Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tina

Queen

  • »Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 235

Wohnort: Franken

Beruf: Stalker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. August 2004, 09:07

Autoradio klingt dumpf

Woran kann das liegen, dass Kassetten, die in einem anderen Recorder problemlos laufen, in unserem Autoradio so dumpf klingen und wie kann man das beheben?

2

Mittwoch, 25. August 2004, 09:41

Ich würde sagen, der Tonkopf muß gereinigt werden: mit Reinigungscassette oder Wattestäbchen + Isopropanol.
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



Tina

Queen

  • »Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 235

Wohnort: Franken

Beruf: Stalker

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. August 2004, 12:38

Danke Bruze!
Woher bekommt man Isopropanol. Gibt's das im Baumarkt zu kaufen?

4

Mittwoch, 25. August 2004, 12:55

Kauf dir einfach ne Reinigungskassette für 4-5 Euro und du bist fertig. Achte nur drauf, dass du eine mit Reinigungsflüssigkeit kaufst :) du musst dafür nicht in den Baumarkt ;)

Du kannst dich natürlich auch im Auto verdrehen, um mit nem Wattestäbchen an den Tonkopf zu kommen. Bitte lass Fotos machen :spot: :flucht:

sleepy

Fleisch- und Wurstwaren- Verkäuferinnen-Fetischist

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. August 2004, 13:09

isopropanol gibt's in kleinen mengen in der apotheke. einfach mal danach fragen.
sleepy
- in der ruhe liegt die kraft -


http://sleepy-audio.here.de

Tina

Queen

  • »Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 235

Wohnort: Franken

Beruf: Stalker

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. August 2004, 13:09

Zitat

Original von Kabukichan
Du kannst dich natürlich auch im Auto verdrehen, um mit nem Wattestäbchen an den Tonkopf zu kommen. Bitte lass Fotos machen :spot: :flucht:


*hehe*
So 'ne Reinigungskassette hab ich sogar noch hier irgendwo rumfliegen. Allerdings ohne Reinigungsflüssigkeit. :naja:

7

Mittwoch, 25. August 2004, 13:44

Wenn du ne Reinigungskassette hast kannst du die ja mit Isopropanol füllen :)

Tina

Queen

  • »Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 235

Wohnort: Franken

Beruf: Stalker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 25. August 2004, 16:00

Zitat

Original von Kabukichan
Wenn du ne Reinigungskassette hast kannst du die ja mit Isopropanol füllen :)


Oh das lass ich lieber meinen Mann machen. Am Ende bin ich wieder die Dumme, weil ich das ganze Radio unter Wasser...ähm Isopropanol gesetzt habe... :harhar:

9

Mittwoch, 25. August 2004, 21:54

Den Isopropylalkohol kriegst du tatsächlich für ein paar Groschen in der Apotheke, einn bißchen was auf die Reinigungskassette träufeln und ab geht die Post.

Du kannst aber auch in einer Reinigungsfirma einen 25 l-Kanister kaufen, das hält länger :lach:

Hab ich vor einigen Jahren mal dort gekauft, weil ich zum Plattenwaschen doch einige Mengen verbrauche und da wurde es mir auf Dauer zu teuer in der Apotheke. :D
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 806

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. August 2004, 22:17

Greift das Isopropanol nicht die Schallplatten an? Frage nur, weil ich hier in Australien auch mal wieder ein paar LP reinigen will, der Versand von Deutschland nach Australien mir aber zu teuer ist. :naja:
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

11

Donnerstag, 26. August 2004, 00:57

Nein, Vinyl ist nicht in Isopropanol löslich. Nur die alten Schellack-Platten auf keinen Fall damit reinigen, die lösen sich auf 8o
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



Tina

Queen

  • »Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 235

Wohnort: Franken

Beruf: Stalker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. August 2004, 07:49

Sehr interessant. :harhar:

Btw woran erkannt man eigentlich, dass es sich um eine Schellackplatte handelt?

Clavelina

Dienstälteste Boardhexe

Beiträge: 252

Wohnort: 7. Sohle

Beruf: Lebenskünstlerin

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. August 2004, 08:06

Schellack-Platten sind viel dicker, schwerer und vor allem, im Gegensatz zu Vinyl, absolut nicht biegsam.
Es ist besser, ein einziges kleines Licht zu entzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.
(Konfuzius)

14

Donnerstag, 26. August 2004, 08:26

Zitat

Original von Clavelina
Schellack-Platten sind viel dicker, schwerer und vor allem, im Gegensatz zu Vinyl, absolut nicht biegsam.


Stimmt die Brechen gleich wenn sie mal runterfallen :P und man spielt sie mit 78 umdrehungen.
_______________________

" Je gewöhnlicher ein Mensch ist,

desto mehr glaubt er an Rezensionen.

Jean Paul "

Tina

Queen

  • »Tina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 235

Wohnort: Franken

Beruf: Stalker

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. August 2004, 17:31

Ich hab ja gar keinen Plattenspieler.... :shy:
Aber ich hab mir auf'm Flohmarkt schon oft gedacht, das könnte 'ne Schellackplatte sein, wenn es ein besonders altes Exemplar war. Sind die denn was wert?

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 806

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

16

Freitag, 27. August 2004, 00:43

Zitat

Original von Bruze
Nein, Vinyl ist nicht in Isopropanol löslich. Nur die alten Schellack-Platten auf keinen Fall damit reinigen, die lösen sich auf 8o


Vielen Dank. Dann werde ich mir gleich mal ne Ladung besorgen. :]
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

17

Freitag, 27. August 2004, 02:22

Zitat

Original von schnuppelhase
Stimmt die Brechen gleich wenn sie mal runterfallen :P und man spielt sie mit 78 umdrehungen.


:schadenfroh: Was machst du denn mit deinen Schallplatten :spot:
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



18

Freitag, 27. August 2004, 09:25

Zitat

Original von Bruze

Zitat

Original von schnuppelhase
Stimmt die Brechen gleich wenn sie mal runterfallen :P und man spielt sie mit 78 umdrehungen.


:schadenfroh: Was machst du denn mit deinen Schallplatten :spot:


Wie schon geschrieben runterwerfen

Oh mann da habe ich mal ein Schellack mit einen Märchen erwischt, sonnst findet man eh nur Opern weil im Krieg vieles auf den Scheiterhaufen verbrannt worden ist und was mache ich : Rutscht mir aus den Fingern und fällt auf die Kante und zerbrösselt ;(

Ach ja ob ihr es glaubt oder nicht Diese Schellack Platten werden wieder erzeugt in Amerika gibt es Firmen die so die Alten Elvis Sachen wieder pressen.

Schnuppelhase
_______________________

" Je gewöhnlicher ein Mensch ist,

desto mehr glaubt er an Rezensionen.

Jean Paul "

19

Freitag, 27. August 2004, 09:37

Schellackplatten sollte man aber nicht auf handelsüblichen Plattenspielern laufen lassen. Diese Teile können den Stein (die Nadel) ganz schön verschleißen. Mein Vater hat sich für seine Sammlung extra ein Grammophon zugelegt :]