Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 11. Mai 2005, 20:10

Welche Hörspiele lasst Ihr links liegen?

Gibt es bestimmte Hörspiele oder bestimmte Hörspiellabel, die Euch überhaupt nicht interessieren? Die Ihr auf dem Flohmarkt auch liegen lasst, wenn sie nur 10 Cent kosten? Die Ihr nicht mal geschenkt nehmen würdet?

Ich lasse eigentlich alle sogenannten Billiglabel-Cassetten liegen: Echo, Starlet, Liliput, King und wie sie alle heißen. Die interessieren mich überhaupt nicht. Von diesen Labeln habe ich keine einzige MC.

Bei Platten nehme ich mittlerweile nur noch mit, was mich wirklich interessiert. (Bis auf Europa, wo ich LP-Komplettsammler bin.) Bis vor einigen Jahren habe ich fast jede Platte, die ich noch nicht hatte, mitgenommen (egal von welchem Label), auch wenn es "Hänsel und Gretel" von "für Dich" war, die ich bis heute noch nicht gehört habe. Mittlerweile habe ich da einen etwas besseren Überblick und weiß, was ich haben will und was nicht und selektiere entsprechend. :)

Wie steht`s denn mit Euch?
Damals glaubte ich kein Wort von diesen Geschichten, aber jetzt bin ich nicht mehr so sicher.

2

Mittwoch, 11. Mai 2005, 20:35

Hi LUke,
sieht bei mir ähnlich aus. Mittlerweile kaufe uich nur noch SAchen, die ich auch höre oder es sibnd Kassetten von POly, Fontanba und ein paar anderen Labels, die ich halt komplett haben möchte. Aber No Name Label kommen mir auch nicht mehr ins Haus.

Bei LPs kaufe ich eigentlich nur ganz bestimmte Stücke, die es nicht als MC gibt oder die halt in Top-Zustand sind.
Gruß, Molo

3

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:20

Hi, Luke!

Also ich mache es mir da sehr einfach. Ich kaufe wirklich nur Hörspiele, die mich interessieren (oder die mir als Kind gefallen haben).

Ich habe nicht das Ziel, irgendein Label komplett zu haben, weil ich glaube, dass bei jedem Label auch Ausfälle dabei sind.

Was Billig-Label angeht: Um "delta" mache ich einen Bogen seit meinem Reinfall mit der "Ben Hur"-MC.


Grüße!
Ein Lehrer zum anderen:
"Unsere Schüler sehen viel zu viel fern."
"Wieso?"
"Heute ist einer mitten in der Klassenarbeit aufgestanden und hat gesagt: `Ich nehm' den Telefonjoker!´"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Uwe« (11. Mai 2005, 21:22)


Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:42

Ich war zu meinen Sammlerzeiten auch auf bestimmte Labels abboniert. Quasi jedes Label,von dem ich bereits aus meiner Kindheit etwas besaß sollte komplett werden.Hierzu zählten die populären Labels wie Europa,Peg,Maritim,Fontana,Philips,Intercord,FürDich und Tom&Della.
Von Zebra,Ariola oder auch Unsere Welt hatte ich früher nix besessen,also hab ich Hörspiele dieser Labels quasi kategorisch ausgeklammert;doof finds ich heute schon wenn ich daran denke was ich auf dem Flohmarkt an raren und interessanten Sachen einfach liegengelassen habe...

5

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:48

Hi Roland,
das war bei mir aber auch so. Ich hab zunächst auch nur Europa und bestimmte Serien von anderen Labeln gesammelt. Ich will gar nicht wissen, an wie vielen raren Sachen ich einfach vorbeigelaufen bin, weil ich sie als Kind nicht hatte.
Gruß, Molo

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:49

Ich könnte mich heute noch schwarzärgern...vermutlich habe ich gedacht "och die find ich auch noch ein paar Jahre später nochmal,wenn es ebay gibt und hörspiele boomen" :{

7

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:54

Ach, nicht drüber aufregen, bringt nichts. Ich hab sie wahrscheinlich nicht mitgenommen, weil ich mit dem zufrieden war, was ich hatte. Erst im laufe der Zeit merkte ich, dass es auch tolle Sachen jenseits von Europa gab.
Gruß, Molo

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:55

Ist auch irgendwie schön an die Sammleranfänge zu denken,da gerate ich schnell darüber ins Schwärmen,wieviele tolle Hörspiele man früher auf dem hiesigen Trödelmarkt finden konnte.*seufz*

9

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:58

Ja, das ist wohl wahr. Ich will auch gar nicht klagen, denn ich kann zumindest behaupten, dass ich jede Woche mit einem vollen Rucksack nach Hause kam. Rekord waren mal 100 Hörspiele auf einem Flohmarkt und einige Schnpäächen aus der Zeitung.
Gruß, Molo

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:00

Ja,das erinnert mich an die Zeit an denen ganzen Kartons "nur" mit Kinderschallplatten gefüllt waren, da musste man nicht einmal "graben" einfach nur ins Auto und gut.

11

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:04

Das war die Zeit, wo man des öfteren hörte "das sind nur Kinderkassetten bzw Platten, keine Musik". :lach:
Gruß, Molo

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:06

Ja genau, und das war auch die Zeit ohne Hörspielkataloge und Geier-Händler die schon vorher alles auf dem Markt danach abgrasten...

13

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:13

Tja, schön war es zu der Zeit. Ich gehe nur noch selten auf einen Flohmarkt, weil es mittlerweile keinen Spaß mehr macht. In den letzten Jahren hat die Qualität der Märkte extrem nachgelassen. Fast nur noch Neuware.
Gruß, Molo

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:16

Irgendwann verläßt einen die Hoffnung.Man muss nur genug von diesen Märkten mitgemacht haben...
Aber letztens haben ich mal wieder eine Europa-Bildplatte für nen Euro ergattern können;leider nur eine Ausnahme...

15

Mittwoch, 11. Mai 2005, 22:24

Dass man immer weniger findet, kann ich eigentlich nicht unbedingt behaupten. Das hängt sicherlich auch davon ab, wieviel man schon hat. Wenn man bereits 5.000 oder mehr Cassetten oder Platten zu Hause stehen hat, ist natürlich die Wahrscheinlichkeit sehr gering, auf einem Flohmarkt noch was Neues zu finden. Ich suche noch ziemlich viel und finde deswegen auch nach wie vor viel auf Flohmärkten. Sicherlich ist da nicht jede Woche eine fontana oder eine Poly mit dabei, aber hin und wieder schon. :)
Damals glaubte ich kein Wort von diesen Geschichten, aber jetzt bin ich nicht mehr so sicher.

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Mai 2005, 10:04

Nee Luke,es wird meiner Meinung nach generell weniger und hat nichts damit zu tun,das man nunmehr Sachen links liegen läßt weil man diese schon in seinem Schrank hat; das man deswegen weniger findet wäre ja soweit noch logisch nachvollziehbar für mich, aber ich kann nur einen stetigen Schwund an Hörspielfunden auf Trödelmärkten feststellen.
Ausnahmen gibt es hin und wieder mal,aber die Zeit der großen Funde ist scheinbar vorbei. Klar auch,bei umherrschwirrenden Profihändlern,ebay und co.

17

Donnerstag, 12. Mai 2005, 13:42

Zitat

Original von Rolandus
Ausnahmen gibt es hin und wieder mal,aber die Zeit der großen Funde ist scheinbar vorbei. Klar auch,bei umherrschwirrenden Profihändlern,ebay und co.


Mag sein, vielleicht bin ich auch noch ein wenig geblendet von meinem Fund am vorletzten Sonntag. Da hatte ein Ehepaar ein Plattenalbum (wo die Platten in diesen Hüllen stecken und man blättern kann) und drinnen steckten fast 20 Märchenplatten, von denen einige sogar noch verschweißt waren, u.a. "Das Schiff mit den purpurnen Segeln" von fontana und "Die kleine Seejungfrau" und "Rumpelmuck" von Europa und einige "Schrumpeldeis" in super Zustand. Jede Platte 1.- Euro. OK, nichts besonderes, aber so etwas findet man halt immer noch.

Aber in der Tendenz habt Ihr schon recht: Es wird immer weniger. Dennoch: Je mehr man hat, desto schwieriger wird es, mal wieder was Neues am Sonntag Morgen zu finden.
Damals glaubte ich kein Wort von diesen Geschichten, aber jetzt bin ich nicht mehr so sicher.

Streifenkarl

Kaffeemühlendieb

Beiträge: 2 849

Wohnort: Winzenbutzhausen

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Mai 2005, 13:45

Da hat dein Freund meiner Meinung nach einen super-Treffer gelandet. Weder alltäglich noch allwöchentlich zu finden!

19

Donnerstag, 12. Mai 2005, 14:21

Zitat

Original von Rolandus
Da hat dein Freund meiner Meinung nach einen super-Treffer gelandet.


Welcher Freund? :confused:
Damals glaubte ich kein Wort von diesen Geschichten, aber jetzt bin ich nicht mehr so sicher.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher