Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Oktober 2005, 10:30

Vom 10-Finger-System und einem Schüler vorm Verfassungsgericht ...

Zitat

Schüler klagt wegen Tippsystems

Schleswig/Norderstedt (ddp-nrd). Die Tippfertigkeiten eines Berufsschülers beschäftigen derzeit das Schleswiger Verwaltungsgericht. Der 19-jährige Ausbildende zum Kaufmann für Bürokommunikation will weiterhin lediglich mit zwei Fingern statt wie vom Lehrplan gefordert mit allen zehn Fingern auf der Tastatur schreiben. Der Schüler habe einen Eilantrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gestellt, sagte ein Gerichtssprecher am Donnerstag auf ddp-Anfrage in Schleswig. Mit einer Entscheidung des Gerichts sei noch vor Ende des Monats zu rechnen. Sollte der zuständige Richter den Antrag abweisen, bleibe dem 19-Jährigen noch der Weg an das Oberverwaltungsgericht.

«Das Zehn-Finger-System ist ein Eingriff in die freie Entfaltung meiner Persönlichkeit», sagte der 19-Jährige der in Rendsburg erscheinenden «Landeszeitung» (Donnerstagausgabe). Mit nur zwei Fingern will er eigenen Angaben zufolge bis zu 500 Anschläge in der Minute schaffen. Die Computertastatur sei «für die menschliche Hand doch eigentlich gar nicht ausgelegt», sagte er.

Der 19-Jährige begann erst vor wenigen Wochen seine Ausbildung. Ende Oktober steht in seiner Berufsschulklasse in Norderstedt eine Klassenarbeit im Fach Textverarbeitung an. Der Lehrplan schreibt das Tippen mit zehn Fingern vor.

(ddp)

Quelle: Y A H O O


Lachen?

Oder doch besser Weinen?

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Mittwoch.
Skywise: "Wie kommt's eigentlich, daß der X plötzlich zum stellvertretenden Amtsleiter aufsteigt? Der hat doch ein Durchsetzungsvermögen wie ein geschmolzener Camembert. Hat er überhaupt Erfahrungen mit Personal und so?"
Kollege: "Als ich ihn damals kennengelernt habe, war er Obermeßdiener. Er kennt sich also seit frühester Jugend mit Führungspositionen aus."
Skywise: :facepalm:

dal

Schnarchnase

Beiträge: 989

Wohnort: Hamburg

Beruf: Buchhaltungssklave

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. Oktober 2005, 10:36

wenn er es schaft mit Adlersuchsystem Texte von einem Zettel abzutippen oder welche die "an die Wand geworfen" werden ist doch egal wie er tippt. Wenn er natürlich die Tasten sehen muß ...
I know Darth Vader really got you annoyed
But remember, if you kill him, then you'll be unemployed

3

Freitag, 7. Oktober 2005, 10:58

Zitat

Original von dal
wenn er es schaft mit Adlersuchsystem Texte von einem Zettel abzutippen oder welche die "an die Wand geworfen" werden ist doch egal wie er tippt. Wenn er natürlich die Tasten sehen muß ...

Ja, das stimmt schon. Grundsätzlich ist es mir auch egal, ob er mit Nase, Ellenbogen, Zehen oder Arschbacken tippt, aber die Begründung läßt mich herzhaft in die Tischkante beißen.

Zitat

Die Computertastatur sei «für die menschliche Hand doch eigentlich gar nicht ausgelegt

'tschuldigung, aber das ist, als ob sich auf dem Bau einer beschwert, daß die Steine so rauh sind.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Mittwoch.
Skywise: "Wie kommt's eigentlich, daß der X plötzlich zum stellvertretenden Amtsleiter aufsteigt? Der hat doch ein Durchsetzungsvermögen wie ein geschmolzener Camembert. Hat er überhaupt Erfahrungen mit Personal und so?"
Kollege: "Als ich ihn damals kennengelernt habe, war er Obermeßdiener. Er kennt sich also seit frühester Jugend mit Führungspositionen aus."
Skywise: :facepalm:

4

Freitag, 7. Oktober 2005, 11:02

Zitat

Original von Skywise

Zitat

Die Computertastatur sei «für die menschliche Hand doch eigentlich gar nicht ausgelegt

'tschuldigung, aber das ist, als ob sich auf dem Bau einer beschwert, daß die Steine so rauh sind.


Dass eine Standard Tastatur nicht ergonomisch geformt ist steht ja nun ausser Frage und wenn in der Schule keine Ergonomie gegeben ist kann er sich eben anders behelfen (andere Leute würden eine entsprechende Tastatur kaufen).

Meiner Meinung nach kann man keinem Schüler vorschreiben wie er zu tippen hat. Es gibt ja auch keine Vorschrift wie ein Kugelschreiber oder Füller gehalten werden muss, ganz zu Schweigen von links- oder rechtshändigem Schreiben ;) Die "böse Hand" gibt es ja glücklicherweise auch nicht mehr im deutschen Unterricht (einer meiner Onkel hatte da noch drunter zu leiden)

5

Freitag, 7. Oktober 2005, 11:47

Zitat

Original von Kabukichan

Meiner Meinung nach kann man keinem Schüler vorschreiben wie er zu tippen hat.


Doch kannst Du schon.
Unterhalte Dich mal mit meiner Freundin, die hat eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin gemacht...
Klar wird das da indirekt gemacht - über die geforderten Anschläge. Die schafft man mit 2 Fingern einfach nicht.

Ich wage übrigens zu bezweifeln, dass die Verfassungsbeschwerde (sollte er so weit gehen) angenommen würde...

6

Freitag, 7. Oktober 2005, 11:58

Zitat

Original von Tobiashi

Zitat

Original von Kabukichan

Meiner Meinung nach kann man keinem Schüler vorschreiben wie er zu tippen hat.


Doch kannst Du schon.
Unterhalte Dich mal mit meiner Freundin, die hat eine Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin gemacht...
Klar wird das da indirekt gemacht - über die geforderten Anschläge. Die schafft man mit 2 Fingern einfach nicht.

Ich wage übrigens zu bezweifeln, dass die Verfassungsbeschwerde (sollte er so weit gehen) angenommen würde...


Als Fremdsprachensekretärin erhält man aber auch (vermutlich) eine entsprechende Ausbildung für das 10-Finger-System. Im beschriebenen Fall wird diese Schreibweise vorgeschrieben, ohne dass es ein entsprechendes Lehrfach dafür gibt... zumindest verstehe ich das jetzt so ;)

Zu meiner Oberstufenzeit hieß es im Vorfeld, dass Referate u.ä. nur getippt akzeptiert werden würden, worauf hin ich in nem VS-Kurs tippen gelernt hab. Als in der Oberstufe dann das erste Referat anstand haben alle "Nichttipper" solange Rabatz gemacht, bis diese Schreibregel geändert wurde. Das Argument damals war: "Ohne entsprechenden Unterricht kann man diese Fähigkeit nicht vorraussetzen".

Wahrscheinlich wird es aber darauf rauslaufen, dass man in einer berufsbildenden Schule bzw. Berufskolleg mehr Eigenarbeit vorraussetzen kann als in einer normalen Schule...

7

Freitag, 7. Oktober 2005, 12:13

Zitat

Original von Kabukichan
Als Fremdsprachensekretärin erhält man aber auch (vermutlich) eine entsprechende Ausbildung für das 10-Finger-System. Im beschriebenen Fall wird diese Schreibweise vorgeschrieben, ohne dass es ein entsprechendes Lehrfach dafür gibt... zumindest verstehe ich das jetzt so ;)

Doch, gibt es. Nennt sich "Textverarbeitung".
Zum besseren Verständnis: die im Artikel genannte Ausbildungs- bzw. Berufsbezeichnung "Kaufmann / Kauffrau für Bürokommunikation" ist gleichzusetzen mit dem früheren Berufsbild "SekretärIn / Vorzimmer", d. h. daß zu meiner Zeit (also vor elf Jahren) auch Stenographie noch zur Ausbildung gehörte.

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Mittwoch.
Skywise: "Wie kommt's eigentlich, daß der X plötzlich zum stellvertretenden Amtsleiter aufsteigt? Der hat doch ein Durchsetzungsvermögen wie ein geschmolzener Camembert. Hat er überhaupt Erfahrungen mit Personal und so?"
Kollege: "Als ich ihn damals kennengelernt habe, war er Obermeßdiener. Er kennt sich also seit frühester Jugend mit Führungspositionen aus."
Skywise: :facepalm:

8

Freitag, 7. Oktober 2005, 14:08

Zitat

Meiner Meinung nach kann man keinem Schüler vorschreiben wie er zu tippen hat.


Im Gegenteil, wenn die Lehrpläne das vorsehen, dann IST es vorgeschrieben, ob er will oder nicht. :D

Und das hat ja auch durchaus seinen Sinn. Das 10-Fingersystem ist ja eben daraufhin angelegt, BLIND schnell Texte abzutippen, und eben nicht per Adler-SUCH-System.

Und 500 (getroffene) Anschläge pro Minute blind bei Adlersuchsystem wage ich doch sehr zu bezweifeln. :confused:
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



Eismarder

Ich brauch Urlaub...

Beiträge: 1 967

Wohnort: Da wo´s immer regnet

  • Nachricht senden

9

Freitag, 7. Oktober 2005, 16:22

Ich hab damals beim Bund meine Prüfung auf ner mechano-elektrischen Telexmaschine machen müssen. Hab aber dort 430 Anschläge geschafft (mit 0 Fehlern).
Tastatur war so abgedeckt, das man die Hand eh nicht wegbewegen konnte. Da hätte der Typ mit dem 2 Fingersystem keine Chance gehabt, unter dem Deckblech zu arbeiten. Außerdem schafft der allerhöchstens 250 Anschläge eines normal schweren Prüfungstextes (inkl. Zahlen und Zeichen!!) mit seinem 2 Finger System.
Aber jemandem vorzuschreiben , wie er zu Tippen hat finde ich allerdings Piefkemäßig. Das ist wieder so typisch deutsch. Dem Chef ist doch scheißegal, wie der Text aufs Papier kommt, solange er korrekt und on time gefertigt wird.
Außerdem glaub ich nicht,das er 500 Anschläge schaffen muß, um das Ausbildungsziel zu erreichen, oder weiß es einer genau?
Physikalische Gesetze sind dazu da, das man sie bricht.
Unterschätze nie einen Menschen, der einen Schritt zurück macht - er könnte auch Anlauf nehmen!
Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken !!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eismarder« (7. Oktober 2005, 16:24)


10

Samstag, 8. Oktober 2005, 01:44

eben die ausbildung begonnen und schon kein bock mehr :D
Eingeschränkter Winterdienst. Betreten auf eigene Gefahr!


Dieser Beitrag wird 155 mal editiert werden, das letzte Mal von Sledge_Hammer: 05.08.2012, 10:37.

11

Samstag, 8. Oktober 2005, 07:27

Zitat

Original von Skywise
"Kaufmann / Kauffrau für Bürokommunikation" ist gleichzusetzen mit dem früheren Berufsbild "SekretärIn / Vorzimmer", d. h. daß zu meiner Zeit (also vor elf Jahren) auch Stenographie noch zur Ausbildung gehörte.


steno und zehn-finger werden bei uns in dem berufsbild und für die fachangestellten für bürokommunkation immer noch gelehrt...

ich hoffe, er geht mit der klage sowas von den bach runter, kann ja tierpfleger werden, dann muss er nicht mit zehn fingern tippen X(
... Ich nehm eine Portion Gammelfleisch und die Schwenkkartoffeln dazu ...

NZ - love u

12

Samstag, 8. Oktober 2005, 11:56

Zitat

Original von Irre
ich hoffe, er geht mit der klage sowas von den bach runter, kann ja tierpfleger werden, dann muss er nicht mit zehn fingern tippen X(


Dann will'er vermutlich Elefanten nur mit einer Hand füttern :lach:
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



13

Samstag, 8. Oktober 2005, 12:00

Mit so einer Aktion verschafft man sich vermutlich auch optimale Einstellungschancen. Denn wenn ein potentieller Arbeitgeber mitkriegt, daß dieser Schwachkopf wegen so was vor Gericht geht, dann wird der sich denken, daß das vermutlich auch bei jeder anderen Kleinigkeit im Betrieb nicht anders laufen wird ...

Das Traurige ist nur, daß für solche Typen dann auch wieder der Staat aufkommen muß :stein:
Zahlreiche Hörspiel-LPs zum Anschauen und Kaufen

Bruzes Plattenkiste & Hoerspielplatte.de



14

Samstag, 8. Oktober 2005, 14:08

Zitat

Berufsschüler will nur mit zwei Fingern tippen

Für Matthias K. begann seine Lehre zum Kaufmann für Bürokommunikation recht angenehm: Der Chef duzte gleich am ersten Tag, die Kollegen sind nett, die Arbeit geht leicht von der Hand. "Ich mache erstmal all die ungeliebten Azubi-Jobs", erzählt Matthias - zum Beispiel Anrufe entgegennehmen, Inventuren durchführen und auch Briefe abtippen.

Doch genau damit bekommt Matthias gerade seine Probleme. An der Tastatur ist der 19-jährige Norderstedter ein Virtuose. Das Schreiben gelingt ihm mit links. Oder mit rechts. Auf jeden Fall mit seinen zwei Zeigefingern, denn Matthias mag beim Tippen den doppelten Adlerflug: ausspähen, einkreisen und attackieren - alles mit den Zeigefingern. An seiner Berufschule sieht man das gute alte Adler-Suchsystem indes nicht so gern.

Im September hat Matthias seine Lehre begonnen, in drei Jahren will er fertiger Bürokaufmann sein. Mit den erlernten Qualifikationen "bin ich dann so eine Art linke Hand vom Chef". Doch bis es so weit ist, soll er sich den Bedingungen der Berufsschule Norderstedt beugen. Und die verlangt laut Lehrplan von allen Azubis, die "Normtastatur kennenzulernen, zu benutzen und das Zehn-Finger-Tastschreiben zu beherrschen" - was Matthias K. für "längst überholt" hält.

Darum zieht der Berufsschüler vor das Verwaltungsgericht Schleswig. Sein Wunsch: "Ich will meine Prüfung im Fach Textverarbeitung mit so vielen Fingern schreiben, wie ich es für richtig halte, und das ohne Punktabzug."

Rebellion gegen die zehnfingrige Knechtschaft

Den ersten Ärger gab es für den Tastatur-Exoten, als er im praktischen Unterricht schneller tippte als alle anderen. Mit beachtlichen 500 Anschlägen pro Minute sausten seine Zeigefinger über die Tasten, "die anderen Schüler schafften da nur 60 Anschläge". Prompt schöpfte die Lehrerin Verdacht. Ein Blick über die Schulter des Zwei-Finger-Verfechters enthüllte den Bluff: Hier bleiben acht Finger ungenutzt.

Eine Einigung ist nicht möglich, denn die Lehrerin hat ihm eine Sechs versprochen, sollte er nicht mitziehen, wie es der Lehrplan vorsieht. Matthias K. weigert sich aber partout, ein System zu lernen, das er für "viel zu langsam und altmodisch" hält. Das Verwaltungsgericht soll nun entscheiden, und das zügig, ist doch in zwei Wochen schon die erste Prüfung. Deshalb hat Matthias einen "Eilantrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung" eingereicht. Ein Gerichtssprecher wies jedoch schon darauf hin, mit einer Entscheidung sei "nicht ganz so schnell" zu rechnen.

Einstweilen muss sich Matthias, wie alle anderen Auszubildenden auch, mehr schlecht als recht mit zehn Fingern abmühen. Dabei könne er doch "blind schreiben", rühmt er sein Geschick, "schließlich bin ich mit dem Amiga 500 groß geworden." Der erste eigene Computer und treue Weggefährte wird ihm im Kampf gegen die Schule allerdings wenig nützen. Und sein Chef im Betrieb weiß vom Zwist nichts, denn Matthias hat "Angst, dass der sich wundert, warum man wegen so einer Nichtigkeit eine Klage einbringt".

Und warum bemüht er wegen so einer Nichtigkeit das Gericht? Matthias ist kurz sprachlos und antwortet dann: "Ich will Anerkennung für meine Schreibweise." Der Lehrling sieht sich als Verfechter der freien Schreibkunst auf deutschen Tastaturen, als Rebellen gegen die zehnfingrige Knechtschaft. Werde die Klage vor Gericht anerkannt, dann sei das nicht nur ein Erfolg für ihn, sondern auch für alle anderen Auszubildenden. "Denn", so Matthias ganz pathetisch, "einer muss ja den Anfang machen."

Von Marc Röhlig (getippt mit drei Fingern pro Hand)

Quelle: Spiegel


Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Mittwoch.
Skywise: "Wie kommt's eigentlich, daß der X plötzlich zum stellvertretenden Amtsleiter aufsteigt? Der hat doch ein Durchsetzungsvermögen wie ein geschmolzener Camembert. Hat er überhaupt Erfahrungen mit Personal und so?"
Kollege: "Als ich ihn damals kennengelernt habe, war er Obermeßdiener. Er kennt sich also seit frühester Jugend mit Führungspositionen aus."
Skywise: :facepalm:

15

Samstag, 8. Oktober 2005, 16:29

Zitat

Original von Skywise

Zitat

...
Und warum bemüht er wegen so einer Nichtigkeit das Gericht? Matthias ist kurz sprachlos und antwortet dann: "Ich will Anerkennung für meine Schreibweise." Der Lehrling sieht sich als Verfechter der freien Schreibkunst auf deutschen Tastaturen, als Rebellen gegen die zehnfingrige Knechtschaft. Werde die Klage vor Gericht anerkannt, dann sei das nicht nur ein Erfolg für ihn, sondern auch für alle anderen Auszubildenden. "Denn", so Matthias ganz pathetisch, "einer muss ja den Anfang machen."
...


Gruß
Skywise


also ist er ein moderner held :D
Eingeschränkter Winterdienst. Betreten auf eigene Gefahr!


Dieser Beitrag wird 155 mal editiert werden, das letzte Mal von Sledge_Hammer: 05.08.2012, 10:37.

16

Samstag, 8. Oktober 2005, 17:10

Zitat

Original von Sledge_Hammer
also ist er ein moderner held :D

Ja, die Aussage hat mich auch sehr gefreut.

Aber mich würde trotzdem interessieren, was sein Chef zu dieser Sache sagt, denn der dürfte ja mittlerweile auch ein bißchen Wind von der ganzen Angelegenheit bekommen haben. :harhar:

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Mittwoch.
Skywise: "Wie kommt's eigentlich, daß der X plötzlich zum stellvertretenden Amtsleiter aufsteigt? Der hat doch ein Durchsetzungsvermögen wie ein geschmolzener Camembert. Hat er überhaupt Erfahrungen mit Personal und so?"
Kollege: "Als ich ihn damals kennengelernt habe, war er Obermeßdiener. Er kennt sich also seit frühester Jugend mit Führungspositionen aus."
Skywise: :facepalm:

Trivio

ehem. Bonecutter

Beiträge: 174

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Samstag, 8. Oktober 2005, 20:19

Ist auf jeden Fall eine lustige Angelegenheit :lach:

Irgendwie kann ich Ihn schon verstehen, mir würde es ähnlich gehen. Ich hab' vor Jahren schon mal versucht, das 10-Finger System zu erlernen, das Ganze hab' ich dann ohne Erfolg beendet. Ich hab' mittlerweile auch mein eigenes System entwickelt, wieviele Finger ich genau einsetze weiß ich auch nicht, in einem längeren Text kommen aber alle 10 zum Einsatz :DD ;)
Gruß,

Trivio (ehemals Bonecutter)

Beiträge: 1 336

Wohnort: Tortuga

Beruf: Seeräuber

  • Nachricht senden

18

Samstag, 8. Oktober 2005, 20:36

Zitat

Original von Tobiashi

Klar wird das da indirekt gemacht - über die geforderten Anschläge. Die schafft man mit 2 Fingern einfach nicht.


Ich weiß ja nicht, was heutzutage in Berufsschulen gefragt wird, aber vor knapp über 10 Jahren haben wir in der Höheren Handelsschule auch Zehn-Finger-Schreiben gelernt, damals allerdings noch auf sogenannten Textautomaten.

Gefordert waren minimal 140 Anschläge in der Minute. Einer meiner Klassenkameraden bekam das mit 10 Fingern auch nicht gebacken, aber er hat die Prüfung mit 6 Fingern geschafft (jeweils Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger beider Hände).

BTW: 187 Anschläge, wenn ich mich noch recht genau erinnere. Er war der Viertschnellste in unserer gesamten Stufe. Fehlerfrei! :)
Jack
"Ihr werdet nie den Tag vergessen, an dem ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet"



irina

kriseninterventionsteam

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. Oktober 2005, 21:25

die klage ist natürlich lächerlich, aber ebenso lächerlich finde ich es, dass man den kerl nicht in ruhe sein zweifingersystem praktizieren lässt! zumindest, wenn er wirklich blind tippen kann und seine anschläge stimmen, ist das doch einfach schwachsinnig, ihn zum erlernen eines system zu zwingen, das sich irgendwelche schlauen köpfe irgendwann mal ausgedacht haben und das als verbindlich erklärt wurde, wenn es bei ihm nur zu einem führt: zu weniger anschlägen und mehr fehlern.

m.E. totaler humbug. typisch deutsche bürokratie. tyisch uneinsichtige lehrer!
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

Qanik

Freche Lippe

Beiträge: 865

Wohnort: Koboldland

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 9. Oktober 2005, 01:12

O__o Also ich hab vor 'n paar Jahren auch mal 'ne Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation gemacht (das schafft IMO jeder dressierte Affe). Gefordert wurde bei uns nicht explizit Tippen mit 10 Fingern (obwohl man uns das beibringen wollte), sondern nur 'ne bestimmte Anzahl Anschläge pro Zeiteinheit. Man mußte halt die Aufgabe in 'ner bestimmten Zeit erledigt haben. Das geforderte Tempo hab ich damals mit meinem 3-5 Fingersystem spielend geschafft...
As I close my eyes
The vivid rain, enclouds a memory
If I'm dreaming don't wake me
I will rise so easily
As I close my eyes outside the world,
Lies in yesterday
If I'm dreaming I will awake...


[SIZE=7][I will awake - Vanishing Point][/SIZE]