Sie sind nicht angemeldet.

Gesucht: Titel Kennt das jemand?

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. Januar 2016, 18:39

Kennt das jemand?

Hallo liebe Leute!

Ich suche ein Hörspiel in dem es um einen Jungen geht, der Informationen über seine Eltern sucht (also praktisch Waise) und in der Geschichte dann irgendwie in einem Paddelboot auf einem See mit Freunden rumfährt. Ich ordne das irgendwie immer durch Machart, Sprecher und zeitlichem Gedächtnis Europas Schreckenstein zu, aber das ist es ja nun nicht.

Vielleicht kann mir hier ja jemand einen tipp geben, auch wenn ich mir nicht allzu viel Hoffnung mache.^^

Vielen Dank und weiter so!

Beste Grüße :hut:

2

Freitag, 15. Januar 2016, 19:05

Hallo Löckchen,

hast du evtl noch ein paar weitere Infos? Also ungefähre Angabe, wann du das gehört hast? War es eine LP, MC oder vielleicht ein Radiohörspiel? Kannst du dich vielleicht - falls MC - an die Farbe der MC erinnern?
Schreckenstein kann ich auch ausschließen.

Was mir spontan einfällt ist die Rätsel um Serie von Enid Blyton und zwar Rätsel um den geheimen Hafen. Dort wird oft gepaddelt, aber da sucht Barny nicht seine Eltern, sondern seinen Vater. Und ein zwielichtiger Zauberer (Herr Marvel) verschafft ihm angebliche Informationen, die zu seinem Vater führen sollen, was aber gelogen ist.
Machart und Sprecher würden passen, denn alle Protagonisten spielen auch bei Schreckenstein mit.

http://europa-vinyl.de/e2116.php3
Gruß, Molo

3

Samstag, 23. Januar 2016, 20:21

So dringend scheint die Suche ja nicht gewesen zu sein...
Gruß, Molo