Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Juni 2017, 15:11

Michael Bond (1926–2017)

Der Erfinder von Paddington ist am 27. Juni im Alter von 91 Jahren verstorben. Zwischen 1958 und 2014 erschienen in Großbritannien 25 Bände um den peruanischen Bären und seine Abenteuer bei der Familie Brown, die auch als Vorlagen dienten für drei TV-Serien, zwei Kinofilme sowie verschiedene Hörspiel- bzw. Hörbuchumsetzungen. Im ersten Kinoabenteuer von Paddington durfte Michael Bond einen Gastauftritt absolvieren. Paddington Station wurde durch seinen Bären so populär, daß dort eigens Souvenirläden eingerichtet wurden - und seit 2000 eine Bärenstatue die Reisenden beobachtet.

Daneben schuf Michael Bond weitere in Großbritannien beliebte Kinderfiguren wie das Meerschweinchen Olga de Polga oder den liebenswerten Detektiv Monsieur Pampelmousse mit seinem Bluthund Pommes Frites. Für Erwachsene schrieb er einige Kriminalromane, teilweise unter Pseudonym.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Kollegin 1: (schüttet Zigarettenasche in Brotbeutel) "Meine Oma hat ihre Asche immer an die Zierpflanzen gegeben, und tatsächlich funktioniert das ganz gut."
Kollegin 2: "Du willst mich ja nur zum Weiterrauchen animieren, damit du deine Pflanzen durchkriegst. Keine Chance. Aber hast du mal probiert, ob das auch mit gebrauchten Nikotinpflastern klappt?"

LibussaKrokus

Grumbeersupp un' Quetschekuche

Beiträge: 3 025

Wohnort: Judikativenhausen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Juni 2017, 22:40

Ich muss zugeben, ich kenne nur die Puppenanimationsserie der 70er/80er Jahre und ich glaube, mein Sohn hat mich in den 90ern auch mit ein paar Zeichentrickfilmen bekannt gemacht. Das fand ich immer sehr schön. Außerdem hab ich Anfang der 2000er mal einer meiner alltime besten Praktikantinnen das Buch "Olga da Polga" geschenkt, weil ich dachte, dass sei wegen ihre Vornamens eine tolle Idee. Gelesen hab ich die Geschichten von Bond leider nie . . .

Möge er in Frieden ruhen! :(
Nothing makes a father happier than seeing his daughter with a smile on her face and her boyfriend with fear in his eyes!

Glück ist wie furzen. Wenn man es erzwingt, kommt nur Scheiße raus!

Oberst Grewe

In höchstem Maße EUROPA-Verrückt

Beiträge: 719

Wohnort: Bocholt

Beruf: Elektroniker für Geräte und Systeme

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Juni 2017, 23:18

Paddington war schon immer ein ziemlich großer Teil meiner Kindheit...

Ruhe in Frieden ;(
Willkommen auf meinem Schloß. Ich bin Dracula und begrüße Sie, Herr Harker.

Ähnliche Themen