche Bestellnummer), die ersten 2 mit rosa Label (2. Pressung kleineres Hörzu-Logo auf Cover) und die 3. Pressung hat das rote Hörzu mit dem neuen Logo (ebenso auf dem Cover). Dann gibts die von EMI Odeon (blaues Label) und die von Apple. Die Erstauflage gibts auch von als Export-Pressung bzw. als normale Deutsche Odeon SMO mit rotweißgoldenem Label, aber die sind schweineteuer.

Aber ist ja eigentlich offtopic, sorry :flucht:

14

Donnerstag, 7. Mai 2009, 16:30

Ah, meine ist dann die von Apple....
Gruß JoJo
____________

15

Donnerstag, 7. Mai 2009, 17:25

Die Apples, das sind die Nachauflagen, die Mitte der 70er Jahre über den deutschen Markt reingebrochen sind, auf jeden Fall nicht die Original-Auflagen, weil - als "Help!" erschien, waren die Äpfel noch nicht erfunden, die kamen erst ein paar Jahre später.

@topic:
Auf den Flohmärkten herrscht momentan ziemlich Ebbe, was vernünftige Hörspiele oder Hörbücher angeht. Auf einigen Plattenbörsen oder auf Flohmärkten, die hauptsächlich für Bücher gedacht sind, findet man hin und wieder noch was, aber die richtigen Schätze sind schon weg, und der Rest bewegt sich in Preisregionen, bei denen ich auch auf Ih-Bäh bieten kann. Richtige Schnäppchen macht man da im Hörbuchsektor eigentlich keine mehr. Im Musiksektor geht schon noch was, aber das führt vom Thema ab :D

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Kollegin 1: (schüttet Zigarettenasche in Brotbeutel) "Meine Oma hat ihre Asche immer an die Zierpflanzen gegeben, und tatsächlich funktioniert das ganz gut."
Kollegin 2: "Du willst mich ja nur zum Weiterrauchen animieren, damit du deine Pflanzen durchkriegst. Keine Chance. Aber hast du mal probiert, ob das auch mit gebrauchten Nikotinpflastern klappt?"

16

Donnerstag, 7. Mai 2009, 19:05

ich kann mich noch erinnern, dass ich "Barracuda - das Gold der Wikinger" (unsere welt) für 50 Cent bekommen habe.

EInmal ne Tarzan MC für 3 Euro

und insgesamt stammt der großteil meiner Sammlung aus der Zeit in der man auf den Flohmärkten die Hörspiele für 50 Pfennig (!) hinterhergeschmissen bekommen hat.

Ich glaube, dass ich so ne Sammlung heute nicht mehr zusammenbekommen würde.

17

Donnerstag, 7. Mai 2009, 19:18

Ja, als ich noch keine Hörspiele sammelte, aber andere Dinge und Tauschpartner für Hörspiele hatte, damals... da waren die Flohmarkzeiten noch besser! ich weiß noch, wie ich mal über 400 Hörspiel-MC's (mit echt alten Europa's, Maritim's, usw...) für 100€ gekauft habe. aber damals sammelte ich nicht und tauschte die gegen anderes.... heute ärgere ich mich drüber, heute würde/wird das wohl kaum nochmal passieren....
Gruß JoJo
____________

18

Donnerstag, 7. Mai 2009, 19:19

In den letzten Jahren ist es in der Tat immer weniger geworden. Mittlerweile fahre ich wirklich nur noch sehr selten auf Flohmärkte. Ganz abgewöhnt habe ich mir, ganze Sonntage zu verplanen, nur weil drei oder vier Flohmärkte irgendwo stattfinden. Das war in der Tat einmal sehr ergiebig - nicht nur in den 90er Jahren, sondern auch noch bis vor ungefähr vier oder fünf Jahren. Mittlerweile scheinen aber auch die letzten Dachböden leergeräumt zu sein. Bis auf die ewigen Benjamin Blümchens findet man so gut wie nichts Vernünftiges mehr. Ebay ist da mittlerweile fast konkurrenzlos und ergiebiger.

Vor 10 bis 12 Jahren habe ich mit dem eigentlichen Hörspielsammeln begonnen und habe doch so einiges von Flohmärkten nach Hause geschleppt. Würde ich heute damit beginnen, wäre das sicherlich sehr viel schwieriger, langwieriger und deprimierender.

Ein paar Schnäppchen der letzten drei Jahre:

Erdbeben von Telefunken auf MC für 3.- Euro
Don Blech und der goldene Junker für 50 Cent
Das große Glück der Lampenputzer von WEA für 50 Cent
Flash Gordon von Europa auf LP (alle 6 Folgen in Topzustand) für ich weiß nicht mehr wieviel, jedenfalls sehr wenig
Schauergeschichten von Europa auf LP
Ein Dutzend Folgen der Dokumentarserie von Miller auf MC für sehr wenig
Damals glaubte ich kein Wort von diesen Geschichten, aber jetzt bin ich nicht mehr so sicher.

19

Donnerstag, 7. Mai 2009, 19:35

Irgendwie gab es doch wohl verschiedene Hörspielflohmarktphasen, nach meinem Eindruck:

1. Die Zeit bis etwa Mitte der 90er, als es noch keine ausgeprägte Sammlerszene gab. Keine Händler, keine Kataloge. Hörspiele aus den 70ern und frühen 80ern wie Sand am Meer auf den Flohmärkten, die oft nicht mehr als ein paar Groschen kosteten.

2. Die Zeit etwa von 1995 bis vielleicht 1997. Langsam tauchen die ersten Kataloge und Händler auf den Flohmärkten auf und viele alte Hörspiele, v.a. von Europa, steigen deutlich im Preis. Allerdings gibt es nach wie vor viele Schnäppchenmöglichkeiten, da der eigentliche Boom noch nicht ausgebrochen ist.

3. Der beginnt erst um 1997/1998. Diese Hochpreiszeit zeichnet sich aus durch eine hohe Nachfrage nach alten Cassetten (v.a. die Zugpferde Larry Brent, Macabros, Dämonenkiller, Edgar Wallace etc.), die sehr hohe Preise erzielen. Ich erinnere mich an einen Flohmarkt in Kiel, wo ein Typ für seine Macabros-Cassetten 250.- DM haben wollte - für eine Folge. Wann endete die Hochpreiszeit? Wahrscheinlich mit der RdK Anfang 2000.

4. Ab etwa 2000/2001. Viele haben ihre Europa-Sachen zusammen und erweitern ihre Sammelgebiete um seltene Label wie Poly oder fontana. Auch hier gibt es unglaubliche Preise, die gefordert werden und oft auch gezahlt werden. Auf einer Hamburger Comicbörse habe ich zu der Zeit Händler gesehen, die für ihre Tim und Struppis dreistellige Beträge haben wollten. Auf Flohmärkten sieht man viele Händler, die teilweise 1000e von Hörspielen für sehr hohe Preise anbieten. Bis wann geht diese Phase?!

5. Seit vier oder fünf Jahren sieht man auf Flohmärkten deutlich weniger Hörspielhändler. Die wenigen Anbiete spezialisieren sich meistens auf die großen Label. Raritäten findet man mittlerweile nur noch bei ebay oder durch Tauschpartner.

- - - - - - -

Diese Sätze mal soeben in die Tastatur gehauen. Was meint Ihr? :)
Damals glaubte ich kein Wort von diesen Geschichten, aber jetzt bin ich nicht mehr so sicher.

20

Donnerstag, 7. Mai 2009, 19:50

mir ist noch nie, kein Einziger Hörspiel-Händler auf nem Flohmark begegnet.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher