Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 02:55

Zitat

Original von Ska the Witch
Aber irgendwie gefallen mir die Gute-Nacht-Geschichten von Skywise wesentlich besser!!! :] :D

Wieso fühle ich mich jetzt schon wieder angesprochen :gruebel:

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Mittwoch.
Skywise: "Wie kommt's eigentlich, daß der X plötzlich zum stellvertretenden Amtsleiter aufsteigt? Der hat doch ein Durchsetzungsvermögen wie ein geschmolzener Camembert. Hat er überhaupt Erfahrungen mit Personal und so?"
Kollege: "Als ich ihn damals kennengelernt habe, war er Obermeßdiener. Er kennt sich also seit frühester Jugend mit Führungspositionen aus."
Skywise: :facepalm:

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 03:06

Zitat

Original von Ska the Witch
Nein, das Dodo solll nicht aufhören ... :nö:
Aber irgendwie gefallen mir die Gute-Nacht-Geschichten von Skywise wesentlich besser!!! :] :D

Sorry Dodo ... :troest: :knuddel:


Werde aus Protest nie wieder etwas schreiben! :nö: :D Aber trotz allem gibts morgen wieder eine Folge, sonst stirbt der Thread ja irgendwann und unsere liebe Ska ist ganz traurig ;)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

163

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 00:52

@ Skywise

Jaaaaa, fühl Dich ruhig angesprochen! ;) :DD
:knuddel: :kiss:




@ Dodo

Oh nein ... keine Fortsetzung mehr, bitte bittte :anbet: :D
:flucht:

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

164

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 01:16

Zitat

Original von Ska the Witch
@ Dodo

Oh nein ... keine Fortsetzung mehr, bitte bittte :anbet: :D
:flucht:


Nehme dich beim Wort :D (zumindest fast, die Sache muss ja noch beendet werden ;) )

*Joachim Kerzel Stimme an* Ugh und Ugh Ugh sahen ein helles Licht. Es kahm immer näher. Auf einmal hörten sie eine Stimme, die da sprach: "Und siehe ich bin der Herr, wenn ihr reinen herzens seid, dann tretet ein in mein Haus der Barmherzigkeit..." Ugh, der auf dem WEg nach oben gebetet und seine sünden baknnt hatte, löchelte und trat ein. Ugh Ugh, die noch nie jemandem etwas böses getan hatte, war sowieso ohne fehlund Tadel, auch sie trat in das Haus der Barmherzigkeit, das sich wenig später leider als eine echt billige Absteige an der Route 66 herausstellte. Hier verbrachten sie einige interessanten Wochen, lernte Teppiche zu knüpfen und starben schließlich enttäuscht vm Leben in dem Waschraum eines Motels. Ende *Joachim Kerzel Stimme aus*

So, Ska ist erlöst :lach:
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (28. Oktober 2004, 01:17)


165

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 01:24

Danke Dodo .... :kiss:

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

166

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 01:49

Gern geschehen, da macht man sich hier die mühe, saugt sich sinnloses zeug aus den fingern und dann sowas....naja, was solls :menno: :D
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

167

Freitag, 29. Oktober 2004, 00:40

Ach Dodo, Du weißt doch wie ich es meine ... :troest: :knuddel:

168

Freitag, 29. Oktober 2004, 01:05

Mensch Dodo, lass dich durch die Hexe nicht vergraulen.
Ich hab's gerne gelesen, konnte aber wegen der begrenzten Öffnungszeiten nicht drauf schreiben. ;)
Liebe Grüße
Nico

Interpunktion und Orthographie des Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln ist rein zufällig und nicht beabsichtigt.




169

Samstag, 30. Oktober 2004, 01:26

Ich hab ihn nicht vergrault!!! :nö: :schmoll: :P

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

170

Samstag, 30. Oktober 2004, 01:59

Von der kleinen Hexe, egal wie böse sie auch tut, lass ich mich doch nicht vergrualen. Die Geschichte war ja nur der Anfang. Jetzt greife ich tief in die Trickkiste und werde euch den größten gedanklichen Müll meines, zugegebenermaßen nicht immer besonders kreativen, Hirns bescheeren. Aber heut nicht, da hab ich leider was anderes zu tun, das keinen Aufschub duldet. Also gute Nacht ihr lieben, bis morgen :)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

171

Samstag, 30. Oktober 2004, 02:23

Zitat

Original von Dodo
Von der kleinen Hexe, egal wie böse sie auch tut, lass ich mich doch nicht vergrualen. Die Geschichte war ja nur der Anfang. Jetzt greife ich tief in die Trickkiste und werde euch den größten gedanklichen Müll meines, zugegebenermaßen nicht immer besonders kreativen, Hirns bescheeren. Aber heut nicht, da hab ich leider was anderes zu tun, das keinen Aufschub duldet. Also gute Nacht ihr lieben, bis morgen :)


Hey ... ein bisschen mehr Respekt bitte vor der dunklen Seite der Magie!! :evil:

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

172

Samstag, 30. Oktober 2004, 03:13

:taetschel: Schon gut, schon gut....Ich habe große Angst!!! :lol: :schadenfroh: :hexe: :flucht:
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

173

Samstag, 30. Oktober 2004, 03:45

Das solltest du eigentlich, ja!!
Deine Respeklosigkeit wird sich noch fürchterlich rächen!!!
... Denk' an meine Worte ... :careful:

174

Sonntag, 31. Oktober 2004, 01:10

Huhu Dodo! :hi:
Du hast uns doch eine Fortsetzung versprochen :)
Liebe Grüße
Nico

Interpunktion und Orthographie des Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln ist rein zufällig und nicht beabsichtigt.




175

Sonntag, 31. Oktober 2004, 01:21

Wirst Du ihn wohl nicht auch noch zu so einem Blödsinn anstacheln?! :dudu:

176

Sonntag, 31. Oktober 2004, 01:26

Ich mag Blödsinn. Das sollte man mittlerweile bemerkt haben. :D
Liebe Grüße
Nico

Interpunktion und Orthographie des Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln ist rein zufällig und nicht beabsichtigt.




Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

177

Montag, 1. November 2004, 01:20

So :D Auf vielfältigen Wunsch hier eine neue Geschichte :lol:

Als Luise im Taxi saß und aus dem Fenster sah, rauschten an ihr die Berliner Nachtlichter vorbei. In den Händen hielt sie immer noch den geheimnisvollen Brief. Sie hatte ihn wenige Stunden zuvor erhalten, nachdem ihre Mutter zu einer FReundin gegangen war. Luise öffnete noch einmal das Kuvert und laß mit großen Augen was dort geschrieben stand:

"Luise Dingeldein wir hiermit gebeten sich am Abend des 23. Februar im Himmel zu einem Abendessen mit Gott einzufinden. Zwanglose Kleidung. Ein Taxi wird zu gegebener Zeit vor dem Haus vorfahren."

Zu gegebener Zeit. Das war ein Witz gewesen. Kaum hatte sie den Brief erhalten, da hatten vor dem Haus auch schon die Reifen gequitscht und ein altes rostiges Taxi war zum stehen gekommen. Luise konnte gerade noch ihren Mantel vom Haken nemen und war hinten eingestiegen. Bertrand, der Fahrer, schien FRanzose zu sein, er fluchte fast ununterbrochen, aber so das Luise ihn nicht verstand, schließlich konnte sie mit ihren 9 Jahren noch kein Französisch. Sie dachte sich nur,d as es Flüche sein mussten. Die Art, wie er die Worte zwischen seinen Lippen hervorstieß ließen es vermuten. An sonsten schien Bertrand ein netter Kerl zu sein. Zwischen einigen Flüchen und dem offensichtlichen misachten der Verkehrsregeln (Rote Ampeln waren nur eine empfehlung, hatte er ihr am Anfang versichert), erzählte er, wen er schon alles zu Gott gefahren hatte. Anscheinend gab Gott öfters mal eine Abendgesellschaft. Viele berümtheiten waren darunter und Luise musste immer lachen, wenn Bertrand versuchte die Stimmen zu imitieren, wenn er erzählte, wie die Fahrgäste im Fond gekreischt hatten. Luise steckte die verzierte Einladung wieder in den Briefumschlag und überlegte, worüber sie mit Gott reden sollte. Über Gott und die WElt kam ihr ein bisschen albern vor. Was sollte man diesem Wesen, denn ein Mensch konnte er ja schwerlich sein, denn erzählen.

Während sie noch grübelte, bremste Bertrand apprubt ab und hielt schließlich, nachdem er einige Meter gerutscht war, vor einer großen Eingangstür, zu der eine kleine TReppe hinaufführte. Sie stieg aus und überlegte, ob sie ihm ein Trinkgeld geben sollte. Und wer bezahlte das Taxi eigentlich. Verlegen kramte siein ihrer Manteltasche und beförderte ein Geldstück ans Tageslicht. Mehr hatte sie nicht. Es waren nur 50 cent, aber die sollte Bertrand gerne haben. Sie ging um das Taxi herum und klopfte an die SCheibe. Bertrand kurbelte das Fenster hinunter und lächelte sie an.
"Es ehrt sie, mademoiselle, aber isch kann das nischt annehmen." Luise bestand darauf und schließlich steckte der Taxifahrer die Münze in seine Brusttasche.
"Du bist eine warmherzige madiemoiselle, ma petite!" Luise wusste nicht was das bedeutete, es konnte ja schon wieder ien Schimpfwort sein und gerdae überlegte sie, ob sie das Geld wieder zurückfordern sollte, da öffnete sich die Haustür hinter ihr. Bertrand rief ihr noch ein "Au revoir!" zu, as auch immer das bedeuten sollte, dann gab er gas und fuhr so schnell davon, dass der Staub hinter ihm aufwirbelte. Luise ging mit klopfendem Herzn die Stufen zu der Tür hinauf, gab einem durchaus menschlich aussehen Diener in einer dunklen Livree ihren Mantel und folgte dann in ein großes Zimmer mit einem flackernden Kamin, in dem ein langer Tisch gedeckt war.
"Bitte setzten sie sich, der gnädige Herr wird sofort erscheinen," sagte der Diener, bevor er mit einer Verbeugung aus dem Raum ging. Sophie war es etwas unangenehm, so vornehm behandelt zu werden, schließlich war sie nur ein kleines Mädchen von gerdae einmal 9 Jahren. Bevor sie isch weiter den Kopf darüber zerbrechen konnte, öffnete sich eine weite Flügeltür ind er Längsseite des Zimmers und Gott trat herein.
"Guten Abend," sagte Gott, "schön das du kommen konntest!"





Soviel dazu. Wann immer ich noch wach bin und zeit habe, wird die Geschichte fortgesetzt und wie immer gilt: Jeder ist herzlichst eingeladen weiter zu schreiben :) Schlaft schön und einen wundervollen Montag :)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

178

Mittwoch, 3. November 2004, 01:36

Die Geschichte gefällt mir viiiiiiel besser, Dodo!! :] :knuddel:
Wann geht's weiter??

Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

179

Mittwoch, 3. November 2004, 03:58

Jetzt :D

Schüchtern lächelte Luise Gott zu. Sie hatte etwas anderes erwartet, vielleicht etwas würdevolles, etwas altes mit einem langen weißen Bart. Statt dessen überraschte Gott mit einer jugendlich sportlichen Figur, einem geplegten Kurzhaarschnitt und einem gut sitzenden Anzug. Eine leichte Sonnenbräune verriet, dass er sich entweder viel im Süden oder im Himmel aufhalten musste, schließlich gab es dort doch keine Wolken, und so konnte Gott in aller Ruhe ein tägliches Sonnenbad nehmen. Gott bemerkte, dass Luise in aufmerksam musterte und offensichtlich üerascht war von dem, was sie sah.
"Ich muss deine Erwartungen leider enttäuschen, meine Liebe, aber in letzter Zeit achte ich etwas auf meine Gesundheit. Viel Gemüse und so, du weist schon." Luise fühlte sich ertappt und versuchte ihre überaschung zu überspielen.
"Wo bin ich hier?", fragte sie schüchtern. "Im Himmel", erwiederte Gott wie selbstverständlich. "Der Himmel ist in Berlin?" Luise war überrascht. Sie hatte gedacht, dass der Ort auf der Einladung nur eine humorvolle Beschreibung gewesen war. Aber andererseit war eine Einladung von Gott schon überraschend genug, oder? "Wim Wenders hat einmal einen schönen Film gemacht: Der Himmel über Berlin. Die Idee dazu hatte er natürlich von mir, aber versuche mal zu erreichen, dass du im Abspann erwähnt wirst. Vollkommen hoffnungslos!" Gott lachte. "Aber genug geplaudert, setzten wir uns doch." Luise nickte und ging dann zu einem der beiden Stühle, die an dem langen Tisch standen. Als sie sich gesetzt hatte fiel ihr auf, dass Gott ziemlich weit weg saß, am anderen Ende des Tisches. Gott war sogar so weit weg, dasss sie ihn kaum erkennen konnte. Gott schien dies zu bemerken. ER kniff die Augen zusammen, dann klatschte er in die Hände und wie auf Zauberhand schob sich der Tisch und mit ihm der ganze Raum zusammen. "So ist es doch viel besser, nicht war?" fragte er und ein begeistertes Lächeln umspielte seinen Mund. Wie ein kleiner Junge, der ein wunderbares Spielzeug vor sich hatte. Luise nickte schüchtern. Gott war definitv anders, als sie sich das vorgestellt hatte. Gott klatschte in die Hände und die Tür, durch die Luise hereingekommen war, öffnete sich. Eine in weiß gekleidete Gestalt betrat den Raum und trug eine wundervoll verzierte Kristallschüssel vor sich her, aus der es dampfte. Es schien Suppe als ersten Gang zu geben. Tomatensuppe, der Farbe nach. Nachdem aufgetragen worden war hob Gott ein Glas, dass vor ihm stand. "Worauf sollen wir trinken?", fragte er. "Ich weiß nicht," antwortete Luise. "Auf die schönen Dinge im Leben?" "Gott legte seine Stirn in Falten. "Ich würde lieber auf etwas trinken, bei dem ich nicht die Finger im Spiel hatte." "Und was wäre das?" "Vielleicht die Ungläubigkeit?" "Aber wenn du alles erschaffen hast, dann doch auch die Ungläubigkeit, oder?" Gott hob die Hand zum Kopf. "Verdammt, da hast du recht!" Er bemerkte, dass er geflucht hatte und wurde verlegen. "Ich bitte um Verzeihung, meine Kinderstube lässt mich im Stich!" "Deine Kinderstube? Wer sind denn deine Eltern?" "Verdammt noch mal, dass ist wieder eine gute Frage. Diese verfluchten Redensarten, die ich aufgeschnappt habe. Ich sollte lieber etwas nachdenken, sonst verwirre ich dich noch zu sehr. Nun gut, dann trinken wir eben auf die schönen Dinge im Leben, auch wenn Eigenlob stinkt!" Auch Luise erhob nun ihr Glas, sie prosteten sich zu und tranken. "Probier die Suppe, sie ist vorzüglich. Ein italienisches Rezept." Luise nam den Löffel und probierte. Tatsächlich, die Suppe war fantastisch. Mit Genus löffelte Luise ihren Teller leer und krazte sogar den Rest mit einem Stück Weisbrot heraus. Gott beobachtete sie lächelnd, dann legte auch er seinen Löffel beiseite. "Nun," begann er, "ich habe dich natürlich nicht ohne Grund eingeladen. Ich möchte dich um etwas bitten..."



So, das wars für heute, eine schöne Nacht alle zusammen :) Sofern es die Zeit erlaubt gibt es morgen wieder eine weitere Episode :)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

180

Montag, 15. November 2004, 00:29

Hey Dodo ... wo bleibt die Fortsetzung???? :menno:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher