Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CLH - Hoerspielforum und mehr. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

irina

kriseninterventionsteam

  • »irina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 470

Wohnort: sanatorium

Beruf: datenschutzbeauftragte

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. März 2006, 08:47

wünsch dir was... von titania!

nachdem titania ja jetzt "frankenstein" anpackt, ist mir eingefallen, dass ich mir eigentlich auch "dracula" von titania wünschen würde – obwohl es natürlich schon zahlreiche vertonungen des stoffes gibt.

habt ihr noch grusel- oder krimiklassiker im kopf, die ihr euch bei titania gut vorstellen könntet?
»Alles, was Spaß macht, ist entweder unmoralisch, illegal oder macht dick. In besonders spaßigen Fällen alles auf einmal.« (Mae West)

leocat

Königin von Hukapetapank

Beiträge: 2 865

Wohnort: Auch fast ganz oben

Beruf: Buchhändlerin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. März 2006, 10:20

Oh ja...
Agatha Christie-Krimis wären klasse (egal von welchem Label - aber Titania wäre natürlich besonders gut.)
Was mich krimi-mäßig auch noch interessieren würde, wäre mal eine Serie über die großen (realen) Verbrechen des 19. und 20. Jahrhunderts. z.B. Dr. Crippen oder dieser Kindermord (aus dem Wilkie Collins später seinen "Mondstein" gemacht hat.)

3

Dienstag, 21. März 2006, 10:43

Zitat

Original von leocat
Was mich krimi-mäßig auch noch interessieren würde, wäre mal eine Serie über die großen (realen) Verbrechen des 19. und 20. Jahrhunderts. z.B. Dr. Crippen oder dieser Kindermord (aus dem Wilkie Collins später seinen "Mondstein" gemacht hat.)

Die Idee hat was ... :]
Ich würde noch Joachim Kroll vorschlagen, Peter Kürten, Karl Denke oder Jürgen Bartsch :harhar: ... auch Bruno Lüdke wär' nicht uninteressant ...

:gruebel:

Doch, die Idee hat wirklich was :D

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Skywise (über neue Kollegin): "Wie heißt denn dieser Grace-Kelly-Verschnitt, der vorhin am Kopierer gestanden hat?"
Kollegin: "'Grace Kelly'? Ja, das paßt perfekt. Den Namen probier' ich nachher an ihr aus!"
Später.
Skywise: "Und, wie war's?"
Kollegin: *motz* "Die Grace Kelly weiß nicht, wer Grace Kelly ist."

4

Dienstag, 21. März 2006, 16:33

wie wärs mit Charlie Chan :]

5

Dienstag, 21. März 2006, 16:38

Das Leben des dt. Serienmörders Haarmann würde mich interessieren.

Warte, warte, warte noch ein weilchen dann kommt Haarmann auch zu Dir. Mit seinem kleinen Hackebeilchen macht er Hackfleisch uch aus Dir.


Meine Oma hat mir mal erzählt, daß die Kinder dieses Lied früher immer gesungen haben.

6

Dienstag, 21. März 2006, 17:06

Zitat

Original von leocat
Oh ja...
Agatha Christie-Krimis wären klasse (egal von welchem Label - aber Titania wäre natürlich besonders gut.)

:dafuer:
Ist es ein Vogel!? Ist es ein Flugzeug!? Nein, es ist................der Teddy!

7

Dienstag, 21. März 2006, 18:37

Zitat

Original von leocatAgatha Christie-Krimis wären klasse

Da sagst Du was. Von Christie-Hörspiele träume auch ich schon lange. Wieso gibt es die eigentlich noch nicht? Bietet sich doch geradezu an. Da ist sicher wieder jemand knauserig mit den Lizenzen. Anders kann ich mir das nicht erklären. :confused:

8

Donnerstag, 30. März 2006, 10:39

Zitat

Original von Hobse
wie wärs mit Charlie Chan :]


das unterstütze ich doch mal sofort !!! :up: :DD

"nero wolfe" wurde mir auch gut gefallen !!!

das mit christie hatten wir ja schon mal. die machen doch alle lieber hörbücher daraus !!! schade !!! aber man soll ja die hoffnung nicht aufgeben !!!

9

Donnerstag, 30. März 2006, 16:51

Werke von Henry Slesar und Agatha Christie wären nicht schlecht. Auch von Francis Durbridge.

Im Gruselgenre ist ausser Dracula eigentlich alles gelaufen. Vielleicht traut man sich noch an Dr. Mabuse oder Dr. Fu Man Chu ran. Oder ans Zombie-Thema.

10

Mittwoch, 23. August 2006, 15:19

Da die Wünsche in diesem Thread scheinbar (zumindest teilweise) von Titania erfüllt werden, hol ich ihn mal wieder an's Tageslicht zurück. :D
Wer will nochmal, wer hat noch nicht???

11

Mittwoch, 23. August 2006, 15:23

nach wie vor : charlie chan !!!

aber die vernachlässigen die krimi-sparte etwas zu gunsten des grusels - lässt sich sicher besser verkaufen !!! :DD

12

Mittwoch, 23. August 2006, 15:27

ich hätte gern mehr Vampirstories, kenne dummerweise aber keine weiter (von JS und solchen Blödeleien mal abgesehen). Auch "Die Familie des Vampirs" war mir vor Titania nicht bekannt, gibbet da noch mehr Sachen dieser Kajüte?? :confused:

13

Mittwoch, 23. August 2006, 15:47

Zitat

Original von Thomas

aber die vernachlässigen die krimi-sparte etwas zu gunsten des grusels - lässt sich sicher besser verkaufen !!! :DD


Ich hatte mal wegen neuen Folgen der Krimi-Klassiker bei Titania nachgefragt. Die Antwort: ..Es sieht schlecht aus..." . Also ich würde in dieser Richtung nicht mehr soviel erwarten...

Gruss, F.

14

Mittwoch, 23. August 2006, 15:47

Zitat

Original von Gucki
ich hätte gern mehr Vampirstories, kenne dummerweise aber keine weiter (von JS und solchen Blödeleien mal abgesehen). Auch "Die Familie des Vampirs" war mir vor Titania nicht bekannt, gibbet da noch mehr Sachen dieser Kajüte?? :confused:

"Carmilla" von Le Fanu ... und "Der kleine Vampir" von Sommer-Bodenburg :clown:

@topic:
Ich bin mir ziemlich sicher, daß man aus Guy de Maupassants "Der Horla" mit sehr geringem Aufwand ein spannendes Grusel-Hörspiel machen kann :]

Gruß
Skywise
Radio Liederlicht
Liedermacher & Co.


Dienstag.
Skywise (über neue Kollegin): "Wie heißt denn dieser Grace-Kelly-Verschnitt, der vorhin am Kopierer gestanden hat?"
Kollegin: "'Grace Kelly'? Ja, das paßt perfekt. Den Namen probier' ich nachher an ihr aus!"
Später.
Skywise: "Und, wie war's?"
Kollegin: *motz* "Die Grace Kelly weiß nicht, wer Grace Kelly ist."

15

Mittwoch, 23. August 2006, 15:54

"carmilla" haben sie doch schon gemacht !!! :DD

"der horla" wäre klasse. die lesung von thorsten michaelis, bei "gigers vampirric", ist richtig klasse. das könnte ich mir gut als hsp vorstellen.

16

Mittwoch, 23. August 2006, 16:08

Zitat

Original von Thomas
...
"der horla" wäre klasse. die lesung von thorsten michaelis, bei "gigers vampirric", ist richtig klasse. das könnte ich mir gut als hsp vorstellen.


Wenn's gut ist, Titania hoffentlich auch! :]

Perry

bringt Angsthasen nach Muffenhausen

Beiträge: 4 462

Wohnort: 53°18' N, 10°24' O

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 23. August 2006, 20:05

Zitat

Original von Hobse
wie wärs mit Charlie Chan :]



:keineahnung: Wer ist Charlie Chan?
Folge einem Esel und du kommst in ein Dorf. Folge einer Ziege und du stürzt in den Abgrund.

Perry

bringt Angsthasen nach Muffenhausen

Beiträge: 4 462

Wohnort: 53°18' N, 10°24' O

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 23. August 2006, 20:08

Ferner könnte ich mir auch gut vorstellen, dass Titania auch einen guten Sherlock Holmes hinkriegen würde.

Aus dem Grusel- bzw. Mystery-Bereich wäre mein Vorschlag div. Storys von
H.P Lovecraft (z. B. "Das Ding auf der Schwelle") oder noch weitere Sachen von Poe.
Folge einem Esel und du kommst in ein Dorf. Folge einer Ziege und du stürzt in den Abgrund.

19

Mittwoch, 23. August 2006, 20:42

Beim Krimiklassiker hat man den Fehler gemacht bisher nur auf Holmes und Wallace zurück gegeriffeb zu haben. Die wurden bereits von anderen Labeln massenhaft vertont. Für beide wäre höchstens eine eigene Serie sinnvoll gewesen.

Man hätte bei den Krimiklassikern, genau wie beim Gruselkabinett auch auf Einzelwerke zurückgreiufen sollen.

20

Mittwoch, 23. August 2006, 23:06

Zitat

Original von Perry

Zitat

Original von Hobse
wie wärs mit Charlie Chan :]



:keineahnung: Wer ist Charlie Chan?


Charlie Chan ist ein hierzulande vielleicht nicht sooo bekannter Charakter. In Amerika allerdings sehr viel populärer, bekannt aus Pulps, dann Verfilmungen, Hörspiele, Zeichentrick, Comics, TV.

Ein klassischer Detektiv - Typus der zur Ikone geworden ist. Also vielleicht in einer Reihe mit Holmes, Poirot, Marple, Marlowe zu setzen, wenn man vom Stellenwert als Typus ausgeht.

Charlie Chan ist ein chinesisch / hawaiianischer Privatdetektiv und löst seine Fälle mit viel Humor und einer (heute wohl als etwas klischeebehaftet zu betrachtenden) "typischen" asiatischen Note.

Seine Hochzeit hatte er so in den 20ern bis in die 40er Jahre.

Es gab mal in den 70ern einen Spielfilm mit Ustinov, der aber albern ist.

In Deutschland ist wohl eine Kopie bekannter, nämlich Mr. Moto, in Filmen von Peter Lorre verkörpert.

Nichtsdestotrotz kann man Charlie Chan wohl als eine der ersten asiatischen Figuren, die im Mainstream der westlichen Populärkultur als eine Art Serienheld auftaucht, bezeichnen.

"Danke, sehr vielmals"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »1fromhell« (23. August 2006, 23:33)