Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Prof. Common

"Dimensionsbrecher ein!"

  • »Prof. Common« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 607

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 22:49

Eberhard Alexander-Burgh ist tot

Eberhard Alexander-Burgh - Nachruf
Sein Schloßgespenst Hui-Buh ist ein Klassiker der Kinderliteratur. Der rasselnde Geist spukt sich durch 18 Geschichten des Schriftstellers Eberhard Alexander-Burgh, der am Donnerstag im Alter von 75 Jahren nach längerer Krankheit in Berlin gestorben ist. 1954 hatte der gebürtige Berliner, der in Thüringen aufwuchs, mit dem Schreiben begonnen. 25 Bücher entstanden, dazu eine Vielzahl von Schallplatten, Hörkassetten und CDs. Mehr als 1500 Funk- sowie 15 Fernsehsendungen stammten gleichfalls aus der Feder des gelernten Bankkaufmannes und studierten Germanisten, der mit seiner Lebensgefährtin in Wilmersdorf lebte. Der kinderlose Autor hat dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sein Vermögen vermacht, um damit Kinder- und Jugendprojekte zu fördern. Seine erfolgreichste Schöpfung, Hui-Buh, das "einzig behördlich zugelassenes Gespenst" auf Schloß Burgeck, soll im kommenden Jahr auch fürs Kino verfilmt werden. In der Titelrolle: Michael "Bully" Herbig.

Quelle: http://morgenpost.berlin1.de/archiv...tory711322.html
"Lieber Löwe vor dem Abgrund, als Esel vor dem Karren!"

2

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 22:58

:{

Beiträge: 555

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Verkaufsberater

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 23:14

Zitat

Der kinderlose Autor hat dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sein Vermögen vermacht, um damit Kinder- und Jugendprojekte zu fördern.


Sogar nach seinem Tod ist sein größtes anliegen, den Kindern und Jugendlichen auf diese Weise Freude zu bereiten und zu helfen. Respekt! :applaus:

Ein weiterer beliebter Mensch und wundervoller Geschichtenerfinder ist von uns gegangen! :( Mein herzliches Beileid!

MAELSTROEM

dal

Schnarchnase

Beiträge: 989

Wohnort: Hamburg

Beruf: Buchhaltungssklave

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 23:16

;( schon letzten Donnerstag

http://morgenpost.berlin1.de/archiv2004/…tory711322.html

so funktioniert der Link übrigends
I know Darth Vader really got you annoyed
But remember, if you kill him, then you'll be unemployed

irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Oktober 2004, 23:34

sehr schade! :{
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

joe adder

praktiziert MOVEMBER das ganze Jahr, jedes Jahr!

Beiträge: 6 810

Wohnort: Land der Antipoden

Beruf: Gentleman

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 01:39

Traurig. ;(
"Warum sollte ich mich fürchten? Ich kenne keine Furcht."

Für meine Fotos auf EYEEM: The Art Of Daydreaming <== bitte hier klicken!

8

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 01:41

Ohne Worte. :(

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Kollegin: "Es zeugt von Ignoranz, von der Gehaltsgruppe auf den IQ eines Menschen zu schließen. Erstens gibt's echt genug hirntote Personen, die man nur mit besseren Bezügen weg befördert hat, damit sie an ihrer alten Wirkungsstätte nicht weiter stören. Und zweitens hab' ich meine TVöD 6 nicht meiner Intelligenz zu verdanken. Ich bin nicht blöd! Ich war nur faul!"

9

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 01:53

Sehr traurig..... ;(
Aber er wird in seinen Werken weiterleben.
Gruß, Molo

Tina

Queen

Beiträge: 4 235

Wohnort: Franken

Beruf: Stalker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 07:27

Sehr, sehr schade! :( ;(

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 08:31

sehr schade. Ich hatte bis zuletzt gehofft noch mal ein paar neue Hui Buh-Geschichten präsentiert zu bekommen. :(
Er bleibt unvergessen !

Chocolatminz

Schrumpelmei

Beiträge: 1 578

Wohnort: Schwarzen-Peter-Gasse 13

Beruf: Zauberei, Hexerei und Schummelei

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 10:45

Das ist wirklich ein Verlust... ;(

13

Donnerstag, 28. Oktober 2004, 17:19

:(
Er hat nicht nur HuiBuh, sondern so viele andere tolle Geschichten und Hörspiele geschrieben. Durch sie wird er weiterleben.
Ich habe so viele Jahre gar nicht gewusst, dass er in Berlin wohnte und daher quasi ein Nachbar von mir war.
Wirklich ein schwerer Schlag für die Hörspielwelt.

Mag sein Geld bitte auch wirklich sinnvoll angelegt werden!
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"