Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 10. März 2005, 19:16

Hallo US of K,

und schön, dass ihr (Du) euch (Dich) hier melde(s)t.

Auch wenn der Ton nicht so ganz meinen Geschmack trifft.... aber ich bin wohl wirklich der Opa hier und von daher andere Umgangsformen gewöhnt.

Egal.

Eine Rezension ist ein Höreindruck, des jeweiligen Hörers. Für mich ist die Serie nix, heisst aber nicht, dass sie schlecht ist oder eben vielleicht doch den Geschmack der eigentlichen Zielgruppe trifft. Deswegen auch der Rat am Ende der rezi: Reinhören, wer sich selbst ein Urteil bilden will.

Ach ja. Vielleicht will sich ja auch nicht jeder selber ein urteil bilden. Sollte man einfach akzeptieren.

Letztlich will aber wohl allgemeingültig niemand behaupten, dass ein Hörspiel schlecht oder gut ist. Behaupten muss sich die Serie im Dschungel der vielen vielen neuen Hörspielproduktionen. Und ich denke hier geht in erster Linie um verkaufte Exemplare.

In diesem Sinne wünsche ich euch einfach mal viel Erfolg.

Ach ja, Vielleicht schreibt einfach mal Jemand aus der Zielgruppe eine Rezi dazu. Übrigens auch Jac Longdong, die drei @@@, He Man oder die Teletubbies haben ihre Fans. So what?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ollihimself« (10. März 2005, 19:16)


US of K

unregistriert

22

Donnerstag, 10. März 2005, 20:20

Nabend, allerseits!

@ Lord Schnösel.
Schön. Du bist 24.
Tippe mal mal Age-Chill-Factor 60?? ;)

Hm. Der Hilli hat gesagt, dass deine Kritik eine konstruktive war. Darauf erwiderten wir, dass eine Kritik erst konstruktiv wird, wenn der Kritiker bereit ist sich mit der Kritik der von ihm Kritisierten auseinander zu setzen, und daraufhin die Kritisierten reflektieren.
I know, es ist schwer mit Kritik umzugehen. Destewegen haben wir dich mal kritisiert, um deine konfliktfähigkeit zu testen. Du verstehst?
Dier alte Austeil-/Einsteck-Komponente!
Kannst du noch folgen? :DD

Jaja.. Konstruktivität ist eine schwere Sache! Besonders, wenn sie nur eine Seite meint beanspruchen zu können.... :grins:
Nach dem wir das geklärt haben: bist du nun bereit dich auf sachlichem Nivea auseinander zu setzen?
Wir sinds! :grins:

@ Leiif
Denkfehler? Nicht im Geringsten! Wir wollen dieses Alterssegment doch bewusst ansprechen!! Das ist doch unser Auftrag!!! Menno!
Um die cerebral verkalkte Hörspielgemeinde mal etwas aufzupeppen... :D
Zu deinem geneigten Verständnis, hier die Mail einer Mutter eines 13-jährigen Buddies, dem ich deine Einlassung vorhin gemailt habe:

>>quote<<
Mein Sohn ist 13. Er ist lesefaul (das ist heute ziemlich 'IN') und er findet
Hörspiele absolut geil und vieeeeel cooler als Bücher.
Wenigstens liest er nun auch mal nen Harry Potter freiwillig (wurde auch
Zeit, nachdem er bereits jahrelang ein Fan ist), hat jetzt aber mitbekommen,
dass es davon auch Hörbücher gibt *schluchz*.
Und zudem findet er Punk+HipHop cool.
Mann, labern die einen Schwachsinn...
<<quote<<

q.e.d. ;)

Und die Sprache hinkt 10 Jahre hinterher?
Komm, und erzähl uns jetzt bitte, dass du zwischen 12 und 16 bist! :lach:

@ Olli
Danke für deine Entspanntheit+ deine Wünsche! :friends:
Wir dachten dass es mal ganz >cool< wäre, wenn frisches Blut von der anderen Seite dazu kommt, um das ewige Garen im eigenen Saft zu erleichtern... ;)
Wir hoffen nach wie vor, dass noch eine eine belebte Diskussion entsteht!

@ all
Macht euch mal locker, Jungs!
Mit sonem Stock im Kreuz kann man sich dochnoch nicht mal aufs Klo setzen!
Die ersten Blumen sind ausgetauscht, es gibt nach wie vor zwei Lager -
stellt doch mal ein paar >konstruktive< Fragen... nur so ZettBeh...

Peace, Love & Hörspielrausch

23

Donnerstag, 10. März 2005, 20:34

@ US of K

na ja mir unterstellt man zu Recht ich sei ein Choleriker... aber manchmal habe ich mich im Griff... :)

Ähmmmm da Du so klasse mit dem Gerundivum noch dazu prädikativ verbunden mit einer Form von esse umgehen kannst, zweifel ich übrigens so ein ganz klitzekleines bißchen, dass Du wirklich der Zielgruppe angehörst.

Aber wie der Lateiner hier so schön sagen würde:

q.e.e. -> quod erat expectandum...

Ich freu mich auf die weitere Diskussion hier.... lesender Weise :DD

24

Donnerstag, 10. März 2005, 21:15

Okay ... ich gehe jetzt mal alles sachlich durch. Fangen wir mit folgendem an:

Zitat

Original von US of K
Wirklich konstruktive Kritik sieht so aus, dass sich der "konstruktive Kritiker" der Kritik an seiner "konstruktiven Kritik" stellt... und dann gemeinsam ein Konsens gefunden wird.


Ich stelle mich gerne Kritik, wenn diese in einen angemessenen Rahmen geäußert wird. Begutachten wir nun mal das, was ihr mir an den Kopf geworfen habt:


Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Es gibt keine Rätsel zu lösen, niemanden zu belauschen oder zu überwachen. Heutzutage erledigt alles der Computer. Schade.
>>quote<<

Warum schade? Rätsel gelöst und Gauner belauscht haben doch schon Emil und die Detektive vor 75 Jahren! Wir sind einfach einen Schritt weiter: Wir starten unseren großen Lauschangriff im Netz! Ey, wir schreiben mittlerweile das Jahr 2000 und 5! Und was können wir dafür, dass es Fritte mit seiner Dose so dermaßen draufhat!? Wenn du so gegen Computer bist, warum versuchst du nicht mal dein Forum per Brief abzufeiern?


Der letzte Satz ist natürlich ein Loblied auf Konstruktivität :)
Ich schreibe niergendwo, dass ich was gegen Computer habe. Insofern ist dieser Satz schon mal völlig sinnlos.
Ich bemängele folgendes: An dem Punkt, wo die Handlung interessant werden könnte, also da wo man Informationen zusammenträgt, klingt ihr euch aus der Handlung aus. Vielleicht wäre es mal "cool" zu erfahren wie Fritte an die ganzen Informationen rangekommen ist, aber eben das passiert nicht. Und DAS kritisiere ich. Das ganze ist in meinen Augen zu simpel gelöst und nicht grade kreativ.

Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Sprecher:
Die Hauptakteure der Serie reden (zwar nicht immer, ab für meinen Geschmack deutlich zu oft) in einem Slang der mich persönlich ehr zum Lachen bringt: Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob die Kids (so nennt man das ja heute) im Alter von 13 Jahren wirklich so reden, aber es wirkt auch einfach nicht authentisch.
>>quote<<

Und dabei haben wir uns noch solche Mühe gegeben, euch nicht mit der wirklich krassen Realität zu überfordern!
Wie soll Authentizität beurteilt werden von jemandem, dem sich nach eigener Angabe die Kenntnis darüber entzieht? Hast du keine Kinder/Enkel/Schüler? Hörst du nicht mal in der U-&S-Bahn, bei McDoof, im Kino interessiert zu? Ziemlich arrogante Altvätereinstellung!
Und ob dich dieser Slang zum Lachen oder Weinen bringt ist uns Sprechern auf der Straße so ziemlich Latte! Word!
Obs dir nun passt oder nicht und dein alter Deutschlehrer in der Gruft rotiert!


Abermal ein sehr netter Satz am Ende, der voller Konstruktivität sprüht.
Folgendes: Ich weiss nicht, ob Kids so reden, aber ich kann beurteilen ob der Sprecher, der diese Phrasen von sich gibt es authentisch tut, oder ob es steif und unabgelesen wirkt. Und eben da liegt auch wieder der Knackpunkt. Eure Charaktere sollen coole und lockere Typen sein, aber wenn sie diese Sprüche von sich geben klingen sich in meinen Ohren alles andere als megakrasslocker.


Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Leider liegt mir keine Version mit Angaben zu den Sprechern vor, aber bei Sprüchen wie "Krass" oder "was geht?" macht keiner der Hauptsprecher eine wirklich gute Figur. Insgesamt wirken alle Leistungen ehr aufgesetzt und gezwungen "cool" als denn wirklich suverän.
Allerdings legen nicht nur die "Kids" diesen "Slang" an den Tag, auch ein Teil der erwachsenen Sprecher strauchelt an den Phrasen.
>>quote<<

Straucheln tun nur Kritiker, die mehr Rechtschreibfehler als wir Pisa-Verlierer machen! :P
Es ist nämlich höchst humorig, wenn sich jemand der so viele Foh Pahs produziert, über Duktus, Diktion und Suhwerenitet von anderen auslässt....


Ich bitte um Vergebung, dass ich ein u bei dem Wort souverän vergressen habe. Abermal ... konstruktiv³ ;)

Leider geht das auch völlig am Thema vorbei. Es geht nicht um meine Fähigkeit zu schreiben oder mich auszudrücken, sondern es geht um die Leistungen der Sprecher, die ich nun eben nicht glaubwürdig finde. Dazu kannst du gerne nochmal lesen, was ich oben geschrieben habe. Es klingt oftmals nicht cool, sondern ehr steif und abgelesen.


Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Musik und Effekte:
An der Musik werden sich ohne Frage die Geister scheiden. Schon das Titellied (Hip-Hop) geht mir persönlich auf die Nerven.
>>quote<<

Tja. Mit Andre Riöh können & wollen wir echt nicht dienen. Wir sprechen ja keine Altersheim-Insassen an. Andererseits tragen wir auch keine Röhrenhosen/Leggins und hören ABBA.
You know? Ist einfach ein Generationen-Problem!
Überspiel dir unsere Stories auf Kassette, und klatsch Tony Marschall davor.
Vielleicht kommst du dann in bessere Stimmung!


So ... Mr. Klugscheisser ... das heisst eigentlich Leggings ;)
(Nur um mal einen Kommentar von euren Niveau abzulassen.

Wo ist in dieser Äußerung die Konstruktivität?
Ich sehe hier eigentlich nur eine Beleidigung in meine Richtung.


Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Zwischenmusiken gibt es bei der mir vorliegenden Fassung gar keine. (Keine Ahnung, ob sich das bei der Kaufversion ändern wird). Dafür wird aber ein Grossteil der Szenen mit Hintergrundmusik unterlegt, die aber auch so gar nicht meinen Geschmack treffen können.
>>quote<<

Wenn wir deinen Geschmack getroffen hätten, hätten wir was falsch gemacht! Dann wäre nämlich die anderweitig besungene „Authentizität“ völlig über den Jordan.
Aber mach dir kein´ Kopp. Bald gibt es den Lore-Roman als Hörbuch. Und da macht Ernst Moik die Mucke!


:rolleyes:


Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Wirklich postiv sind die Effekte, denn bei den Hintergrundgeräuschen hat man sich mächtig ins Zeug gelegt und realitische Sounds ausgewählt. Doch in Kombination mit der Musik bleibt dann doch nur ein durchschnittlicher Eindruck.
>>quote<<

Fuck! FX sind FX, Mucke ist Mucke. Von was bleibt ein durchschnittlicher Eindruck? Von der Mucke? Von den FX? Was willst du uns jetzt eigentlich sagen?



Ganz einfach: Ich bewerte bei meinen Rezensionen folgende Punkte: Story, Sprecher, Musik und Effekte

Musik und Effekte ziehe ich zu einem Punkt zusammen. Ich könnte es auch so schreiben:
Effekte: 1
Musik: 5 (für mich)
Macht ... 3 ... also was durchschnittliches und nichts besonderes.

Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Fazit:
Eine wirklich schwierige Sache. Sicherlich bin ich nicht die Zielgruppe, die von der Serie angesprochen werden soll, doch kann ich mich ohne Probleme an Serien erfreuen von denen ich auch nicht die Zielgruppe bin: Point Whitmark, Jan Tenner, Gespensterpark oder Elea Eluanda. Der Punkt mit dem ich die grössten Probleme habe ist die Sprache und die damit verbundenen Sprecherleistungen, die nicht wirklich überzeugend sind. Die gebotene Geschichte ist nun aber auch nicht grade der heilige Gral und vorallem die sehr farblos bleibenden Charaktere trüben die Freude am Hören. Lediglich die Effekte können überzeugen, doch die "coole Musik" gleicht das nahezu problemlos wieder aus. Was am Ende bleibt ist ein schwacher Eindruck. Trendy und cool können eben keine guten Geschichten und gut ausgearbeitete Charaktere ersetzen.
>>quote<<

Alter. Du brauchst dich doch nicht entschuldigen! Das geht doch nur nach hinten los! Die von dir genannten Vergleichshörspiele haben mit uns so viel zu tun, wie ein Kuhfladen mit einem Joghurt. Und die Musik scheint dich ja echt fertig zu machen...Tschulligung noch mal, dass wir einen eigenen Geschmack entwickelt haben! rofl

Fazit.
Oppa. Schau ma. Du hast ein Prob mit Jugendkultur. „Cool/coole Musik“, „trendy“, “zeitgemäß” sind für dich negativ belegte Aussagen. Das ist aber so unglaublich unflexibel!
Besuch doch einfach mal wieder dein inneres Kind. Und hab ein bisschen Spaß.
Oder akzeptiere, dass du nicht mehr zur „jungen Generation“ gehörst.
Das ist doch völlig O.K.!
Erinnerst du dich noch, was deine Eltern dir um die Ohren geschwallt haben?
„Elvis + Johnny Cash ist Negermusik“? Na siehste!
Keiner von uns will, dass du Baggies trägst.
Aber saller uns nicht voll, dass wir deine Cordhosen tragen müssen!


Vielen Dank für die abermals quasi omnipräsente Konstruktivität. So wie ich das lese macht ihe euch hier über mich lustig. Nun gut .. ist ja euer Ding.

Mal zum Verständis. Dieses "Entschuldigen" dient eben dazu um zu untermauern, dass ich eben nicht die Zielgruppe bin die angesprochen werden soll. Desweiteren will ich damit ausdrücken, dass diese Rezension zu keinem Zeitpunkt die Wahrheit darstellt, sondern einfach nur dass, was ich empfinde. Es gibt bei sowas keine Wahrheit.

Zitat

Original von US of K
"Konstruktive Kritik" - gerne. Jederzeit!
Aber auf son Gelalle wie "früher war alles besser" reagieren wir halt allergisch.
Aber immer humorvoll.... :grins:


Zeigt mir bitte die Stelle an der ich geschrieben habe, dass früher alles besser war.

So ... das war es erstmal von meiner Seite hierzu.

Wir können gerne auf einem angemessen Niveau weiterdiskutieren doch ich möchte euch herzlich darum bitten in Zukunft die von euch so harsch geforderte konstruktive Seite mal etwas mehr zu zeigen.

Mir ist völlig klar, dass ihr eure Serie toll findet. Sonst hättet ihr sie wohl kaum produziert oder was auch immer ihr da macht.

Ihr solltet euch aber einer Tatsache bewusst sein:

Wenn man etwas veröffentlicht muss man sich dessen bewusst sein, dass Leute etwas darüber schreiben. Es wird bestimmt einen Grund geben, dass ich von Universal ein Promo-Exemplar der 1. Folge bekommen habe. Vermutlich eben weil ich etwas darüber schreiben sollte.

Es wird auch immer so sein, dass Leute was zu meckern finden.

Ich weiss das selbst sehr gut, da ich Musik mache und ich ohne Frage selbst oft kritisiert werde.

Allerdings leiste ich mir selbst dann nicht einen derartigen Fauxpas wie ihr es mit dem Posting getan habt. Sowas wirkt nämlich äußerst unprofessionell ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lord gösel« (10. März 2005, 21:17)


irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 10. März 2005, 21:35

also, wenn in der serie die gleiche sprache gesprochen wird wie die, derer ihr euch in euren postings bedient, dann weiß ich ohne auch nur 5 minuten einer folge gehört zu haben, dass ich da wohl auch eher nicht die zielgruppe bin. aber ich gestehe verschämt, dass ich natürlich mit über 30 auch schon zum alten eisen gehöre und nur bedingt verständnis für jugendslang aufbringe. ab nem gewissen alter ist man da einfach nicht mehr so flexibel. könnte fast schon unter generationenkonflikt fallen.... :D

ernsthaft: die serie mag inhaltlich noch so gut sein, wenn man mit der sprache, die dort gesprochen wird, nun mal nichts anfangen kann, dann wird mans nicht ertragen. da gibts eigentlich auch überhaupt nichts zu diskutieren, schon gar nicht konstruktiv. das ist ganz einfach geschmackssache. dem einen gefällt hip-hop, der andere findet hip-hop unerträglich. der eine mag SF, der nächste kann nichts damit anfangen. da hilft selbst eine bewusste auseinandersetzung mit der materie nicht viel. man kann und muss nicht alles mögen und man kann und muss es nicht jedem recht machen. irgendwie versteh ich eure kritik an der kritik nicht so recht.
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

26

Donnerstag, 10. März 2005, 21:53

Zitat


@ Leiif
(...)
Zu deinem geneigten Verständnis, hier die Mail einer Mutter eines 13-jährigen Buddies, dem ich deine Einlassung vorhin gemailt habe:
(...)
Mann, labern die einen Schwachsinn...


wie ich schrieb: "1 ausnahme auf 100 kandidaten fällt da nicht ins gewicht". du kennst also jemanden, der dich bestätigt - schön für dich! aber erstens ist das nicht objektiv, wenn dir der sohnemann eines "buddies" freundschaftlich zur hilfe eilt und moralische unterstützung gibt, und zweitens interessiert sich diese altersgruppe nur noch bedingt für jugend-hörspiele, das ist nun mal fakt. da haben grosse label wie Europa schon tausende euro für marktforschung und studien ausgegeben, um ihre heutige kundschaft besser kennenzulernen. und wie man in den letzten jahren gesehen hat, konnten sie ihre gewonnenen erkenntnisse erfolgreich in bare münze umsetzen. natürlich, je mehr man sich von der jugend-schiene wegbewegt hin zum bereich der kinder-hörspiele, um so mehr wird sich die zielgruppe und die tatsächliche kundschaft vom alter her überlagern, aber dann sind wir eben nicht mehr beim jugend-hörspiel, sondern bei bibi blocksberg, harry potter und konsorten. klar gibt es auch da dann einige ausnahmen, aber die fallen insgesamt nicht ins gewicht.


Zitat

Und die Sprache hinkt 10 Jahre hinterher?
Komm, und erzähl uns jetzt bitte, dass du zwischen 12 und 16 bist! :lach:


ja, so eine halb beleidigte, halb den diskussionspartner abwertende reaktion habe ich erwartet. aber da kannst du dich nicht rauswinden. die sprache der kidz in eurem hörspiel entspricht der jugendsprache gegen ende der 80er bis spätestens mitte der 90er jahre.

um es mal klar auf den punkt zu bringen : die kidz sprechen so, wie ihr euch vorstellt, wie kidz heutzutage sprechen und was für wörter sie benutzen, nur geht ihr dabei als basis vom stand der 1980er jahre aus (wahrscheinlich wirst du jetzt zwecks "gegenbeweis" gleich ein dutzend kinder von buddies auffahren, die dann genauso sprechen wie die kidz im hörspiel). ich würde zu gerne mal unabhängig recherchieren, wie alt du bist beziehungsweise der autor, aber ich habe im netz (noch) nichts dazu gefunden. du/der autor wirst vielleicht so zwischen mitte 35 und anfang 40 sein, könnte ich mir vorstellen. die jugendsprache und verhaltensmuster der kidz im hörspiel ist weitestgehend die jugendsprache der vergangenheit -- eben der späten 1980er, frühen 1990er jahre.

Jaxx

Nur der HSV

Beiträge: 539

Wohnort: Nordstaat

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

27

Freitag, 11. März 2005, 00:10

Also wenn ich eins richtig "geil" find´Alter, dann wohl das, dass die Serie schon so´n richtig cool´n, alten Hardcore-Fan hat, ey. Man ey, "Us of K" is schon echt voll krass, ey. Immerhin gab es so´ne Fans bis zum Serienstart noch nie, ey und plötzlich sind sie da, ey...voll cool, und ich drücke dieser Serie echt volle die Daumen, ey, damit so´ne krasse Serie echt mal krass den Kids von heute zeigt, ey...und vor allen Dingen wünsche ich dieser Serie voll die krassen Erfolgszahlen, damit diese komischen, gekauften Fans endlich mal von der Bildfläche wech bleiben, Alter...ey, mann voll, krass, ey.....weissu, ey?







Jaxx

US of K

unregistriert

28

Freitag, 11. März 2005, 02:08

Na also. Geht doch! :DD

@ Olli. Deine Unterstellung weisen wir WEIT von uns! Die mit der Zielgruppe!
Friite ist nun mal ein ekelhafter Besserwisser und überbegabt! :]

@ Lord
O.K.
Margarine bei die Schildkröten!
Erst mal. Nimms doch nicht so schwer! Lord! Wer sich der Öffentlichkeit stellt, sei es mit einem Hörspiel oder einer Kritik, sollte mit Kritik rechnen...
Das hat nichts "mit an den Kopf werfen zu tun".... :grins:
Wir sind das gewohnt. "Kritiker" müssen das meist noch lernen!
Gerne geschehen! :D

>>quote<<
....klingt ihr euch aus der Handlung aus. Vielleicht wäre es mal "cool" zu erfahren wie Fritte an die ganzen Informationen rangekommen ist...
>>quote<<

Natürlich hatten wir diese Sequenz aufgenommen, (sie ist auch im bald erscheinenden Buch vorhanden), da sie wirklich interessant ist, und Einblick in fortgeschrittenes Computerwissen bietet. Nur leider fiel sie aus Zeitgründen der Schere zum Opfer. X(

>>quote<<
aber wenn sie diese Sprüche von sich geben klingen sich in meinen Ohren alles andere als megakrasslocker...
>>quote<<

Das liegt höchst wahrscheinlich daran, dass du diesen Slang nicht jeden Tag hörst. Bei uns gehört er zur normalen Erfahrungswelt.
Dass in einem Hörspiel geglättet wird, liegt in der Natur der Dinge.
Ein genuschelter Dialog alà "Eyaldawogehtmannyohassudiehomesgemacht?"
Würde beim Durchschnittshörspieldorsch auf absolutes Unverständnis treffen. Und das wäre dann kein Geschmacks-, sondern ein pures Verständigungsproblem! Deswegen unser die Spruch: "Nichts ist härter als die Realität!"

>>quote<<
Es klingt oftmals nicht cool, sondern ehr steif und abgelesen
>>quote<<

Das liegt wahrscheinlich daran, dass du mit dem Slang nichts anfangen kannst. Die Sprecher sind Pros, der Director weiß auch was er tut! Und die Kids wolltens genau so!


>>quote<<
So ... Mr. Klugscheisser ... das heisst eigentlich Leggings
>>quote<<

Auch wenn du verzweifelt auf diese Retourkutsche gewartet hast....
so muss ich dir diesen vermeintlichen Triumph leider auch wieder nehmen...
Hab keinen Bock auf Copy/Paste, google selber... :DD
Und noch ein Sahnehäubchen oben drauf:
es muss leider auch "ausklinKen" heißen.... :grins:

Zur Musi.
Ach Kleiner, tätschel, ist ja wieder gut!
Wie soll man auch von einem 24-jährigen annehmen, dass ihm HipHop und Punk "auf die Nerven" gehen?
Und das AdreH RiöH und ToNIE Marschall für dich Beleidigungen sind, konnten wir doch nicht ahnen?
Ganz fettes "Sorry" dafür!
Was hörst du denn gerne? (Nur damit wir bei der nächsten Folge auf deine empfindlichen Ohren und speziellen Wünsche Rücksicht nehmen können!
Jawoll! So sind wir! :]

>>quote<<
Musik und Effekte ziehe ich zu einem Punkt zusammen
>>quote<<

Etwas eigenwillig - weil was hat ein Spiegelei-Braten-Sound mit Score gemein?
Aber danke, dass du uns deine Kriterien nahegebracht hast!

>>quote<<
So wie ich das lese macht ihe euch hier über mich lustig
>>quote<<

Das hast du durchaus richtig erkannt! Aber nur gutmütig und wohlwollend!
Dass du mit deinen Äußerungen wie ein verbiesterter alter Nerd rüberkommst, werden wir dir doch freundlich zurückgeben dürfen, ohne dass eine Welt für dich zusammen stürzen muss? :D

>>quote<<
Ich weiss das selbst sehr gut, da ich Musik mache und ich ohne Frage selbst oft kritisiert werde.

Allerdings leiste ich mir selbst dann nicht einen derartigen Fauxpas wie ihr es mit dem Posting getan habt. Sowas wirkt nämlich äußerst unprofessionel
>>quote<<

Das haben wir doch vermutet, dass da ein verhinderter Star-Musiker oder Drehbuchautor zum Kritiker mutiert ist... :lach:

Papperlapapp. Professionell.
Hier gehts um Fun. Und Selbstironie.
Und da hast du unglücklicherweise ein erhebliches Defizit!
Wenn du dieses beseitigst, könntest du durchaus noch kreativen Erfolg verzeichnen, und musst dich nicht auf Frust- Kritiken beschränken!
Wir wünschen dir jedenfalls viel Erfolg!
Und das ganz ohne Ironie!!!!
Ährlisch getzt! :]

-------------------------
@ erja
Gerne mehr von deinen konstruktiven/unaufgeregten Stellungnahmen!
Lordie, nimm dirn Beispiel!
Dann klappts auch mim Ernstnehmen!

Aber eins schockt, erja!
Der Olli hat eben was von einer "Gerundivum noch dazu prädikativ verbunden mit einer Form von esse"-Qualität gesprochen -
geht dir jetzt dieses IntellCktuellen-Gefasel auf auf den Zünder?
Also doch wieder mehr Street? :confused: :D

----------------------------
@ Leif
>>quote<<
und zweitens interessiert sich diese altersgruppe nur noch bedingt für jugend-hörspiele
>>qoute<<

Und genau gg. diese Missstände treten wir an!
Mit Comic, Buch und Hörspiel!
Ob nun Europa einen Millionen-Research verbrannt hat, oder in Indien eine Kuh umfällt!
Und genau dieses Ansinnen sollte man, (besonders Universal!!!), hoch anrechnen!

>>quote<<
die kidz sprechen so, wie ihr euch vorstellt, wie kidz heutzutage sprechen
>>quote<<

Nö. Leif is Leif!
Wir wissen. Rest oben beim Reply zum Lord.

----------------------------------

@ Jaxx
Voll der Billich-Faker!
Kommt gar nicht! :lach:

----------------------------------
@ all:
sleep well.

Und morgen wenns denn irgendwie mit dem Ego vereinbar ist, bitte keine weiteren persönlichen Befänglichkeiten mehr, sondern ein paar konstruktive Hinweise/Fragen!
Danke! :D

US of K/Mark

29

Freitag, 11. März 2005, 06:37

Ähm... nur mal so am Rande...

Dies ist übrigens ein geiler Werbethread.

Ähnlich wie bei dem Höllen ... äh.. Gehenna Typen. Einfach mal ein Fass aufmachen und ein paar Leutz verbal auf die Füsse treten.... dann das Feuer schüren--- und schwupp hat man mindestens 3stellige Zugriffszahlen.

Zoff sells.... und ist wirklich unterhaltsam.....

Jim Knopf

unregistriert

30

Freitag, 11. März 2005, 09:18

sind das denn offizielle macher der serie? in dem fall finde ich die vorgehens- und ausdrucksweise unverschämt.

31

Freitag, 11. März 2005, 09:36

Hi Jim....

keine Ahnung

Jaxx

Nur der HSV

Beiträge: 539

Wohnort: Nordstaat

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

32

Freitag, 11. März 2005, 09:37

Würde mich auch interessieren, ob hinter "us of k" die "Macher" stehen :confused:



Jaxx

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jaxx« (11. März 2005, 09:41)


Jim Knopf

unregistriert

33

Freitag, 11. März 2005, 09:39

sind bestimmt nicht die macher, keine homepage, keine emailadresse. ich glaube, offizielle leute würden da anders vorgehen.
sicher nur irgendwelche stänkerer!

34

Freitag, 11. März 2005, 10:16

Zitat

Original von ollihimself
... und ist wirklich unterhaltsam.....

Findest Du? Mir kommt dieser Thread unglaublich langweilig vor. Pseudo-Coolness meets Generationenkonflikt. :gruebel: :gaehn:
Sicher ist nur, daß ich im Laufe der Diskussion immer weniger Lust verspüre, mir dieses Machwerk anzutun :DD

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Kollegin 1: (schüttet Zigarettenasche in Brotbeutel) "Meine Oma hat ihre Asche immer an die Zierpflanzen gegeben, und tatsächlich funktioniert das ganz gut."
Kollegin 2: "Du willst mich ja nur zum Weiterrauchen animieren, damit du deine Pflanzen durchkriegst. Keine Chance. Aber hast du mal probiert, ob das auch mit gebrauchten Nikotinpflastern klappt?"

pops

Gib Minestrone eine Chance!

Beiträge: 1 567

Wohnort: Wo der Taunus am schönsten ist

  • Nachricht senden

35

Freitag, 11. März 2005, 10:25

RE: USK -1- Die große Casting Affaire

Zitat

Original von US of K

Hoffentlich nehmt ihr unsere Einlassungen auf eure Stats genau so humorvoll wie wir eure Kritik! ;)


Oh ja, man merkt richtig, wie humorvoll die Kritik aufgenommen wurde.

Die Ignoranz ist ja noch ausgeprägter als bei Europa - und damit anscheinend das Professionellste was die Produktion zu bieten hat.

Vielleicht nochmal mit Untertitel, damit es alle Beteiligten auch verstehen.

hey alder 'ch'checke, cool & crass, was das statement sagen tut, tut ihr echt voll total locker aufnehmen, yo!
tut ihr echt voll drauf haben, scho fast wie die ganz biggen checker in der Scene, korrekt - hey, tut nichts machen, wenns des einzigste is, was ihr können tut - really

36

Freitag, 11. März 2005, 10:30

Zitat

Original von US of K
@ Lord
O.K.
Margarine bei die Schildkröten!
Erst mal. Nimms doch nicht so schwer! Lord! Wer sich der Öffentlichkeit stellt, sei es mit einem Hörspiel oder einer Kritik, sollte mit Kritik rechnen...
Das hat nichts "mit an den Kopf werfen zu tun".... :grins:
Wir sind das gewohnt. "Kritiker" müssen das meist noch lernen!
Gerne geschehen! :D


Sagte ich schon mal konstruktiv oder war das EUER Lieblingswort? :lach:

Zitat

Original von US of K
Zur Musi.
Ach Kleiner, tätschel, ist ja wieder gut!
Wie soll man auch von einem 24-jährigen annehmen, dass ihm HipHop und Punk "auf die Nerven" gehen?
Und das AdreH RiöH und ToNIE Marschall für dich Beleidigungen sind, konnten wir doch nicht ahnen?
Ganz fettes "Sorry" dafür!
Was hörst du denn gerne? (Nur damit wir bei der nächsten Folge auf deine empfindlichen Ohren und speziellen Wünsche Rücksicht nehmen können!
Jawoll! So sind wir! :]


Oho ... aus dem Opi und Vatti wird nun ein kleiner. Vielleicht sollte jemand seine Postings überdenken? :lach:

Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Musik und Effekte ziehe ich zu einem Punkt zusammen
>>quote<<

Etwas eigenwillig - weil was hat ein Spiegelei-Braten-Sound mit Score gemein?
Aber danke, dass du uns deine Kriterien nahegebracht hast!


Nicht eigenwillig ... sondern eigentlich logisch, weil es neben dem gesprochenen Wort ein wichtiger Punkt ist. Außerdem kann man immerzwei Punkte zusammenrechnen und dann den Durchschnitt nehmen ...

Zitat

Original von US of K
>>quote<<
Ich weiss das selbst sehr gut, da ich Musik mache und ich ohne Frage selbst oft kritisiert werde.

Allerdings leiste ich mir selbst dann nicht einen derartigen Fauxpas wie ihr es mit dem Posting getan habt. Sowas wirkt nämlich äußerst unprofessionel
>>quote<<

Das haben wir doch vermutet, dass da ein verhinderter Star-Musiker oder Drehbuchautor zum Kritiker mutiert ist... :lach:

Papperlapapp. Professionell.
Hier gehts um Fun. Und Selbstironie.


Okay ... Fun logo .. Egal .. ihr kapiert gewisse Dinge einfach nicht und macht euch grade so wie ich denke vor einem Grossteil der vertretenen User lächerlich. :)

Zitat

Original von US of K
>>quote<<
So wie ich das lese macht ihe euch hier über mich lustig
>>quote<<

Das hast du durchaus richtig erkannt! Aber nur gutmütig und wohlwollend!
Dass du mit deinen Äußerungen wie ein verbiesterter alter Nerd rüberkommst, werden wir dir doch freundlich zurückgeben dürfen, ohne dass eine Welt für dich zusammen stürzen muss? :D


Gut ... dann bin ich ein Nerd. Aber ... ihr bezeichnet euch als Megakrasse I-Net-Junkies und ihr kennt nicht mal eine quote-Funktion? :lach:

So ... an diesem Punkt klinke ich mich aus dieser Diskussion aus ...

Übrigens ... was die Leggings-Thematik angeht so haben wir beide recht:

Leg·gins, die; nur Mehrzahl 1.eng anliegende, dehnbare, beinlange Hose ohne Taschen und Reißverschluss 2. beinlange Ledergamaschen der Indianer Nordamerikas

Leg·gings, die; nur Mehrzahl = Leggins

:)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lord gösel« (11. März 2005, 10:38)


Dodo

Neu und jetzt mit Bart

Beiträge: 2 607

Wohnort: Im sonnigen Süden liegt eine kleine Insel....

  • Nachricht senden

37

Freitag, 11. März 2005, 12:18

Zitat

Original von Skywise
Sicher ist nur, daß ich im Laufe der Diskussion immer weniger Lust verspüre, mir dieses Machwerk anzutun :DD

Gruß
Skywise


:applaus: Auch wenn ich nicht zur Zielgruppe gehöre, da ich ja schon jehnseits der 13 bin, hätte ich mir den ersten Teil vielleicht mal zugelegt :) Aber nach dieser ganzen Polemik hier, und dem selbstdarstellerischen Gehaben der "Macher" ist mir die Lust gänzlich vergangen. Wie bei so vielem macht eben der Ton die Musik. Vielleicht seht ihr das Ganze hier als tolle Werbung, aber in meinen Augen vergrault ihr einfach nur potentielle Käufer ;) Sicherlich waren die beiden Kritiken nicht gerade schmeichelhaft, und ich kann natürlich auch verstehen, dass ihr euch auf die Füße getreten fühlt, aber ein echter "Pro" wäre souverän damit umgegangen und hätte nett nach Verbesserungsvorschlägen gefragt ;) So, das wollte ich seit Tagen mal loswerden :D Tut mir leid, dass ich eurer Aufforderung nach "konstruktiver Kritik", zumindest auf euer "Werk" bezogen, nicht nachkommen kann, ich habe es nicht gehört und daran wird sich wohl so schnell nichts ändern, aber vielleicht nehmt ihr das hier als "konstruktive Kritik" zu eurem Diskussionsverhalten zur Kenntnis :)
Im letzten Jahr voller Schaffensdrang: Mein Buch: Meine CD: --> Schall & Rauch - Die große Frage <-- Have fun! :DD

US of K

unregistriert

38

Freitag, 11. März 2005, 12:20

@ Jim Knopf
Wieso denn unverschämt? Wir sind doch hier um mit euch zu kommunizieren!
Dieses Angebot haben wir doch diverseste Male auf die freundlichste Art unterbreitet?!
Und sogar von Lord Schnösel gab es mal irgendwo eine konstruktive Frage, die wir aufrichtigst und ausführlichst beantwortet haben!
Aber von den meisten von euch kommt nur dümmlicher Hater-Scheiß.
Wie soll denn da bitte was Konstruktives draus entstehen?
Reißt euch doch mal am Riemen!
Wir sind schon bald ganz traurig! ;(
Dass diese Comm so voller Hass und verdrängter Ängste steckt, häten wir nie vermutet!
(Na ja, das ist eine mitleidige Lüge.... :DD)

@ pops
Wer ist wohl ignoranter: jemand der nichts gehört/gelesen/gesehen hat und sich trotzdem befleißigt fühlt, irgendeinen Dummschwall zum Thema abzulassen, oder jemand der sich offen Kritiken stellt?
Für die richtige Antwort erhälst du ein Hörbuch von Murphy: "Sorge dich nicht, lebe!"
Hoffentlich kriegst dus raus!

@ `n paar Intelligenz-Abstinenzler:
"Offizielle Macher" - wie geil ist das denn?
Ist Robbie Williams "ein offizieller Macher?" :lach:
Kinder, ihr habt ja schräge Vorstellungen.
Und wer sone Frage überhaupt stellen muss, nach den vielen Stats zum Thema, ist doch nun wirklich leider nur ein Opfah....

@ Lorg Pöbel
Kind. Du entgrätest dich gerade auf das Traurigste!
Was zwingt dich nur, deine persönliche Betroffenheit so offenlegen?
Das muss doch nicht sein! Wir schämen uns dann immer für dich fremd!
Hab doch mal ein bisschen Stolz!
Hach. Eine Vorlage von dir muss ich aber noch verwerten. Sie ist zu schön:
ich nehm dann auch mal von 2 Punkten von dir den Durchschnitt, wenns genehm (oder auch nicht ;)) ist:
Punkt 1: Möchtegernmusiker
Punkt 2.: Fehlende Konfliktfähigkeit
Durchschnitt: Möchtegernkritiker

Komm, du Junge mit dem gefühlten Alter von 60, eine wirklich coole Frage hast du dir doch schon rausgeleiert?
Da müsste doch eigentlich noch mehr sein? Und nicht nur diese heulsusigen "Leggins"-Verteidigungs-Arien? (Schön, dass du lernfähig bist, btw!) :D
Lass uns einfach Freunde sein! O.K.?

@all
Warum, oh warum, besteht fast ausschließlich der Hang zum ausgiebigen Pöbeln bei euch? Und nicht die Lust auf einen Blick hinter die Kulissern?
Anstatt euch am Nasenring durch die Arena zu führen, würden wir viel lieber konstruktiv diskutieren -
wenn ihr das nicht könnt....
....wir können auch anders! q.e.d. :grins:

Peace out! :DD

US of K

unregistriert

39

Freitag, 11. März 2005, 12:27

Dodo.
Niemand fühlt sich auf die Füße getreten!
Außer einem >Kritiker<...... ;)
Dass wir auf ernsthafte Fragen und ehrliche Vorschläge positiv zugewandt eingehen, kann der des Lesens Mächtige jederzeit nachvollziehen.
Wenn er möchte. :]
Und wenn wir dich vergrault haben, tut es uns unendlich leid!
Was können wir tun, um dir persönlich ein Gefühl der Geborgenheit und der Anerkennung zu geben?

Liebste Grüße!

pops

Gib Minestrone eine Chance!

Beiträge: 1 567

Wohnort: Wo der Taunus am schönsten ist

  • Nachricht senden

40

Freitag, 11. März 2005, 12:30

Zitat



@ pops
Wer ist wohl ignoranter: jemand der nichts gehört/gelesen/gesehen hat und sich trotzdem befleißigt fühlt, irgendeinen Dummschwall zum Thema abzulassen, oder jemand der sich offen Kritiken stellt?
Für die richtige Antwort erhälst du ein Hörbuch von Murphy: "Sorge dich nicht, lebe!"
Hoffentlich kriegst dus raus!


Da ich mich ja nur auf deinen Dummschwall bezog, denke ich, dass ich sehr gut mitreden kann. Denn den hab ich hier ja ausführlich lesen können.

Und jetzt her mit dem Hörbuch!